Vielfältig mit echten Highlights - die abwechslungsreiche Tour 2021

Die Etappen der Tour de France

Die 21 Etappen der Tour de France 2021

Vielfältig mit echten Highlights - die abwechslungsreiche Tour 2021

Nach einem viertägigen Ritt durch die Bretagne wartet die Tour de France 2021 mit zahlreichen Höhepunkten auf: Nach einem Abstecher in die Alpen geht's zur Doppelbesteigung des Mont Ventoux, in die Pyrenäen und zum Schluss zu einem entscheidenden Zeitfahren. Die Tour startet am 26. Juni.

Die Tour de France und der Mont Ventoux - das ist eine endlose Geschichte. Die Historie der Frankreich-Rundfahrt und des baumlosen Giganten in der Provence ist gespickt mit Tragödien, Helden-Stories und unzähligen Anekdoten. Doch bei der Tour 2021 erfährt die Beziehung zwischen der Tour und ihrem mythischen Berg ein neues Kapitel: Erstmals wird der Ventoux an einem Tag gleich zweimal erklettert. Auf der 11. Etappe geht es zunächst über das Örtchen Sault und damit die "leichtere" Seite, anschließend wird der baumlose Gipfel über die bekanntere Strecke und die Ortschaft Bédoin erklettert.

Klassiker-Etappen zu Beginn in der Bretagne

Wenn die Fahrer dort angekommen sind, haben sie allerdings schon so einiges hinter sich. Denn die Veranstalter haben es auch dieses Mal wieder verstanden, ihrer Rundfahrt von Beginn an ein spektakuläres Gesicht zu verpassen. Das geht schon los mit den vier Tagen in der Bretagne, wo die Pedaleure gleich zu Beginn zwei knifflige Etappen mit Klassikercharakter zu absolvieren haben. Zeitbonifikationen im Ziel und zum Teil schon unterwegs werden dafür sorgen, dass ab der ersten Minute im Startort Brest hart und abwechslungsreich um das Gelbe Trikot des Gesamtführenden gekämpft werden dürfte.

Überhaupt gibt es dieses Mal für jeden Fahrer-Charakter ausreichend Gelegenheit, sich auszuzeichnen: Auf den 21 Etappen über insgesamt 3.383 Kilometer wird es neben sechs Bergetappen mit drei Bergankünften fünf wellige Abschnitte, aber auch acht Flachetappen für die Sprinter geben. Und anders als zuletzt dürfen sich dieses Mal auch die klassischen Zeitfahrer wieder auf zwei Festtage freuen: Es sind zwei Einzelzeitfahren mit mittlerer Länge und eher flachem Profil eingebaut. Das erste auf der 5. Etappe, das zweite auf der 20., also einen Tag vor Ende der Tour.

Charakteristik der Etappen
ArtAnzahl
Flachetappen8
Bergetappen6davon 3 Bergankünfte
Welliges Profil5
Einzelzeitfahren2

Nach einer Woche warten die Alpen

Schon am Ende der ersten Woche werden in den Alpen die ersten Bergetappen zu bewältigen sein, die das Gesamtklassement nach den hektischen ersten Tagen sicher schon ein wenig in Richtung der Favoriten verändern werden. Höhepunkt wird hier die 9. Etappe mit der Bergankunft auf der Skistation in Tignes, die 2019 wegen eines Unwetters nicht wie geplant angefahren werden konnte. Diesmal soll nichts dazwischenkommen, wenn die Fahrer das 2.107 Meter hochgelegene Ziel erklettern.

Es folgt das erwähnte Spektakel am Mont Ventoux, ehe der Tross durch den vermutlich wieder heißen Süden des Landes in Richtung der Pyrenäen rollt, wo in diesem Jahr vielleicht eine Vorentscheidung auf den Gesamtsieg fallen wird. Fünf Tage verbringen die Fahrer in der Bergregion, die schon seit jeher wegen ihrer steilen und technisch anspruchsvollen Anstiege berühmt und berüchtigt ist.

Pyrenäen-Höhepunkt am Nationalfeiertag

Den Höhepunkt in den Pyrenäen haben die Organisatoren ihrem ebenso spannenden wie prestigeträchtigen Drehbuch entsprechend auf den 14. Juli, also den französischen Nationalfeiertag, gelegt: Dann wird das Peloton auf der Königsetappe der Rundfahrt in der finalen Phase mit dem Col de Peyresourde, dem Col de Val Louron-Azet und am Schluss dem Col du Portet ein spektakuläres Berg-Trio erklimmen.

Entschieden ist aber auch nach der elenden Kletterei noch nichts so wirklich, denn am vorletzten Tag steht noch das zweite Einzelzeitfahren auf dem Programm. Das wird stilecht zwischen den Weinbergen rund um Bordeaux ausgefahren. Und: Spätestens seit dem vergangenen Jahr, als Tadej Pogacar dem bis dahin Führenden Primoz Roglic noch das Gelbe Trikot entriss, wissen wir: Es ist bis zum letzten Kilometer alles möglich!

oja | Stand: 18.06.2021, 15:20

Darstellung: