Heimsieg gegen Hannover Darmstadt 98 hält weiter Kurs Bundesliga

Stand: 07.11.2022 00:01 Uhr

Der SV Darmstadt 98 ist in der 2. Fußball-Bundesliga weiter nicht zu stoppen. Gegen Hannover 96 gab es den nächsten Heimsieg, und zwar mit 1:0 (0:0).

Entscheidend war ein traumhafter Treffer von Marvin Mehlem in der 63. Minute. Die Südhessen sind damit auch im 14. Spiel (!) in Folge im Unterhaus unbesiegt und erwiesen sich als echte Spitzenmannschaft, die ihre Aufstiegsambitionen einmal mehr unter Beweis stellte. Für Hannover 96 endet dagegen eine kleine Positiv-Serie von drei Spielen ohne Niederlage.

"Lilien" mit viel Biss

Die Gäste aus Niedersachsen begannen mit derselben Elf, die zuletzt erfolgreich war. Beim Tabellenführer schenkte Trainer Torsten Lieberknecht dem jungen, erst 19-jährigen Stürmer Oscar Vilhelmsson das Vertrauen erstmals von Beginn an.

Marcus Philipp, Sportschau, 04.11.2022 21:53 Uhr

Es entwickelte sich am ausverkauftem Böllenfalltor von Beginn an ein rassiges Spitzenspiel. Vor allem die "Lilien" agierten mit viel Biss - und jubelten nach 24 Minuten. Doch Kempes Tor ging eine Abseitsstellung voraus.

Darmstadt hat gegen Hannover die Tabellenspitze gefestigt. Mehlem erzielte das Tor durch einen Distanzschuss.

Kempe verschießt Elfmeter

Der zweite ganz große Aufreger folgte alsbald, nämlich in Minute 30. Nach einem Handspiel von Phil Neumann kurz vor der Torlinie entschied Schiedsrichter Benjamin Cortus nach Videobeweis auf Elfmeter. Neumann sah folgerichtig die Rote Karte. Doch Tobias Kempe ließ die große Chance zur Darmstädter Führung aus. 96-Keeper Ron-Robert Zieler parierte den gar nicht schlecht geschossenen Elfer.

In Unterzahl konzentrierten sich die Hannoveraner auf die Arbeit gegen den Ball und verdienten sich zunächst das Remis. Nach dem Wechsel drückten die "Lilien" - jetzt mit Emir Karic für Kempe - weiter aufs Tempo, konnten die fleißige Defensive des Gegners aber nicht knacken - bis zur 63. Minute.

Marcus Philipp, Sportschau, 04.11.2022 21:55 Uhr

Mehlem trifft traumhaft aus der zweiten Reihe

Da besorgte Marvin Mehlem mit einem Superschuss aus der zweiten Reihe die Darmstädter Führung. Zuvor hatten die 96er zunächst noch einen Karic-Ball gut geblockt. Für Hannover war es das erste Gegentor nach zuvor drei Zu-Null-Spielen.

Mit der Führung im Rücken sprach nun alles für den Tabellenführer, und der machte weiter ordentlich Druck auf das zweite Tor. Philipp Tietz hätte in der 76. Minute alles klarmachen können, schoß aber freistehend neben das Tor. Doch es sollte auch so reichen für die Lieberknecht-Schützlinge.

Darmstadt gegen Magdeburg, Hannover gegen Düsseldorf

Der SV Darmstadt 98 will nun zum Abschluss des 16. Spieltages auswärts beim Aufsteiger aus Magdeburg seine beeindruckende Erfolgsserie forsetzen (Donnerstag, 10.11.2022 um 20.30 Uhr). Zwei Tage vorher wird es für Hannover zu Hause gegen Arminia Bielefeld ernst (18.30 Uhr).