Mario Götze (Mitte) und Mats Hummels (r.) mit dem WM-Pokal

Es geht auch um die WM Götze und Hummels im Schaufenster

Stand: 29.10.2022 09:24 Uhr

Auf der ominösen 55er-Liste von Hansi Flick sollen Mario Götze und Mats Hummels draufstehen. Im direkten Duell können die beiden Kumpel jetzt nochmal perfekte WM-Eigenwerbung betreiben.

Hansi Flick saß am vergangenen Samstagabend (22.10.2022) im Stadion, als Mario Götze mit einer hervorragenden Leistung dazu beitrug, Borussia Mönchengladbach mit 3:1 auseinanderzunehmen. Der Bundestrainer war ebenfalls live dabei, als Götze mit großer Eleganz und wunderbarer Leichtigkeit in der Champions League den Doppelpass mit Kolo Muani spielte, der Olympique Marseille den K.o.-Schlag versetzte. Der Frankfurter Mittelstürmer schwärmt in den höchsten Tönen über seinen Kollegen: "Es ist einfach magisch, wie Mario spielt. Er ist überall auf dem Platz."

An diesem Samstagabend (29.10.2022, Live-Ticker bei sportschau.de) steht für Götze nun ein ganz besonderes Spiel an, und wieder wird der Bundestrainer erwartet. Der Weltmeisterschafts-Final-Siegtorschütze von 2014 tritt mit seiner Eintracht um 18.30 Uhr gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund an und damit auch gegen seinen alten Kumpel und langjährigen Wegbegleiter Mats Hummels. Auch der Innenverteidiger des BVB macht sich noch Hoffnungen, in Katar zum endgültigen Aufgebot zu gehören.

Nur auf "stand-by"?

Die Leistung spricht dafür, genau wie bei Götze. Allerdings hörte sich das jüngste Flick-Statement eher so an, als würde Hummels vielleicht eher auf "stand-by" gesetzt als zur engsten Auswahl zu gehören: "Ich bin mit Mats im Austausch, wir haben Dinge unter uns vereinbart", sagte der Bundestrainer bei ntv. Neben der Erfahrung zähle auch die Zukunft. "Deshalb nehmen wir vielleicht einen jungen Spieler mit, damit er Turniererfahrung sammeln kann. Wir denken auch an die Zeit nach der WM."

Dortmunds Innenverteidiger Mats Hummels

In Top-Form: Dortmunds Innenverteidiger Mats Hummels

Ob das mit Blick auf mögliche Ausfälle beim Turnier so klug ist, wird sich zeigen. Vielleicht überzeugt Hummels Flick aber auch noch mit einer Gala gegen Kolo Muani und Götze. Seine Statistiken sind jedenfalls aktuell wieder herausragend. Hummels, der im Sommer nochmal seine Ernährung umgestellt hat und nach eigenen Angaben jetzt die Süßigkeiten weglässt, gehört zu den besten Zweikämpfern der Liga. Bei der Passquote liegt er in den Top Ten aller Bundesliga-Profis, obwohl er sich eben nicht nur auf Alibiquerpässe beschränkt, sondern das Dortmunder Spiel von hinten heraus eröffnet.

Götze empfängt die alte Liebe

Sportschau

Terzic über Hummels: "Sehr stabil, sehr fit"

Mit Hummels in der Startelf hat der BVB eine signifikant höhere Erfolgsquote, auch deshalb hat sein Vereinscoach Edin Terzic inzwischen Niklas Süle auf die rechte Seite beordert. Nach dem 0:0 am Dienstag gegen Manchester City lobte ihn Terzic sehr: "Mats hat ein herausragendes Spiel gezeigt. Er hat sehr viele Zweikämpfe für uns gewonnen und ist immer wieder vorgestoßen ins Mittelfeld. Mats wirkt sehr stabil, wirkt sehr fit."

Gegen die Eintracht wird es eine der Hauptaufgaben von Hummels sein, die Zuspiele von Mario Götze auf den ebenfalls in Galaform befindlichen Kolo Muani zu unterbinden. Terzic zeigt allergrößten Respekt: "Dass Mario immer in der Lage ist, den tödlichen Pass zu spielen, ist uns bekannt. Bei ihm freut es mich einfach, dass er es wieder geschafft hat, sein Niveau zu erreichen. Er ist in sehr guter Form, sehr ballsicher."

Frankfurts Mittelfeldspieler Mario Götze

Spielt groß auf: Frankfurts Mittelfeldspieler Mario Götze

"Wird ein gigantisches Spiel"

Götze selbst tut so, als würde ihn die bevorstehende Weltmeisterschaft wenig interessieren, aber damit will er möglicherweise auch nur etwas Druck aus der Sache nehmen: "Für mich ist das kein Thema. Ich konzentriere mich auf meine Spiele und Themen."

Sein Spiel und sein Thema ist aber auf jeden Fall das Duell gegen den BVB: "Es wird ein gigantisches Spiel. Ich habe meine Jugend in Dortmund verbracht, habe dort viele Jahre gespielt und viele gute Momente gehabt."

Nach dem Sieg gegen Marseille nun der nächste Kraftakt: Die Eintracht empfängt die formstarken Dortmunder, bei denen vor allem die Akteure unter 20 Jahren aufblühen. Die Statistik spricht für Mario Götze - und gegen Oliver Glasner.

Setzt Flick auf das Leistungsprinzip?

Wenn am Samstagabend vor den Augen des Bundestrainers noch ein paar sehr gute Momente dazukommen, kann es gut sein, dass das Auswirkung auf den WM-Kader hat. Flick hat sich noch zwei Wochen Zeit gegeben, um seine 55er-Liste auf 26 zu reduzieren. Am 10. November erfährt die Öffentlichkeit davon, ob der Bundestrainer bei Hummels und Götze eher auf die Perspektive nach der WM geschaut hat. Oder ob er einfach nach dem Leistungsprinzip gegangen ist.