Hockey-WM Deutsche Hockey-Frauen starten mit Sieg über Chile

Stand: 02.07.2022 21:07 Uhr

Die deutschen Hockey-Frauen sind mit dem erwarteten Pflichtsieg in die Weltmeisterschaft in Spanien und den Niederlanden gestartet.

In Amsterdam setzte sich die verjüngte DHB-Auswahl gegen Außenseiter Chile am Ende klar mit 4:1 (2:1) durch und sammelte damit die ersten Punkte ein. Pauline Heinz (9. Minute), Charlotte Stapenhorst (22./55.) und Anne Schröder (44.) erzielten die Tore zum verdienten Sieg der klar überlegenen deutschen Frauen, die gegen den WM-Neuling allerdings eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen ausließen. Vor allem die Strafecken-Quote ist ausbaufähig.

Stapenhorst Spielerin des Spiels

"Das war eine gute Teamleistung", sagte Stapenhorst, die zur Spielerin des Spiels gekürt wurde, im Anschluss: "Endlich wieder hier in den Niederlanden vor Fans zu spielen, ist großartig."

Auch Trainer Altenburg zeigte sich von der Atmosphäre begeistert und sprach von einem "fantastischen" Auftaktspiel. "Die Chileninnen haben eine wahnsinnige Emotionalität auf den Platz gebracht", sagte der 41-Jährige: "Dass wir trotzdem mit einer Führung in die Halbzeit gehen, rechne ich den Mädels hoch an."

Starke nächste Gegnerinnen für "DaNas"

Am 3. Juli (19.30 Uhr im Live-Ticker) gegen Titelverteidiger und Gastgeber Niederlande sowie am 6. Juli (16.30 Uhr im Live-Ticker) gegen Vizeweltmeister Irland warten nun aber zwei ganz andere Kaliber auf den Weltranglisten-Sechsten aus Deutschland.

Nur die Sieger der vier Vorrundengruppen ziehen direkt in das Viertelfinale ein. Die Gruppenzweiten und -dritten bestreiten zuvor in Amsterdam oder im spanischen Terrassa noch jeweils ein Achtelfinale. Vom Halbfinale an wird dann nur noch im Vorort von Barcelona gespielt.