Spanien enttäuscht auch gegen Polen - Lewandowski trifft

Spanien gegen Polen - die Zusammenfassung Sportschau 19.06.2021 03:03 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Spanien - Polen 1:1

Spanien enttäuscht auch gegen Polen - Lewandowski trifft

Von Christian Kerber

Auch in seinem zweiten Spiel ist EM-Mitfavorit Spanien nicht in Schwung gekommen. Nach dem 0:0 gegen Schweden gab es am Samstag (19.06.2021) im heimischen Sevilla auch gegen Polen nur ein unbefriedigendes 1:1. Bayern-Torjäger Robert Lewandowski hielt sein Team mit seinem Treffer im Turnier.

Zunächst sah es so aus, als würde die Idee von "Seleccion"-Trainer Luis Enrique aufgehen: Es hatte zuletzt einige Debatten darüber gegeben, ob er lieber Alvaro Morata oder Gerard Moreno im Angriff aufbieten werde. Enrique entschied anders. Beide Angreifer starteten, Morata in der Mitte, Gerard kam von rechts, der Leipziger Dani Olmo von links. Ferran Torres, immerhin dreifacher Torschütze beim 6:0 gegen Deutschland, hatte das Nachsehen.

25 Minuten lang taten sich die Spanier so schwer wie zum Auftakt gegen Schweden. Es gab viel Ballzirkulation, aber keine Ideen. Dann brach eine Zufallsproduktion den Bann: Gerard konnte weder schießen noch flanken, also schob er die Kugel an den Fünfer, wo Morata schneller als Bartosz Bereszynski war und einnetzte. Der Videobeweis ergab: Kein Abseits, der Fuß des Polen war näher an der Grundlinie.

Der von vielen Fans geforderte Gerard, Europa-League-Sieger mit dem FC Villarreal und in La Liga zweitbester Saison-Schütze hinter Lionel Messi, setzte noch einen Freistoß und einen Versuch am kurzen Pfosten knapp vorbei. Die Fans in Sevilla sahen vor der Pause erneut kein Chancenfestival.

Spanien gegen Polen - die Analyse Sportschau 19.06.2021 07:37 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Spaniens Kapitän Alba: "Wir müssen einfach weiter daran glauben" Sportschau 19.06.2021 01:25 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Ausgleich durch Lewandowski

Polen hatte noch vor dem Wechsel den Ausgleich auf dem Fuß: Nach einem Pfostenknaller von Karol Swiderski scheiterte Robert Lewandowski beim Nachschuss an Spaniens Schlussmann Unai Simon. Neun Minuten nach dem Wechsel machte es Lewandowski besser: Nach Rechtsflanke von Kamil Jozwiak setzte sich er sich energisch gegen Aymeric Laporte durch und köpfte das 1:1 (54.).

Spanien verschießt Foulelfmeter

Fünf Minuten später hätte das Duo Gerard/Morata den Europameister von 2012 wieder in Führung schießen können, es gab Foulelfmeter, Morata war am Fuß getroffen worden. Gerard setzte den Ball an den linken Pfosten, Morata verzog den Nachschuss, der war aber auch nicht ganz einfach zu verwandeln.

In der letzten halben Stunde stand erneut Alvaro Morata im Blickpunkt: Erst verzog der Stürmer von Juventus Turin aus spitzem Winkel (65.), dann warf sich Polens Torwart Wojciech Szczesny in seinen Versuch, nach Ablage von Pablo Sarabia (84.). Die Chancenverwertung bleibt bei Spanien mehr denn je das Problem. 12:5-Torschüsse und 7:1-Ecken reichten nicht. Die beiden Angreifer Gerard und Moreno gaben je vier Torschüsse ab, vergaben innerhalb von Sekunden beim spanischen Elfmeter die Entscheidung und stehen damit stellvertretend für den spanischen Chancenwucher.

Kozlowski löst Bellingham als jüngster EM-Spieler ab

Polen freute sich nicht nur über das Remis, sondern auch über einen historischen Debütanten: Direkt nach dem Ausgleich kam Kacper Kozlowski. Der Mittelfeldspieler von Pogon Stettin ist jetzt mit 17 Jahren, 8 Monaten und 3 Tagen der jüngste Spieler der EM-Geschichte. Er löste den Dortmunder Jude Bellingham ab.

Polens Kamil Glik im Duell mit Spaniens Jordi Alba

Polens Kamil Glik im Duell mit Spaniens Jordi Alba

Spanien nun gegen die Slowakei

Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Spanien als nur Tabellendritter am Mittwoch (23.06.2021) in Sevilla auf die Slowakei. Kapitän Sergio Busquets ist nach seiner überstandenen Corona-Erkrankung dann wohl noch nicht wieder dabei. Zeitgleich um 18.00 Uhr messen sich in Sankt Petersburg Polen und Tabellenführer Schweden. Mit einem Sieg wäre Polen auf jeden Fall weiter.

Statistik

Fußball · Europameisterschaft · 2. Spieltag 2021

Samstag, 19.06.2021 | 21.00 Uhr

Flagge Spanien

Spanien

Simon – M. Llorente, Laporte, P. Torres, Jordi Alba – Koke (68. Sarabia), Rodri, Pedri – Moreno (68. Ruiz), Morata (87. Oyarzabal), Olmo (61. F. Torres)

1
Flagge Polen

Polen

Szczesny – Bereszynski, Glik, Bednarek (85. Dawidowicz) – Jozwiak, Moder (85. Linetty), Klich (55. Kozlowski), Puchacz – Zielinski, Swiderski (68. Frankowski) – Lewandowski

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Morata (25.)
  • 1:1 Lewandowski (54.)

Strafen:

  • gelbe Karte Klich (1 )
  • gelbe Karte Moder (1 )
  • gelbe Karte Jozwiak (1 )
  • gelbe Karte P. Torres (1 )
  • gelbe Karte Lewandowski (1 )
  • gelbe Karte Rodri (1 )

Zuschauer:

  • 11.742

Schiedsrichter:

  • Daniele Orsato (Italien)

Vorkommnisse:

  • Tor von Morata (Spanien) gegeben nach Videobeweis (25.). Foulelfmeter (Spanien) und Gelbe Karte für Moder (Polen) nach Videobeweis (57.).

Stand der Statistik: Samstag, 19.06.2021, 23:41 Uhr

Stand: 19.06.2021, 22:50

Darstellung: