Der Schriftzug der FIFA in Zürich.

Fußball FIFA sperrt indischen Verband

Stand: 15.08.2022 23:26 Uhr

Die FIFA hat den indischen Verband mit sofortiger Wirkung suspendiert. Unklar ist nun, was mit der in Indien geplanten U17-WM der Frauen geschieht.

Der FIFA-Ratsausschuss beschloss die Suspendierung am Montag (15.08.2022) nach Angaben des Weltverbands einstimmig. Den Ratsausschuss bilden neben FIFA-Präsident Gianni Infantino die sechs Präsidenten der Konföderationen wie beispielsweise Aleksander Ceferin von der UEFA. Der Grund für den drastischen Schritt sei die unzulässige Einflussnahme Dritter, was einen schweren Verstoß gegen die FIFA-Statuten darstelle.

Oberstes Gericht hatte den Verband aufgelöst

Indiens oberstes Gericht hatte im Mai die AIFF aufgelöst. Ein dreiköpfiges Komitee soll nun das Sagen haben, die Satzung des AIFF ändern und Wahlen organisieren.

Dazu erklärte die FIFA, die nun verfügte Suspendierung werde erst aufgehoben, sobald die gerichtliche Anordnung zur Einsetzung des neue Komitees widerrufen wurde "und die AIFF-Administration wieder die gesamte Geschäftsführung des AIFF innehat".

U17-WM kann "derzeit nicht wie geplant" in Indien stattfinden

Die FIFA teilte weiter mit, dass die U17-Weltmeisterschaft der Frauen "derzeit nicht wie geplant" vom 11. bis 30. Oktober 2022 in Indien ausgetragen werden kann: "Die FIFA prüft derzeit die nächsten Schritte im Hinblick auf das Turnier." Sollte der Entzug Bestand haben, würde sich neben dem Austragungsort die Frage stellen, welches Team für Gastgeber Indien ins Teilnehmerfeld nachrücken würde.

Das Turnier war schon Ende 2020 in Indien geplant, entfiel aber wegen des Ausbruchs der Coronavirus-Pandemie. Eine zunächst geplante Verlegung in das Frühjahr 2021 scheiterte ebenfalls an Corona, nun sollte Indien 2022 deshalb erneut die Gastgeberrolle erhalten.

Das Logo der U17-Frauen-WM in Indien zum alten Termin 2020

Das Logo der U17-Frauen-WM in Indien zum alten Termin 2020

Deutschland in einer Gruppe mit Nigeria, Chile und Neuseeland

Die U17-WM findet eigentlich im Zwei-Jahres-Rhythmus mit 16 Teams statt. Das deutsche Team war 2016 und 2018 jeweils im Viertelfinale ausgeschieden. Auch für das aktuelle Turnier ist das deutsche Team als eines von drei europäischen Ländern qualifiziert und soll in einer Gruppe mit Nigeria, Chile und Neusseland spielen.

Die bislang beste Platzierung einer DFB-Auswahl gab es 2008 mit Platz drei.

Gruppen U17-WM der Frauen 2022
Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Indien Deutschland Spanien Japan
USA Nigeria Kolumbien Tansania
Marokko Chile Mexiko Kanada
Brasilien Neuseeland China Frankreich