Yussuf Poulsen trägt den Namen seines Vaters auf dem Trikot

Für den verstorbenen Vater

Yussuf Poulsen - darum ziert der Name Yurary sein Trikot

Stand: 05.07.2021, 07:00 Uhr

Yussuf Poulsen ist einer der Leistungsträger für Dänemark bei der Europameisterschaft. Doch bei der EURO läuft er mit einem anderen Namen auf dem Trikot auf.

Von Arne Lichtenberg

Yussuf Poulsen kommt momentan aus dem Staunen kaum heraus. Mit der dänischen Fußball-Nationalmannschaft steht er bei der EM im Halbfinale, wo er am Mittwoch (07.07.2021, 21 Uhr) im Londoner Wembley-Stadion auf Favorit England trifft.

Damit weilt der Mittelstürmer auf den Spuren der "Big-Mac-Europameister" von 1992, als Dänemark völlig überraschend bei der EM in Schweden den Titel gewann, obwohl die Skandinavier nur zehn Tage vor Turnierbeginn für die qualifizierten Jugoslawen nachrückten, die aufgrund des Balkankonflikts kurzfristig aus dem Turnier genommen wurden.

Bei der EURO prangt der Name Yurary auf dem Trikot

Dänemarks Yussuf Poulsen

Dänemarks Yussuf Poulsen

Im Vergleich zu seinen Auftritten bei seinem Verein RB Leipzig läuft Poulsen im Nationalmannschaftstrikot jedoch mit anderem Namen auf dem Rücken auf: Statt Poulsen ist auf seinem EM-Trikot der Name "Yurary" zu lesen.

Doch was ist der Hintergrund? Yurary war der Nachname von Poulsens Vaters Shihe, der 1999 an einer Krebserkrankung starb, als Poulsen Junior gerade einmal fünf Jahre alt war. Yurary ist auch Poulsens zweiter Vorname. Mit vollem Namen heißt der 27-Jährige Yussuf Yurary Poulsen.

"Heute verbinde ich jedes Spiel auch mit ihm"

"Das war schlimm für mich und meine Familie. Wir haben lernen müssen, ohne ihn zu leben. Heute verbinde ich jedes Spiel auch mit ihm, hatte in Dänemark den Nachnamen 'Yurary' auf dem Trikot", sagte Poulsen einst.

Ursprünglich wollte der Angreifer den Namen seines Vaters auch bei seinem Verein in Leipzig auf dem Rücken tragen. Doch die Sachsen kamen diesem Wunsch nicht nach. Stattdessen läuft er bei RB mit der Nummer 9 und dem Namen Poulsen auf dem Rücken auf.

"Als ich nach Leipzig kam, habe ich gefragt, ob ich 'Yurary' auf dem Trikot haben könnte. Aber als ich den Vertrag unterschrieben habe, hatten sie schon die 'Poulsen'-Trikots gedruckt", erklärte Poulsen schon vor einigen Jahren. 

Auch bei seinem dänischen Ex-Klub Lyngby BK, von dem er 2013 nach Leipzig wechselte, trug er ebenfalls schon den Namen 'Yurary' auf dem Dress.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Poulsens verstorbener Vater Shihe Yurary stammte aus Tansania, arbeitete mehrere Jahre auf einem Containerschiff und war auch ein guter Hobbyfußballer. "Über meinen Vater bin ich zum Fußball gekommen. Er hat regelmäßig gespielt, wenn auch nicht als Profi", erklärte der dänische Nationalspieler.

Obwohl er seinen Vater nur in seinen ersten Lebensjahren kennenlernen konnte, bezeichnete ihn Poulsen immer wieder als Vorbild und betonte, wie dankbar er ihm sei. Noch heute versucht er einmal im Jahr in die afrikanische Heimat seines verstorbenen Vaters zu reisen.

So wird Poulsens viel zu früh verstorbener Vater ebenfalls auf dem Rasen mit dabei sein, wenn sein Sohn den "Europameistern in Badelatschen" von 1992 nacheifern will.  

Darstellung: