Wembley-Stadion in London

Das Wembley-Stadion in London

EM-Spielorte

Wembley-Stadion in London

Das Wembley-Stadion kann alleine schon ganze Geschichtsbücher des Fußballs füllen, bei der EURO 2020 können mit den Halbfinalen und dem Finale weitere geschichtsträchtige Entscheidungen fallen. Zusätzlich zu den Finalspielen werden auch drei Spiele der Gruppe D und ein Achtelfinale der EM in dem Stadion ausgetragen.

Daten zum Wembley-Stadion
Kapazität90.000 Plätze
EröffnungMärz 2007
ArchitektenNorman Foster, Ken Shuttleworth und Rod Sheard
HeimmannschaftEnglische Nationalmannschaft
Kosten1,2 Milliarden €

"Nice to know"

Das Wembley-Stadion ist die größte Arena der Euro und wohl das Stadion des Turniers, das am meisten in Erinnerung bleiben wird: Sieben Spiele werden hier ausgetragen, und auch die beiden Halbfinale sowie das Finale steigen in London. Die "Heimat des Fußballs" entstand zwischen 2003 und 2007, nachdem das alte Wembley (Eröffnungsjahr 1924) abgerissen wurde.

Während bei der alten Arena die Twin-Towers das herausstechende Merkmal der Spielstätte waren, ist es nun ein gigantischer Torbogen, der 133 Meter in die Höhe ragt. Das Stadion wird neben Sportveranstaltungen auch für Konzerte genutzt – Metallica, Madonna und Oasis traten bereits hier auf.   

Größtes Spiel

Bereits zwei Champions-League-Finale (2011 und 2013) wurden im neuen Wembley-Stadion ausgetragen. Speziell die deutschen Fußballfans werden sich besonders an das von 2013 erinnern.

Damals trafen in Borussia Dortmund und dem FC Bayern München das erste und einzige Mal zwei deutsche Mannschaften im Finale der Königsklasse aufeinander. Die Bayern entschieden die hochspannende Partie mit 2:1 für sich: Arjen Robben schoss kurz vor Spielende das umjubelte Siegtor, das dem FCB den damals fünften Champions-League-Titel einbrachte. 

Darstellung: