Johan-Cruyff-Arena in Amsterdam

Johan Cruyff-Arena

EM-Spielorte

Johan-Cruyff-Arena in Amsterdam

Bei Ajax Amsterdam haben viele niederländische Legenden debütiert, einer von Ihnen war Johan Cruyff, nach dem das Stadion in der Metropole benannt wurde. 54.990 Zuschauer finden in der Johan-Cruyff-Arena Platz. Drei Spiele der Gruppe C und ein Achtelfinale der EM werden in dem Stadion ausgetragen.

Daten zur Johan-Cruyff-Arena
Kapazität54.990 Plätze
Eröffnung14. August 1996
ArchitektenRob Schuurman und Sjoerd Soeters
HeimmannschaftAjax Amsterdam
Kosten140 Mio. €

"Nice to know"

Amsterdam ist die Welthauptstadt des Fahrrads. Rund 60 Prozent aller Reisen im Zentrum werden mit dem Fahrrad zurückgelegt. Kein Wunder also, dass es direkt an der Johan-Cruyff-Arena einen Parkplatz nur für Fahrräder gibt. Der moderne Fußballtempel beeindruckt durch seine steilen Tribünen und ein verschließbares Dach, unter dem es richtig laut werden kann. Johan Cruyff, zu dessen Ehren die Amsterdam-Arena 2018 umbenannt wurde, war in den 1970er Jahren der Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft. Der frühere Spielmacher und spätere Trainer steht sinnbildlich für den "Totaalvoetbal" (Totaler Fußball), der Ajax Amsterdam und die Niederlande zeitweise zu den besten Fußballmannschaften der Welt machte.

Größtes Spiel

Champions League 2018/19: Halbfinal-Rückspiel, Ajax Amsterdam - Tottenham Hotspur (2:3)

Ajax Amsterdam bereicherte die Champions League 2019 mit einer jungen, wilden Mannschaft, die mit ihrem frischen Fußball ganz Europa begeisterte und unter anderem den Titelverteidiger Real Madrid aus dem Turnier warf. Im Halbfinale gegen das vergleichsweise einfachste Los, Tottenham Hotspur, gewann Ajax das Hinspiel in London mit 1:0 und führte im Rückspiel in der heimischen Johan-Cruyff-Arena zur Halbzeit mit 2:0. In einer der dramatischsten zweiten Halbzeiten der Champions-League-Geschichte glich Reservist Lucas Moura das Spiel dann im Alleingang aus, ehe er in der 96. Minute mit seinem dritten Tor Amsterdams Final-Traum beendete und die "Spurs" in ihr erstes Champions-League-Endspiel schoss.

Darstellung: