Pokal, Auszeichnungen und Geld - was es bei der EURO 2020 zu gewinnen gibt

Der Pokal für den Sieger der Fußball-Europameisterschaft

EURO 2020

Pokal, Auszeichnungen und Geld - was es bei der EURO 2020 zu gewinnen gibt

Von Chaled Nahar

Der Fußball-Europameister wird natürlich einen Pokal bekommen - aber es gibt noch mehr: Medaillen und vor allem Geld.

Der Pokal: Neue Version seit 2008

Der Pokal ist nach Henri Delaunay benannt. Der Franzose war der erste Generalsekretär der UEFA und gilt als geistiger Urheber des Turniers. Die Trophäe wird nur bei der Siegerehrung verwendet und verbleibt bei der UEFA. Der Sieger erhält eine Nachbildung in Originalgröße, die später das Land des Siegers nur mit Genehmigung der UEFA verlassen und niemals den Besitz des siegreichen Verbandes verlassen darf.

Der selbe Titel, unterschiedliche Pokale: Cristiano Ronaldo 2016 und Otto Rehhagel 2004

Der selbe Titel, unterschiedliche Pokale: Cristiano Ronaldo 2016 und Otto Rehhagel 2004

Die Trophäe wurde 2004 letztmals in ihrer alten Form vergeben, Otto Rehhagel gewann sie in Portugal mit Griechenland. Damals war der Pokal rund 42 Zentimeter groß und hatte einen Marmorsockel. Seit 2008 gibt es eine vergrößerte Trophäe, die rund 60 Zentimeter misst - ohne Sockel.

"Spezielle Anerkennung" bei fünf Titeln insgesamt oder drei in Folge

Der Sieger erhält 40 Gold-, der Finalist 40 Silbermedaillen. Wenn ein Land das Turnier drei Mal in Folge oder insgesamt fünf Mal gewonnen hat, erhält es "ein spezielles Zeichen der Anerkennung", teilt die UEFA mit. Das kann in diesem Jahr auf kein Team zutreffen, Spanien und Deutschland sind mit je drei Titel die beiden Rekord-Europameister, 2016 gewann Portugal das Turnier zum ersten Mal. Die bislang einzige Titelverteidigung gelang Spanien 2012.

Alle Europameister
JahrSieger
1960Sowjetunion
1964Spanien
1968Italien
1972Deutschland
1976Tschechoslowakei
1980Deutschland
1984Frankreich
1988Niederlande
1992Dänemark
1996Deutschland
2000Frankreich
2004Griechenland
2008Spanien
2012Spanien
2016Portugal

Bis zu 28,25 Millionen für den Europameister

Die UEFA legte 2018 fest, wie das Geld unter den teilnehmenden Verbänden aufgeteilt werden soll. Jedes Team erhält mindestens 9,25 Millionen Euro. Das Preisgeld war zunächst deutlich erhöht worden. Nach der Pandemie wurden alle Beträge abgesehen vom Startgeld aber wieder auf das Niveau von 2016 runtergeschraubt. Wer alle seine möglichen sieben Spiele gewinnt, bekommt 28,25 Millionen Euro. Nach den ursprünglichen Plänen hätten es 34 Millionen werden können, 2016 waren es 27 Millionen.

Preisgelder
Runde2020 (geplant)20202016
Startgeld9.250.0009.250.0008.000.000
Sieg Gruppe1.500.0001.000.0001.000.000
Remis Gruppe750.000500.000500.000
Achtelfinale2.000.0001.500.0001.500.000
Viertelfinale3.250.0002.500.0002.500.000
Halbfinale5.000.0004.000.0004.000.000
Vize7.000.0005.000.0005.000.000
Europameister10.000.0008.000.0008.000.000
Maximalbetrag34.000.00028.250.00027.000.000

Prämien für deutsche Spieler nur beim Überstehen der Gruppenphase

400.000 Euro erhält jeder deutsche Spieler im Falle eines EM-Siegs, mehr als je zuvor bei einem Turnier. In Frankreich 2016 hätte es 300.000 Euro gegeben.

Bierhoff erklärt die hohen Siegprämien Sportschau 10.06.2021 00:36 Min. Verfügbar bis 10.06.2022 Das Erste

Stand: 11.06.2021, 01:30

Darstellung: