Die ukrainische Fußball-Nationalmannschaft vor dem Spiel gegen Deutschland

Fußball | WM 2022 Playoffs in Europas WM-Qualifikation geprägt von Russlands Krieg

Stand: 21.03.2022 22:58 Uhr

Drei Teams aus Europa können noch den Sprung zur WM 2022 schaffen. Mit Portugal oder Italien muss ein Favorit sicher zu Hause bleiben - geprägt sind die Spiele aber vor allem von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine.

Am Donnerstag finden die Halbfinalspiele statt, am folgenden Dienstag sollen die Endspiele ausgetragen werden - die Begegnungen werden in einer Partie ohne Rückspiele absolviert. Allerdings werden nicht alle Spiele stattfinden können.

Playoff A: FIFA gibt der Ukraine Zeit

Halbfinale:
Schottland - Ukraine (verschoben auf Juni)
Wales - Österreich (24.03.2022, 20.45 Uhr in Cardiff)
Finale:
Wales/Österreich - Schottland/Ukraine (verschoben auf Juni)

Im Playoff-Pfad A treffen Wales und Österreich aufeinander. Der Sieger dieses Spiels soll eigentlich gegen den Gewinner der Partie zwischen Schottland und der Ukraine spielen. Doch angesichts der russischen Invasion gab die FIFA dem Antrag der Ukraine statt, das Spiel zu verlegen. Ziel ist es nun, die Partie im Länderspielfenster im Juni auszutragen, dort müsste dann auch das Endspiel nachgeholt werden. Ein Vorgehen, was passiert, wenn die Spiele erneut nicht ausgetragen werden können, ist noch nicht festgelegt worden.

Playoff B: Polen mit Freilos im Finale

Halbfinale:
Russland - Polen (Freilos Polen)
Schweden - Tschechien (24.03.2022, 20.45 Uhr in Solna)
Finale:
Polen - Schweden/Tschechien (29.03.2022, 20.45 Uhr in Chorzow)

Die polnische Fußball-Nationalmannschaft vor dem Spiel gegen Andorra

Die polnische Nationalmannschaft

Russlands Krieg gegen die Ukraine beeinflusst auch den Playoff-Pfad B. Dort sollte Russland im Halbfinale gegen Polen spielen. Nach der Suspendierung des russischen Teams in der UEFA und der FIFA und einem vergeblichen sportrechtlichen Schritt Russlands zur vorläufigen Aufhebung der Sperre erhielt Polen ein Freilos. Damit war Schweden nicht einverstanden, der Verband hätte sich einen neuen Gegner für Polen gewünscht. Dennoch wird Polen nun den Sieger aus Schweden gegen Tschechien zum Finale empfangen.

Polen wird wie auch Schottland am 24. März jedoch nicht spielfrei bleiben. Beide Teams treffen sich zu einem Freundschaftsspiel in Glasgow, die Einnahmen sollen zu einem Teil an Kriegsopfer in der Ukraine gehen.

Playoff C: Italien oder Portugal - einer muss zuschauen

Halbfinale:
Italien - Nordmazedonien (24.03.2022, 20.45 Uhr in Palermo)
Portugal - Türkei (24.03.2022, 20.45 Uhr in Porto)
Finale:
Portugal/Türkei - Italien/Nordmazedonien (24.03.2022, 20.45 Uhr)

Vollständig ausgetragen wird nur der dritte Playoff-Pfad. Er wird sportlich die wohl meist beachtete Entscheidung bringen: Mit Portugal oder Italien droht mindestens einem der beiden Favoriten das Aus. Italien trifft als aktueller Europameister im Halbfinale auf Nordmazedonien, Portugal auf die Türkei. Spätestens im Endspiel fällt die Entscheidung gegen eins oder sogar beide Teams.

Portugals Cristiano Ronaldo

Portugals Cristiano Ronaldo

Deutschland und neun weitere Teams aus Europa schon qualifiziert

Der UEFA stehen insgesamt 13 der 32 Plätze bei der Endrunde zu. Zehn dieser Plätze wurden in der Qualifikation bereits vergeben, als Gruppensieger sind bereits sicher dabei:

  • Deutschland
  • Serbien
  • Spanien
  • Schweiz
  • Frankreich
  • Belgien
  • Dänemark
  • Niederlande
  • Kroatien
  • England