Torfestival am Betzenberg Wilde Schlussphase bei Kaiserslautern gegen Darmstadt

Stand: 12.09.2022 00:01 Uhr

Eine gute Viertelstunde vor Schluss sah der SV Darmstadt 98 in der 2. Fußball-Bundesliga noch wie der sichere Sieger auf dem Betzenberg aus. Dann feierte der 1. FC Kaiserslautern sein Comeback - und gab den Dreier doch noch aus der Hand. Die Begegnung endete 3:3 (1:0).

Von Christian Hornung

Die Stimmung am "Betze" erinnerte an Zeiten, als die Lauterer regelmäßig den FC Bayern zur Verzweiflung brachten. Vor allem für späte Tore stand der FCK wie kaum ein anderer Klub.

Lautern gibt gegen die "Lilien" nicht auf

Diese Qualität, einfach nicht aufzugeben, zeigten die Schützlinge von Dirk Schuster auch am Sonntag (11.09.2022) gegen die "Lilien", die damit den Anschluss nach ganz oben verpassten. Dabei hatten sie sich dafür den Weg eigentlich schon bereitet.

Tobias Kempe in der 45. Minute und Phillip Tietz vier Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Mannschaft von Torsten Lieberknecht mit 2:0 in Führung gebracht. Doch das war am Ende zu wenig, auch weil die Gäste nicht genügend Druck auf den dritten Treffer machten.

Bernd Schmitt, Sportschau, 11.09.2022 16:29 Uhr

Joker Seydel rettet einen Punkt

Ab der 74. Minute brannte Kaiserslautern dann ein Feuerwerk ab. Kenny Redondo erzielte mit einem wuchtigen Kopfball zunächst den Anschlusstreffer. Dann legte Mike Wunderlich vom Elfmeterpunkt nach - Matthias Bader hatte Hendrick Zuck im Strafraum nicht gesehen und ihn beim Versuch, den Ball wegzuschlagen, von hinten umgesenst (77. Minute).

Bernd Schmitt, Sportschau, 11.09.2022 15:59 Uhr

Die Fans in Kaiserslautern eskalierten völlig, als Redondo drei Minuten vor dem Ende eine Maßflanke von Marlon Ritter zum 3:2 einköpfte. Doch Darmstadt hatte noch eine Antwort: Der kurz zuvor eingewechselte Aaron Seydel traf in der 90. Minute zum 3:3-Ausgleich.

Patrick Schmid, Sportschau, 11.09.2022 15:34 Uhr

Kaiserslautern in Heidenheim

Zum Abschluss des 9. Spieltages ist der 1. FC Kaiserslautern in Heidenheim gefordert (Sonntag, 18.09.2022 um 13.30 Uhr). Bereits einen Tag früher ernst wird es für die Darmstädter, die den 1. FC Nürnberg zu Gast haben (13 Uhr).