Nürnberg schlägt Kiel und meldet Aufstiegsambitionen an

Nürnberg schlägt Kiel und klopft oben an Sportschau 06.12.2021 04:07 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste Von Bernd Schmelzer

1. FC Nürnberg - Holstein Kiel 2:1

Nürnberg schlägt Kiel und meldet Aufstiegsambitionen an

Der 1. FC Nürnberg feiert am 16. Spieltag einen verdienten Sieg gegen harmlose Gäste von Holstein Kiel und mischt mit im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga .

Manuel Schäffler sorgte mit dem frühen Führungstreffer (6.) für einen Traumstart für den "Club". Erik Shuranov sorgte nach der Pause (63.) mit dem zweiten Nürnberger Treffer für die Vorentscheidung. Der kurz zuvor eingewechselte Julian Korb (88.) konnte für die über weite Strecken harmlosen Gäste nur noch verkürzen.

Nürnberg nur zwei Punkte hinter den Aufstiegsrängen

Nürnberg hat mit nun 27 Punkten nur noch zwei Punke Rücktand auf die Aufstiegsränge. Kiel, in der Vorsaison erst in der Relegation am möglichen Bundesliga-Aufstieg gescheitert, bleibt mit 17 Punkten der Abstiegszone näher als den oberen Tabellenregionen.

Schäffler sorgt für Traumstart beim "Club"

Gleich beim ersten gelungenen Angriff des Spiels traf Nürnberg: Tim Handwerkers Flanke von der Grundlinie wehrte Kiels Keeper Ioannis Gelios genau vor die Füße von Schäffler ab, der sich die Chance aus kurzer Distanz nicht entgehen ließ.

Kiel fand überhaupt nicht ins Spiel, Nürnberg behielt die Kontrolle. Mats Möller Daehli ließ noch vor der Pause zwei dicke Chancen zum zweiten Treffer liegen. Erst vergab der Norweger völlig unbedrängt aus zehn Metern, dann scheiterte er an Kiels Keeper Gelios. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Kiel überraschend doch die Gelegenheit zum möglichen Ausgleich, aber mehr durch ein Zufallsprodukt: Die Kopfballverlängerung von Philipp Sander wurde auf einmal gefährlich und senkte sich auf die Latte des Nürnberger Kastens.

Holstein Kiel harmlos, Shuranov mit der Vorentscheidung

Nürnberg blieb auch nach der Pause das gefährlichere Team. Kiel blieb in der Offensive weiter harmlos. Möller Daehli hätte nach einer Stunde ein starkes Solo fast mit dem zweiten Treffer gekrönt. Drei Minuten später bereitete Möller Daehli dann die Vorentscheidung vor, mit einem überlegten Steilpass auf Shuranov: Der U21-Nationalspieler knallte den Ball ins linke Toreck. Kiel kam erst in der Schlussphase zu Chancen. Korbs Anschlusstreffer durch einen schönen Direktschuss kam aber zu spät.

Nürnberg auf Schalke, Kiel gegen Sandhausen

Nürnberg kann schon am kommenden Freitag (10.12.2021, 18.30 Uhr) seine Aufstiegsambitionen untermauern, dann steht das Gastspiel beim FC Schalke 04 an. Holstein Kiel empfängt am Samstag (11.12.2021, 13.30 Uhr) den SV Sandhausen.

red/sid/dpa | Stand: 04.12.2021, 16:12

Darstellung: