Europa League - Götze scheitert mit Eindhoven an San Sebastian

Mario Götze (r.) und seine Mitspieler von eindhoven enttäuscht nach der Niederlage gegen San Sebastian

Europa League, 6. Spieltag

Europa League - Götze scheitert mit Eindhoven an San Sebastian

WM-Held Mario Götze hat mit der PSV Eindhoven die K.o.-Phase der Europa League verpasst.

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler unterlag am Donnerstag (09.12.2021) mit seinem niederländischen Team bei Real Sociedad San Sebastian mit 0:3 (0:1) und rutschte auf Tabellenplatz drei der Gruppe B. Eindhoven hatte den Einzug in die Gruppenphase der Champions League in den Playoffs verpasst.

Oyarzabal trifft doppelt

Für die Mannschaft des früheren Leverkusener Trainers Roger Schmidt geht es damit im neuen Jahr in der Conference League weiter. Der spanische Nationalspieler Mikel Oyarzabal (43. Minute, 62.) entschied die Partie mit einem Doppelpack, der Ex-Leipziger Alexander Sörloth (90.+2) traf zum Endstand. 

AS Monaco um den früheren Bayern-Coach Niko Kovac stand in Gruppe B bereits als Gruppensieger fest und kam bei Sturm Graz zu einem 1:1 (1:1). Nationalspieler Kevin Volland (30.) traf zum Ausgleich, nachdem Jakob Jantscher (6.) die Österreicher in Führung gebracht hatte.

Neapel sichert sich doch noch Platz zwei

Diego Demmes SSC Neapel sicherte sich durch ein spektakuläres 3:2 (2:2) über den ehemaligen englischen Meister Leicester City Rang zwei in Gruppe C und damit einen Platz in der Zwischenrunde. Der Ex-Leipziger Demme stand 78 Minuten auf dem Platz. 

Der geschonte 2014er-Weltmeister Jérôme Boateng und der frühere Leverkusen-Coach Peter Bosz waren mit Olympique Lyon bereits vor dem 1:1 (0:1) gegen die Glasgow Rangers als Sieger der Gruppe A für das Achtelfinale qualifiziert.

Celtic-Sieg kommt zu spät

In der Leverkusen-Gruppe G half der 3:2-Sieg von Celtic Glasgow gegen Betis Sevilla den Schotten nicht mehr - sie belegen Rang drei in der Endabrechnung. Stephen Welsh (3.), Ewan Henderson (72.) und David Turnbull (78.) trafen für Celtic, Scott Bain (69./Eigentor) und Borja Iglesias (74.) verkürzten für Betis.

In der Gruppe E sicherte sich Galatasaray Istanbul am letzten Spieltag durch ein 0:0 bei Lazio Rom den ersten Platz. Die Römer versuchten im Olimpico zwar viel, bekamen den Ball aber einfach nicht an Gala-Keeper Fernando Muslera vorbei.

red/sid | Stand: 09.12.2021, 23:54

Darstellung: