Schalke unterliegt beim Erzrivalen BVB erkämpft Derbysieg - Reus-Verletzung als Dämpfer

Stand: 19.09.2022 00:01 Uhr

Borussia Dortmund hat am Samstag (17.09.2022) gegen Schalke 04 in der Bundesliga einen 1:0 (0:0)-Prestigeerfolg gefeiert. Ein großer Wermutstropfen ist jedoch die Verletzung von Marco Reus im Revierderby.

Beim Stand von 0:0 knickte der BVB-Kapitän nach 30 Minuten nach einem Zweikampf um und musste mit offensichtlich großen Schmerzen mit der Trage vom Platz gebracht werden. Unschön: Die Schalker Fans skandierten "Auf Wiedersehen", als Reus in die Katakomben transportiert wurde.

Schalke dem BVB ebenbürtig

Sportlich hatte das Derby bis zu diesem Zeitpunkt wenig Ereignisreiches hergegeben. Außenseiter Schalke war den Dortmundern ebenbürtig, ließ in der Defensive wenig zu - schaffte es aber auch nicht, selbst gefährlich zu sein.

Giovanni Reyna, der für Reus eingewechselt worden war, hatte die große Möglichkeit zur Führung, vergab per Kopf jedoch aus kurzer Distanz (35.). Weitere große Möglichkeiten gab es bis zur Pause nicht.

Schlotterbeck verhindert 1:0 für Schalke

Auch in der zweiten Halbzeit dominierte die kämpferische Komponente die Partie. Der BVB hatte deutlich mehr Ballbesitz, gewann auch die Mehrzahl der Zweikämpfe - in den entscheidenden Momenten bekamen die Schalker aber immer wieder einen Fuß oder ein anderes Körperteil in den Weg.

Und plötzlich hatten die Gäste die große Möglichkeit. Kenan Karaman kam im gegnerischen Strafraum zum Abschluss und Nico Schlotterbeck verhinderte die Schalker Führung (62.).

Terzic: "Glücklich, dass er unser Derbyheld ist"

Sportschau

Moukoko erlöst Dortmund

Vieles deutete daraufhin, dass das erste Revierderby nach einem Jahr Abstinenz, weil Schalke in der 2. Liga spielte, torlos enden würde - doch dann schlug Dortmund doch noch zu. Nach einer Flanke von Marius Wolf kam Youssoufa Moukoko zum Kopfball und erzielte aus kurzer Distanz den umjubelten Führungstreffer für den BVB (79.).

Uwe Dietz, Sportschau, 17.09.2022 18:32 Uhr

Wenig später hätten die Gastgeber das Spiel beinahe endgültig entschieden. Reyna zirkelte den Ball aber knapp am gegnerischen Tor vorbei (81.). Weil Schalke aber auch in der Schlussphase nicht mehr gefährlich wurde, verlor der BVB zwar Reus, sicherte sich aber den Derbysieg.

BVB-Trainer Edin Terzic im Interview mit Sportschau-Reporterin Nesrin Elnabolsy nach dem Derby-Sieg gegen Schalke 04.

Dortmund muss zum Nachbarn nach Köln

Am 8. Spieltag muss Borussia Dortmund nach Müngersdorf zum 1. FC Köln (Samstag, 01.10.2022 um 15.30 Uhr). Einen Tag später empfängt der FC Schalke 04 den FC Augsburg (17.30 Uhr).

Derby 2017: Borussia Dortmund führt zur Halbzeit 4:0 gegen den Erzrivalen Schalke. In der zweiten Halbzeit gelingt das Unmögliche und aus einem 0:4 wird ein 4:4. Ein Rückblick.