Juventus Turin - die "alte Dame" zwischen Albtraum und Höhenflug

Fußballspieler von Juventus Turin

Fußball | Champions League

Juventus Turin - die "alte Dame" zwischen Albtraum und Höhenflug

Von Sebastian Hochrainer

In der italienischen Serie A hat Juventus Turin einen sehr enttäuschenden Saisonstart hingelegt, am Rekordmeister wird intern und von außen lautstarke Kritik geäußert. Doch in der Champions League ist die "alte Dame" mit drei Siegen in drei Spielen perfekt gestartet. Was sind die Gründe für diese unterschiedlichen Leistungen?

Am vergangenen Wochenende hat Juventus Turin in der Serie A bereits das vierte Spiel verloren. Das wäre kein besonders erwähnenswerter Fakt, wenn es am Ende der Fußballsaison so wäre.

Doch es war erst das elfte Ligaspiel, und in diesem gab es für Juve, das in der vergangenen Spielzeit schon nach neun Meistertiteln in Folge mit Platz vier eine Enttäuschung erlebte, bei Hellas Verona (1:2) einen neuen Tiefpunkt - und das nur vier Tage nach der Heimniederlage gegen Sassuolo Calcio (1:2).

"Wir müssen uns schämen"

"Schande über dich, Juve! Eine Horrorsaison, die ausgerechnet an Halloween einen neuen Tiefpunkt erreicht hat", urteilte die Zeitung "Tuttosport". Die "Gazzetta dello Sport" schrieb von einem "Albtraum" und befand: "Juve ist identitäts- und ideenlos."

Auch Trainer Massimiliano Allegri machte keinen Hehl daraus, dass sein Team aktuell in einem desolaten Zustand ist. "Wir müssen uns schämen. Wir dachten, wir wären besser als unsere Gegner, aber im Moment sind wir es nicht", sagte der 54-Jährige. "Wir müssen dringend aufwachen, weniger reden und mehr arbeiten. Jegliche Worte sind jetzt bedeutungslos."

Perfekter Start in der Champions League

So der Stand in der Serie A. Doch in der Champions League trat die "alte Dame" bislang mit einem ganz anderen Gesicht auf. Drei Spiele, drei Siege, 5:0 Tore. Sogar Titelverteidiger und Premier-League-Tabellenführer FC Chelsea wurde mit 1:0 besiegt. Mit einem Unentschieden kann Juve am Dienstag bei Zenit St. Petersburg schon den Einzug ins Achtelfinale klarmachen.

In den vergangenen Jahren lief das eher andersrum. Abgesehen von der vergangenen Saison, als Inter Mailand Meister wurde vor Lokalrivale AC Milan, waren die Turiner in der Liga das Maß aller Dinge, das große Ziel war aber immer der Titel in der Champions League.

Doch seit dem verlorenen Finale gegen Real Madrid (1:4) in der Saison 2016/17 schaffte es Juve nie weiter als ins Viertelfinale. Der letzte Titel ist sogar schon über 25 Jahre her.

Defensive ist der Schlüssel

Juventus Turins Leonardo Bonucci

Juventus Turins Leonardo Bonucci

Und genau diese Sehnsucht, endlich wieder Champion der Königsklasse zu werden, könnte die Erklärung für die zwei Gesichter der "alten Dame" sein. Nach dem EM-Titel mit der italienischen Nationalmannschaft will gerade Abwehrveteran Leonardo Bonucci auch auf Vereinsebene nochmal den größtmöglichen europäischen Titel gewinnen, bevor er seine Karriere beendet.

Wie wichtig er für die Nationalmannschaft ist, zeigte die Europameisterschaft. Wie wichtig er für Juve ist, zeigt diese Saison. In der Champions League hält Bonucci die Turiner Defensive zusammen, dort gab es noch keinen Gegentreffer. In der Liga dagegen überwanden die Gegner die Abwehr bereits 15-mal.

Ist in einigen Monaten der ganze Ärger vergessen?

Juventus Turins Dejan Kulusevski im Spiel gegen Zenit St. Petersburg

Juventus Turins Dejan Kulusevski im Spiel gegen Zenit St. Petersburg

Zudem hat Juve im europäischen Wettbewerb anders als auf nationaler Ebene das Glück bislang auf seiner Seite. Gegen Chelsea gewannen die Italiener in bester Catenaccio-Manier mit extrem defensiver Spielweise und einem Geniestreich von Federico Chiesa. Und in St. Petersburg gab es in einem ausgeglichenen Spiel dank eines Last-Minute-Treffers von Dejan Kulusevski den Sieg.

"In ein paar Monaten werden wir wieder mit erhobenem Kopf dastehen, wenn wir endlich anfangen, auf eine bestimmte Art zu spielen. Dann werden wir in einer anderen Position sein", sagte Allegri am Sonntag. Dafür braucht Juve sein Gesicht aus der Champions League.

Stand: 02.11.2021, 06:00

Darstellung: