Tottenhams Son (h.) im Premier-League-Spiel gegen West Ham United

Fußball | Premier League Premier League: Tottenham feiert wichtigen Heimsieg

Stand: 20.03.2022 21:38 Uhr

Im direkten Duell mit West Ham United hat Tottenham Hotspur in der Premier League die Hoffnung auf einen Champions-League-Platz aufrecht gehalten. Auch der FC Arsenal hatte Grund zum Jubeln.

Tottenham holte am Sonntag (20.03.2022) einen 3:1 (2:1)-Sieg gegen West Ham United und überholte dadurch die "Hammers" in der Tabelle. Kurt Zouma brachte Tottenham mit einem Eigentor auf die Siegerstraße (9. Minute). Heung-Min Son machte mit zwei Treffern (24., 88.) alles klar für die Gastgeber. West Ham kam zwar durch Said Benrahma noch vor der Pause auf einen Treffer heran (35.), aber in einer offenen Schlussphase setzte sich Tottenham durch.

Saka trifft für Arsenal

Mit 51 Punkten rangieren die "Spurs" als Fünfter nur drei Zähler hinter dem FC Arsenal, haben allerdings auch ein Spiel mehr auf dem Konto. Den "Gunners" hatte bereits am Samstag ein Treffer zum 1:0 (1:0)-Auswärtssieg bei Aston Villa gereicht. Bukayo Saka (30. Spielminute) erzielte das goldene Tor für die Londoner.

Damit betrieb Arsenal Wiedergutmachung für die Niederlage unter der Woche gegen den FC Liverpool (0:2). Die "Gunners" halten Manchester United im Rennen um die begehrten Champions-League-Plätze auf Distanz.

Arsenal glänzt mit Kombinationsfußball

Der FC Arsenal bestimmte die Anfangsphase mit starkem Kombinationsfußball, Aston Villa bekam kaum Zugriff. Im Zuge des Arsenal-Drucks musste Villa-Torhüter Emiliano Martinez ein Eigentor von Ezri Konsa verhindern (10.). Wenig später hätte Emile Smith Rowe beinahe zur Führung eingeschoben (18.), was dann aber nach einer halben Stunde Saka mit einem sehenswerten Drop-Kick übernahm.

Aston Villa im Pech: Pfosten rettet für Leno

Villa hatte erhebliche Probleme mit den präzisen Seitenverlagerungen der "Gunners", kam selbst nicht zur Entfaltung und blieb offensiv sehr blass. Den ersten wirklich ernstzunehmenden Akzent setzte John McGinn, dessen Schuss nach einer guten Stunde knapp am Tor vorbeizog. Allerdings war Arsenals Torwart Bernd Leno dann auch im Glück - nach heillosem Chaos im Londoner Strafraum rettete nur der Pfosten nach einem abgefälschten Abschluss von Ollie Watkins (68.).

In einer weiteren Sonntagspartie schlug Leicester City durch Treffer von Timothy Castagne (20.) und James Maddison (33.) den FC Brentfort mit 2:1 und verschaffte sich weiter Luft Richtung Tabellenkeller.