Wechselfehler von Daum bis van Bommel

Christoph Daum regt sich auf

Auch Weisweiler und Rehhagel betroffen

Wechselfehler von Daum bis van Bommel

Vor dem Wolfsburger Mark van Bommel haben sich ganz andere Trainer, darunter auch Meistertrainer wie Christoph Daum und Otto Rehhagel, Fehler erlaubt. Ein Blick in die Historie.

Éric Cantona schießt in der 67. Minute das 3:1 für Leeds United. Es wird langsam eng für den VfB. In der 80. Minute kassieren die Stuttgarter an der Elland Road sogar das 1:4. Jetzt sind sie nur noch dank des Auswärtstores weiter, denn das Hinspiel im Neckarstadion ist mit 3:0 gewonnen worden. Die Engländer drücken. Christoph Daum, der den VfB ein paar Monate vorher zur Meisterschaft geführt hat, wechselt in der 83. Minute Jovica Simanić ein. Der Serbe ist 1,93 Meter groß und kopfballstark.

Es bleibt beim 4:1 für Leeds. Der VfB zieht in die zweite Runde der gerade erst so benannten Champions League ein, in der es in der Saison 1992/93 erst nach zwei K.o.-Runden in die Gruppenphase geht.

Simanićs einziger Einsatz für den VfB ein fataler Fehler des Trainers

Der Jubel verklingt nach dem Abpfiff aber schnell, denn Manager Dieter Hoeneß und Trainer Daum merken schnell, dass sie Mist gebaut haben. Simanić, der nur diese knapp zehn Minuten als Stuttgarter Profi zum Einsatz kommt, ist der vierte Ausländer des VfB auf dem Platz, nur drei sind erlaubt.

Wolfsburgs kurioser Wechselfehler Sportschau.de 14.02.2019 01:18 Min. Verfügbar bis 09.08.2022 Das Erste

Sogar ein sofortiger Ausschluss des VfB ist im Gespräch. Doch der europäische Fußballverband UEFA gibt dem deutschen Meister noch eine Chance. Er wertet die Partie mit 3:0 für Leeds, setzt ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz an.

Weniger als 10.000 Zuschauer sind im Oktober 1992 im riesigen Camp Nou des FC Barcelona Augenzeuge, als der VfB mit 1:2 das Spiel und viele Millionen D-Mark an Einnahmen verliert. Es gibt in der Geschichte einige Wechselfehler, aber der von Daum und dem VfB Stuttgart ist der gravierendste.

Weisweiler bringt ebenfalls einen Ausländer zu viel

Hennes Weisweiler ist 1977 der erste Trainer, dem in der Bundesliga ein heftiger Wechselfehler unterläuft. Der damalige Kölner Coach wechselt bei Eintracht Frankfurt in Roger van Gool den dritten ausländischen Spieler ein. Es sind aber nur zwei erlaubt. Das Missgeschick bleibt ohne Folgen: Die Kölner verlieren ohnehin 0:4.

Auch bei Eintracht Frankfurts Coach Horst Heese steht in der Saison 1992/93 letztlich ein Ausländer zu viel auf dem Platz. Das 5:2 gegen Bayer Uerdingen wird in ein 0:2 umgewandelt. Heeses Intermezzo in Frankfurt dauert nur drei Monate.

Hamann als vierter Vertragsamateur

Bayern Münchens Kulttrainer Giovanni Trapattoni schickt 1994/95 bei Eintracht Frankfurt den späteren Nationalspieler Dietmar Hamann als vierten Vertragsamateur auf den Rasen. Lediglich drei sind erlaubt. Der FC Bayern gewinnt das Spiel zwar 5:2, die Punkte gehen aber an die Frankfurter.

Ein Jahr später verliert Karlsruhes Trainer Winfried Schäfer den Überblick. Gegen Bayer 04 Leverkusen kommt der Russe Sergej Kirjakow als Einwechselspieler und vierter Ausländer in die Partie. Sogar der Stadionsprecher scherzt: "Winni, zähl' deine Ausländer". Da der KSC ohnehin 1:4 verliert, wird das Resultat nicht annulliert.

Augenthaler greift daneben

Im letzten Bundesliga-Spiel der Saison 1995/96 greift Klaus Augenthaler, der für Interimstrainer Franz Beckenbauer auf der Bank des FC Bayern München sitzt, daneben. Gegen Fortuna Düsseldorf tätigt er einen vierten Wechsel - einen zu viel. Düsseldorf legt allerdings keinen Protest ein, das 2:2 wird gewertet. 

Auch Rehhagel patzt wie Daum als Meistertrainer

Otto Rehhagel, in der Saison 1997/98 sensationell mit dem 1. FC Kaiserslautern als Aufsteiger Meister geworden, wechselt in der Folgesaison gegen den VfL Bochum nach einer Verletzung des Dänen Michael Schjönberg Pascal Ojigwe ein. Das Problem: Es stehen schon drei Nicht-Europäer auf dem Rasen. Danach hält sich der FCK zurück, sodass Bochum noch 3:2 gewinnt und auf einen Protest verzichtet.

bar/dpa | Stand: 09.08.2021, 14:00

Darstellung: