EM-Tagebuch - All Time Hai

Der Hai

Reporter vor Ort

EM-Tagebuch - All Time Hai

Von Marcus Bark (Herzogenaurach)

Geschichten rund ums deutsche Team und die Fußball-Europameisterschaft: Sportschau-Reporter Marcus Bark ist unterwegs mit dem DFB-Team. Das EM-Tagebuch - Folge 16.

Germany at all-time Low. "Low" in gelb gedruckt, damit auch jeder den Wortwitz versteht. Der "Sunday Mirror" macht es, die "S*n" natürlich auch. "God save the Dream", schreibt die Zeitung, die hier aus gutem Grund mit einem Sternchen versehen wird. #jft96 und S*n googeln, dann wird klar, warum.

"Germany are bang average", heißt es weiter. Deutschland also biederer Durchschnitt. Mag sein. Noch zwei Tage bis Wembley.

In Bayern wird schon Elfmeterschießen geübt

Schlimme Überleitung zum Elfmeterschießen. Aber hilft ja nichts. Finale des bayerischen Totopokals. FV Illertissen gegen das klassenhöhere Türkgücü München. Livestream ruckelfrei. Der Kollege vom Bayerischen Rundfunk macht eine Strichliste. Müssen demnach so 20 Elfer gewesen sein, bis Türkgücu jubelt. Im Auswärtsblock werden Bengalos gezündet, die Heimfans im Schatten der Bäume trinken regungslos ihr Bier aus.

Sieht alles so normal aus. Bald wieder? Stunde später marschiert "Oranje" durch Budapest. Eng an eng, ohne Maske. Surreal.

Auf der Tour de Franken

Etappe der Tour de Franken absolut unbedenklich. Niemand mit einem Pappschild in der Nähe, ganz viel Sonne, ganz viel Feld. Knapp drei Kilometer vor dem Ziel Verpflegungsstation. Ein Helles im Biergarten des fränkischen Gasthofs. Gast zahlt, Gast fährt, Gast kommt wieder. "Alfred, Du alde Wurschthaut, was hascht denn jetzt wieder vergesse?"

Alde Wurschthaut. Das wird hängen bleiben. Franken all-time Hai. Hai und ARD googeln, dann wird einiges klar. (Oder einfach einen Blick in dieses Socialvideo der Sportschau werfen.)

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 27.06.2021, 23:11

Darstellung: