Doppelpack von Serdar - Hertha gewinnt in Bochum

Hertha gelingt glanzloser Pflichtsieg in Bochum Sportschau 12.09.2021 05:58 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Bochum - Hertha BSC 1:3

Doppelpack von Serdar - Hertha gewinnt in Bochum

Von Julian Tilders

Nach drei sieglosen Partien hat Hertha BSC am 4. Spieltag der Bundesliga dreifach gepunktet. Drei Aktionen, drei Tore - Berlin war gegen den VfL Bochum extrem effektiv.

Am Sonntag (12.09.2021) reichte Hertha BSC eine durchschnittliche Leistung zu einem 3:1 (2:0)-Sieg beim Aufsteiger aus dem Ruhrpott. Die Schlüsselfigur dabei war ein Neuzugang: Suat Serdar, der zweimal traf.

Serdars Doppelschlag lenkt Partie in Hertha-Richtung

Der ehemalige Schalker bestrafte den ersten empfindlichen Ballverlust der Bochumer, als er mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumgrenze die Führung erzielte (37. Minute).

Doppeltorschütze Serdar: "Das freut mich sehr"

Sportschau 12.09.2021 01:06 Min. Verfügbar bis 12.09.2022 ARD Von Andreas Kramer


Und die Laune der VfL-Fans an der Castroper Straße wurde nicht besser. Serdar schlug erneut zu - vorausgegangen war ein Fehler von Armel Bella Kotchap, der den Ball leichtfertig verloren hatte (43.). Und diese Hypothek aus der ersten Hälfte war für Bochum zu groß.

Hertha abgezockter als Aufsteiger Bochum: Die Audio-Highlights

Sportschau 12.09.2021 03:11 Min. Verfügbar bis 12.09.2022 ARD Von Jan Wochner


"Wir waren aktiv, haben den Kampf angenommen, sind in die Zweikämpfe gegangen - und zweimal eiskalt bestraft worden durch zwei sehr einfache Tore", ärgerte sich Bochums Simon Zoller nachher am Sportschau-Mikro.

Hertha BSC zunächst mit Problemen

Zuvor hatte Hertha BSC einige Probleme mit den Bochumern gehabt. Zeitweise hatte der VfL 75 Prozent Ballbesitz und kombinierte sich immer wieder ins Abwehrdrittel der Gäste. "Natürlich waren die ersten 20, 25 Minuten sehr hart für uns. Dann haben wir umgestellt und es lief viel besser", sagte Serdar nach dem Spiel.

Berlin, das zu Beginn im 5-2-3 vor allem in der Mitte und den Halbräumen gegen die im 4-3-3 agierenden Bochumer zu weit weg war von den Gegenspielern, wusste sich nur mit Fouls zu helfen.

Zoller vergibt Großchance, Hertha muss früh wechseln

Die erste große Möglichkeit für Bochum hatte Simon Zoller (20.), der einen Flugkopfball nach Flanke von Elvis Rexhbecaj aber am Tor vorbeisetzte.

Bochums Zoller: "Wir verstecken uns nicht"

Sportschau 12.09.2021 02:05 Min. Verfügbar bis 12.09.2022 ARD Von Andreas Kramer


Hertha-Trainer Pal Dardai war dann nach einer guten halben Stunde schon zum ersten Wechsel gezwungen. Deyovaisio Zeefuik ersetzte Lukas Klünter, der seit einem Zweikampf in der Anfangsphase offenbar mit Schmerzen im linken Arm gespielt hatte (32.).

Was folgte, war der Doppelschlag von Serdar. Bochums Trainer Thomas Reis musste sich für die Halbzeitpause eine passende Ansprache einfallen lassen.

Nur Bochum spielt in Hälfte zwei

Erst einmal überraschte zur zweiten Hälfte aber Hertha-Coach Dardai. Der 17-jährige Innenverteidiger Linus Gechter feierte sein Bundesligadebüt und ersetzte Dennis Jastrzembski. Dardai beließ es jedoch bei der Fünferkette, denn auch Zentralverteidiger Jordan Torunarigha ging vom Platz für Mittelfeldmann Maximilian Mittelstädt.

Bochum agierte nun offensiver, und das zahlte sich aus: Gerrit Holtmann setzte zum Solo an - ähnlich wie schon gegen Mainz. Der Abpraller kam zu Zoller, der ins leere Tor einschob (59.). "Wir sind nicht gut in die zweite Halbzeit reingekommen", bilanzierte Serdar nach dem Spiel.

Boateng verteidigt noch mit, Maolida macht alles klar

Bei Hertha BSC verstärkte für die Schlussphase noch Kevin-Prince Boateng Herthas Mittelfeld-Zentrum, er kam für Ishak Belfodil (73.). Die Marschroute: den Sieg irgendwie retten.

Doch das übernahm dann mit der zweiten grandiosen Hertha-Einzelaktion Joker Myziane Maolida, der die Bochumer Abwehr kollektiv stehen ließ und traf (78.). Unglücklich: Der humpelnde Bella Kotchap wirkte in dieser Szene bei der Verteidigung gehandicapt und musste tatsächlich anschließend durch Saulo Decarli ersetzt werden (82.).

Bochum muss nach München, Kellerduell für Hertha

Am kommenden 5. Spieltag geht es für den VfL Bochum am Samstag (18.09.2021) gegen Rekordmeister Bayern München. Tags zuvor steht für Hertha BSC bereits ein wichtiges Duell an - am Freitag gastiert Aufsteiger Greuther Fürth in Berlin.

Stand: 12.09.2021, 19:19

Weitere Themen

Darstellung: