Dortmund gegen Bayern München Musiala gegen Bellingham - die Supertalente im Mittelpunkt

Stand: 06.10.2022 18:13 Uhr

Robert Lewandowski und Erling Haaland sind weg. Das Duell zwischen Borussia Dortmund und den Bayern am Samstagabend (08.10.2022) sucht neue Hauptdarsteller: Zwei Youngster sind heiße Kandidaten.

Von Robin Tillenburg

Jamal Musiala und Jude Bellingham trennen vier Monate, zwei Zentimeter Körpergröße und in der Bundesliga momentan nur das Torverhältnis. Zusammen spielten sie für diverse U-Auswahlen Englands, ehe sich der in Stuttgart geborene Musiala für den DFB entschied.

Viel näher beieinander können zwei Bundesligaprofis nicht liegen. Musiala und Bellingham sind befreundet und außerdem bereits im Alter von 19 Jahren für ihre Klubs unverzichtbar.

Musiala und Bellingham: Zentrale Rollen - und Positionen

Ein Blick auf die Zahlen belegt das: In zwölf Pflichtspieleinsätzen für den FC Bayern hat Musiala in dieser Saison sieben Tore erzielt und sechs vorbereitet - und das, obwohl er nur eine einzige Partie davon über die volle Länge bestritt.

Bellingham, der beim BVB im Gegensatz zum offensiv und manchmal auch links eingesetzten Musiala konstant die Rolle im zentralen Mittelfeld bekleidet, hat indes noch keine Spielminute in dieser Saison verpasst. Zwölf Spiele, 1.080 Minuten, vier Tore, zwei Torvorlagen. Und vor allem: Die meisten Zweikämpfe aller Bundesligaspieler gewonnen.

Zuletzt war Bellingham sogar Aushilfskapitän der Borussia und könnte die Schwarz-Gelben auch gegen die Bayern aufs Feld führen: Kapitän Marco Reus fällt definitiv aus, bei Vize Mats Hummels ist ein Einsatz fraglich.

Nagelsmann lobt Bellingham und Musiala

Sportschau

In der Champions League mit starken Auftritten

In direkten Duellen der beiden ist die Bilanz relativ eindeutig: Sechsmal standen sie sich auf dem Platz gegenüber, viermal jubelte am Ende Musiala, zweimal, nämlich bei den Duellen im Nationaltrikot, gab es ein Remis. Soweit die Zahlen.

Und die Realität? In der ist das Topspiel wichtiger denn je. Mit jeweils 15 Punkten aus acht Spielen sind beide Klubs nicht wirklich zufrieden, in der Champions League durften aber beide unter der Woche jubeln. Die Bayern hatten auch ohne die mit dem Coronavirus infizierten Joshua Kimmich und Thomas Müller keine Mühe gegen Viktoria Pilsen und gewannen 5:0. Dortmund fertigte den FC Sevilla auswärts mit 4:1 ab. Musiala steuerte eine Vorlage bei, Bellingham traf einmal selbst und gab einen weiteren Assist - beide sind in "Spitzenspiel-Form".

Ulli Schäfer, Sportschau, 07.10.2022 17:06 Uhr

Der Sieger am Samstagabend distanziert jedenfalls nicht nur den Konkurrenten und könnte im Idealfall mit seinem Team an die Tabellenspitze springen, sondern würde auch viel Schwung für den eng getakteten Spielplan bis zur WM-Unterbrechung Mitte November mitnehmen.

Welche Rolle spielt Moukoko?

Dass Bellingham und Musiala bei der 107. Auflage des Bundesligaklassikers wichtige Rollen spielen werden, ist angesichts ihrer Leistungen zuletzt so gut wie sicher.

Terzic will sich nicht festlegen: "Nichts Schöneres, als wenn beide treffen"

Sportschau

Eine spannende Frage ist aber die nach einem noch jüngeren Akteur: Youssoufa Moukoko. Der 17-Jährige durfte beim BVB gegen Sevilla zum dritten Mal in dieser Saison von Beginn an ran - und mit seiner starken Performance könnte er den bisher kaum erfolgreichen Anthony Modeste auf die Bank verdrängt haben. Moukoko war auffällig, ihm gelang ein Assist und er leitete mit traumhafter Ballmitnahme und seinem folgenden Abschluss auch das 3:0 durch Karim Adeyemi ein.

In Spiel eins nach Robert Lewandowski und Erling Haaland stehen die ganz Jungen in den Startlöchern - und wahrscheinlich auch im Rampenlicht.