Olympia-Highlights am 10. Februar - die Tageszusammenfassung

Sportschau 10.02.2022 09:31 Min. Verfügbar bis 31.08.2022 Das Erste

Wettbewerbe des Tages

Olympia: Das war der Donnerstag in Peking

Stand: 10.02.2022, 18:34 Uhr

Am sechsten Wettkampftag bei den Olympischen Spielen in Peking wurden acht Goldmedaillen vergeben. Das deutsche Rodelteam fuhr den nächsten Triumph ein.

Bei den Olympischen Spielen in Peking fielen am Donnerstag (10.02.2022) insgesamt acht Entscheidungen.

Rodelkönigin Geisenberger schreibt Olympia-Geschichte

Mit dem Mini-Vorsprung von 0,080 Sekunden vor Österreich krönten die deutschen Rodler ihren Goldrausch bei den Winterspielen in China mit dem vierten Triumph im vierten Rennen. Natalie Geisenberger stieg mit insgesamt sechs Olympiasiegen und einer Bronzemedaille zur erfolgreichsten deutschen Sportlerin bei Winterspielen auf.

Eiskunstlauf: Nathan Chen mit Traumkür zu Gold

Er hatte es mit einem Weltrekord im Kurzprogramm angekündigt und nun mit einem weiteren Wettkampf auf höchstem Niveau vollendet: Nathan Chen ist der neue Olympiasieger im Eiskunstlauf. Mit dem technisch anspruchsvollsten Programm, das je bei Olympia gelaufen wurde, fuhr und sprang er zur Melodie von Elton Johns "Rocketman" zur Goldmedaille.

Spätupdate Tag #6 - Ein historischer Tag

Sportschau-Olympia-Podcast 10.02.2022 17:30 Min. Verfügbar bis 23.01.2033 ARD


Download

Snowboard: Kim wiederholt Triumph in der Halfpipe

Chloe Kim hat ihren Nimbus der Unbesiegbarkeit aufrechterhalten: Mit der hohen Wertung von 94,00 Punkten blieb die 21-Jährige auch im Halfpipe-Finale unantastbar. Seit ihrem Olympiasieg vor vier Jahren - damals sogar mit der Fabelwertung von 98,25 Punkten - hat sie seither jeden Wettbewerb gewonnen, an dem sie teilgenommen hat. Die deutsche Snowboarderin Leilani Ettel aus Pullach bei München belegte am Ende Platz elf. Die 20-Jährige brachte es mit ihrem besten Run auf 57,50 Punkte und hatte damit im Kampf um die Medaillen keine Chance.

Skeleton: Deutsche Männer mit Doppelführung zur Halbzeit

Christopher Grotheer und Axel Jungk liegen zur Halbzeit des olympischen Skeleton-Rennens voll auf Medaillenkurs. Während Grotheer mit deutlichem Abstand auf Rang eins liegt, konnte sich Jungk im zweiten Lauf auf Position zwei nach vorne schieben. Auf Rang drei liegt vor dem Finaltag der Chinese Yan Wengang.

Ski Alpin: Österreicher Strolz gewinnt Kombi-Gold

Der Österreicher Johannes Strolz ist der neue Olympiasieger in der Alpinen Kombination. 34 Jahre nach seinem Vater Hubert gewann der 29-Jährige in der gleichen Disziplin olympisches Gold - ein Novum in der olympischen Geschichte. Aleksander Aamodt Kilde (Norwegen) gewann Silber, der Kanadier James Crawford Bronze. Simon Jocher aus Schongau schied im Slalom aus. Das deutsche Alpinteam bleibt damit bei diesen Spielen weiter ohne Medaille.

Snowboardcross: Medaillenfavorit Nörl geht leer aus

Snowboardcrosser Martin Nörl hat nach zuletzt drei Weltcupsiegen in Folge die angepeilte Medaille verpasst. Im olympischen Viertelfinale schied er aus, als er nach einer Kollision mit einem vor ihm gestürzten Fahrer ebenfalls stürzte. Auch Umito Kirchwehm schied im Viertelfinale aus, für Paul Berg war bereits im Achtelfinale Endstadion. Den Sieg holte sich der Österreicher Alessandro Hämmerle.

Langlauf: Johaug gewinnt Klassik-Krimi gegen Niskanen

Die Norwegerin Therese Johaug hat sich im 10-Kilometer-Langlauf-Rennen in klassischer Technik zur zweifachen Peking-Olympiasiegerin gekrönt. In einem packenden Intervallrennen setzte sich die 14-fache Weltmeisterin mit nur 0,4 Sekunden Vorsprung gegen die Finnin Kerttu Niskanen durch. Beste Deutsche war Katharina Hennig, die auf einen starken fünften Platz kam.

USA feiert Olympia-Sieg bei Team-Premiere

Eine Frau, zwei Männer und ganz viel Flugspektakel: Die Ski Freestyler haben bei der Premiere des olympischen Mixed-Wettbewerbs in den Aerials mitreißend Werbung für ihren Sport gemacht. Über Gold beim Wettbewerb über die Sprungschanzen freute sich das Team der USA. Gastgeber und Top-Favorit China musste sich mit Silber begnügen. Bronze sicherte sich Kanada. Eine deutsche Mannschaft war nicht am Start.

Shouten holt Eisschnelllauf-Gold über 5.000 Meter und bricht Pechstein-Rekord

Die Niederländerin Irene Shouten ist Olympiasiegerin über die 5.000 Meter. Die 29-Jährige kam in 6:43:51 Minuten ins Ziel und stellte damit einen neuen olympischen Rekord auf. Bislang hatte Claudia Pechstein die olympische Bestzeit inne. Die 49-Jährige, die in diesem Jahr in Peking an ihren achten Olympischen Spielen teilnimmt, hatte den bisherigen Rekord 2002 bei den Spielen in Salt Lake City augestellt.

Deutsche Eishockey-Mannschaft unterliegt Kanada zum Start

Die deutsche Eishockey-Auswahl hat zu Beginn des olympischen Turniers einen Fehlstart erlebt. Die Mannschaft von Toni Söderholm verlor ihr erstes Gruppenspiel gegen Kanada deutlich mit 1:5. Weitere Gruppengegner sind die USA und Gastgeber China. Im Duell der beiden Teams setzten sich die US-Amerikaner am Donnerstag klar mit 8:0 durch.

Quelle: red

Darstellung: