Spiel in zehn Minuten gedreht Kaiserslautern nach Pause in Fürth eiskalt

Stand: 21.08.2022 16:15 Uhr

Nach Hälfte eins schien dem 1. FC Kaiserslautern bei der SpVgg Greuther Fürth eine Pleite zu winken. Doch der Aufsteiger hat am 5. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga dank einer spektakulären Leistungssteigerung und Effizienz die Fürther geschockt.

Am Sonntag (21.08.2022) nahmen die Lauterer in Franken einen 3:1 (0:1)-Auswärtssieg mit. Dabei hatte Fürth durch Tobias Raschls frühen Führungstreffer (13. Minute) den perfekten Start verbucht. Kaiserslautern tat sich schwer, Fürth gelang fast alles.

Doch nach der Pause reichten den Gästen, die nun Fehler der Hausherren eiskalt bestraften, nur zehn Minuten, um die Partie zu drehen: Philipp Hercher (46.) und Mike Wunderlich (54.) jubelten. Kenny Redondo setzte den Schlussspunkt (79.).

Daniel Gahn, Sportschau, 21.08.2022 15:30 Uhr

Fürth vernichtet Chancen am Fließband in Hälfte eins

Dass am Ende Lautern siegte, muss den Hausherren, die weiter auf den ersten Saisonsieg warten, in jedem Fall zu denken geben. Denn die SpVgg übernahm direkt die Kontrolle, attackierte die Gäste immer wieder früh. Nach einem Pass von Dickson Abiama landete der Ball beim jungen Stürmer Armindo Sieb, der den Ball in Richtung linken Pfosten spielte, wo Raschl den Ball ins Tor grätschte.

Oliver Tubenauer, Sportschau, 21.08.2022 15:47 Uhr

Und in der Folge zündete Fürth ein Feuerwerk an Chancen. Erst verpassten Sieb (20.) und Abiama (26.) den zweiten Treffer. Kurz darauf scheiterte Kapitän Branimir Hrgota an FCK-Keeper Andreas Luthe (39.).

Kaiserslautern kam erst kurz vor der Pause durch Redondo zu einer ersten guten Möglichkeit (44.). Allerdings fruchtete offenbar die Halbzeitansprache von Trainer Dirk Schuster.

Oliver Tubenauer, Sportschau, 21.08.2022 15:43 Uhr

Die Pfälzer kamen wie ausgewechselt aus der Kabine, Hercher und Wunderlich trafen. Ein Fürther Missverständnis zwischen Keeper Andreas Linde und Max Christiansen nutzte Redondo gedankenschnell zur Entscheidung.

Fürth reist nach Hannover, Lautern empfängt FCM

Am kommenden 6. Spieltag muss die SpVgg Greuther Fürth auswärts bei Hannover 96 antreten. Derweil hat der 1. FC Kaiserslautern wieder ein Heimspiel. Dann empfangen die "Roten Teufel" den 1. FC Magdeburg auf dem Betzenberg (beide Spiele Sonntag, 13.30 Uhr).