BVB bezwingt starke Hoffenheimer - Haaland verletzt

Sportschau 24.01.2022 10:29 Min. Verfügbar bis 24.01.2023 Das Erste

TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 2:3

Dortmund erkämpft sich Sieg in Hoffenheim

Stand: 23.01.2022, 09:00 Uhr

Borussia Dortmund gelingt in der Fußball-Bundesliga ein hart erkämpfter Auswärtssieg bei der TSG 1899 Hoffenheim. Damit rückt der BVB Tabellenführer FC Bayern München ein deutliches Stück näher.

Borussia Dortmund gewann am Samstag (22.01.2022) mit 3:2 (1:1) im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga bei der TSG Hoffenheim und liegt nur noch drei Punkte hinter dem Spitzenreiter aus München.

Stürmerstar Erling Haaland (6. Minute) und Kapitän Marco Reus (58.) trafen vier Tage nach dem 1:2 im Pokal-Achtelfinale beim Zweitligisten FC St. Pauli für die Dortmunder. Dazu kam ein Eigentor des Hoffenheimers David Raum (66.), Donyell Malen glänzte mit drei Vorlagen. Die Bayern können den Abstand auf den BVB am Sonntag bei Hertha BSC allerdings wieder auf sechs Zähler vergrößern.

"Die Hoffenheimer haben uns das Leben schwer gemacht. Das war ein schmeichelhafter Sieg", sagte BVB-Trainer Marco Rose in der Sportschau. Hoffenheims Coach Sebastian Hoeneß war entsprechend unzufrieden. "Es war extrem schmerzhaft, wir waren das bessere Team", sagte Hoeneß.

Hoeneß: "Ergebnis schmeckt uns überhaupt nicht"

Sportschau 22.01.2022 00:34 Min. Verfügbar bis 22.01.2023 Das Erste

Haaland trifft zur Führung

Die Hoffenheimer kassierten nach sieben Heimspielen in Folge ohne Niederlage wieder eine Pleite zu Hause. Daran änderten auch das Jubiläumstor von Andrej Kramaric (45.+1) und der Treffer von Georginio Rutter (77.) nichts.

Vor den 500 erlaubten Zuschauern in Sinsheim war den Dortmundern in der Anfangsphase anzumerken, dass sie auf Wiedergutmachung aus sind. Nach einer starken Kombination legte Malen für Haaland auf, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Es war das 16. Saisontor des Norwegers.

BVB-Coach Marco Rose: "Ein schmeichelhafter Sieg"

Sportschau 22.01.2022 02:12 Min. Verfügbar bis 22.01.2023 ARD


Richards trifft nur die Latte

Die Hoffenheimer, deren lange verletzter Kapitän Benjamin Hübner nach 19 Monaten sein Comeback in der Bundesliga feierte, mussten kurz darauf den nächsten Rückschlag verkraften. Der österreichische Nationalspieler Christoph Baumgartner ging benommen vom Platz (9.).

Für Baumgartner kam Rutter, der nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung fast per Kopf den Ausgleich erzielte hätte (11.). Nach dieser Szene wurden die Kraichgauer immer mutiger. Verteidiger Chris Richards traf per Kopf die Latte (23.).

TSG-Coach Sebastian Hoeneß: "Wir waren das bessere Team"

Sportschau 22.01.2022 02:11 Min. Verfügbar bis 22.01.2023 ARD


Jubiläumstor von Kramaric

Von den Gästen kam in dieser Phase viel zu wenig. Der BVB bettelte um den Ausgleich. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose ließ einen TSG-Angriff nach dem nächsten über sich ergehen. In der 41. Minute rettete Manuel Akanji in höchster Not vor dem einschussbereiten Kramaric.

Der Ausgleich wäre für die Hoffenheimer hochverdient gewesen - und er fiel noch vor der Pause. Kramaric erzielte nach Vorarbeit von Ihlas Bebou sein 100. Pflichtspiel-Tor für die TSG.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs änderte sich nichts am Spielverlauf. Hoffenheim dominierte die Partie, die Führung der Kraichgauer schien nur eine Frage der Zeit.

Den Treffer markierte allerdings Reus auf der Gegenseite - wieder nach Vorarbeit von Malen. Kurz darauf musste Haaland raus. Der Torjäger wurde offensichtlich von Leistenproblemen geplagt. Wenig später traf TSG-Außenverteidiger Raum ins eigene Tor. Rutter machte es wieder spannend.

Dortmund schlägt TSG: Die Audio-Highlights

Sportschau 22.01.2022 03:36 Min. Verfügbar bis 22.01.2023 ARD Von Ann Kathrin Rose


Hoffenheim in Mainz, Dortmund gegen Leverkusen

Hoffenheim tritt am nächsten Spieltag in Mainz an (05.02.22, 15.30 Uhr), Dortmund empfängt Leverkusen (06.02.22, 15.30 Uhr).

Quelle: red

Darstellung: