Unions Kruse stürzt Gladbach tiefer in die Krise

Sportschau 24.01.2022 09:41 Min. Verfügbar bis 24.01.2023 Das Erste

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Union Berlin 1:2

Kruses Doppelpack versetzt Gladbach den nächsten Schlag

Stand: 22.01.2022, 19:00 Uhr

Mit einem Sieg in Gladbach etabliert sich Union Berlin am 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga in der Spitzengruppe und schießt die Borussia Richtung Abstiegsplätze - Mann des Tages: Max Kruse.

Ein Doppelpack von Max Kruse (18. Minute/Handelfmeter, 84.) bescherte Union am Samstag (22.01.2022) den 2:1 (1:1)-Sieg. Kouadio Koné hatte zwischenzeitlich für die "Fohlen" ausgeglichen (40.). "Max ist ein Unterschiedsspieler. Das hat er schon mehr als einmal bewiesen", lobte Unions Trainer Urs Fischer seinen Doppel-Torschützen. Die Berliner bleiben damit im Jahr 2022 ungeschlagen und mischen als Vierter in der Fußball-Bundesliga vorne mit.

"Union hat das Spiel gewonnen und weiß eigentlich gar nicht, wie", meinte Borussias Trainer Adi Hütter am ARD-Hörfunk-Mikrofon. Mönchengladbach kassierte nach dem 0:3 im Pokal-Achtelfinale bei Zweitligist Hannover 96 den nächsten Rückschlag und hat jetzt drei Pflichtpiele in Folge verloren. Als Zwölfter beträgt der Abstand auf die Abstiegsplätze nur drei Zähler.

Gladbachs Kapitän Lars Stindl verletzt

Beide Trainer rotierten nach den Pokalspielen unter der Woche durch. Während allerdings Berlins Fischer nach dem 3:2-Erfolg im Stadtduell bei Hertha BSC seine fünf Änderungen vor allem aufgrund von Belastungssteuerung vornahm, musste Borussia-Coach Hütter bei seinen vier Änderungen eine Verletzung von Kapitän Lars Stindl im Abschlusstraining hinnehmen.

Gladbach begann nach den jüngsten Rückschlägen verhaltener, und optisch gehörten die ersten MInuten den Gästen aus Berlin. Die hatten dann auch noch Glück, als Schiedsrichter Felix Brych nach Ansicht der Videobilder bei einer Aktion von Denis Zakaria im eigenen Strafraum auf Handelfmeter entschied.

Union-Coach Urs Fischer: "Man muss den Moment jetzt genießen"

Sportschau 22.01.2022 02:57 Min. Verfügbar bis 22.01.2023 ARD


Max Kruse verlädt Yann Sommer

Kruse trat gegen Yann Sommer an, der zuletzt gegen Bayer 04 Leverkusen zwei Elfmeter gehalten hatte, und verwandelte unten links (18.). Danach war der Borussia die Verunsicherung anzumerken. Aber weil Union nicht energisch nachsetzte, spielten sich die "Fohlen" Richtung Pause immer mehr frei und belohnten sich mit dem Ausgleich.

Breel Embolo setzte sich stark auf dem rechten Flügel gegen zwei Gegenspieler durch und schickte Jonas Hofmann in die Tiefe. Der hatte an der Strafraumgrenze das Auge für Koné, der mit einem präzisen Schuss ins rechte Eck das 1:1 und seinen ersten Bundesligatreffer markierte.

Hütter : "Blick nach vorne zu werfen, ist nicht der richtige Ansatz"

Sportschau 22.01.2022 00:33 Min. Verfügbar bis 22.01.2023 Das Erste

Gladbach nach der Pause stärker

Die zweite Hälfte begann Gladbach schwungvoll und hatte mit einem Schuss von Koné gleich den ersten guten Abschluss (48.). Die Gastgeber übernahmen jetzt deutlicher das Kommando. Bei einem Schuss von Florian Neuhaus aus kurzer Distanz bekam Unions Timo Baumgartl gerade noch den Fuß dazwischen (68.).

Und auch Luca Netz brachte einen Rückpass am Fünfmeterraum unter starker Bedrängnis nicht im Tor unter (78). Berlin zeigte sich kaum vorne, aber dann eiskalt. Kruse nahm einen Pass im Strafraum direkt und schoss zum 2:1-Siegtreffer ein.

Gladbach in Bielefeld, Union in Augsburg

Borussia Mönchengladbach tritt am nächsten Spieltag zu einem wegweisenden Kellerduell bei Arminia in Bielefeld (05.02.22, 15.30 Uhr) an. Union Berlin gastiert parallel in Augsburg.

Gladbach kassiert späte Niederlage: Die Audio-Highlights

Sportschau 22.01.2022 02:50 Min. Verfügbar bis 22.01.2023 ARD Von Anne van Eikels


Quelle: db

Darstellung: