1. FC Köln - FC Bayern München 0:4 Lewandowski-Dreierpack - FC Bayern siegt souverän in Köln

Stand: 17.01.2022 00:02 Uhr

Der FC Bayern München hat sich nach dem verpatzten Rückrundenauftakt in der Fußball-Bundesliga mit einem souveränen Sieg beim 1. FC Köln eindrucksvoll zurückgemeldet.

Der Tabellenführer aus München setzte sich am Samstag (15.01.2022) beim 1. FC Köln deutlich mit 4:0 durch und wahrte damit den Sechs-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund. Die Kölner mussten nach zuletzt drei Siegen in Folge erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann zollte Köln für die "gute Saison" am Sportschau-Mikro Respekt, bemerkte aber: "Wir hätten noch deutlich mehr Tore machen können." Sein Gegenüber Steffen Baumgart sagte: "Die Bayern haben ein Spiel auf ganz hohem Niveau gemacht. Dem waren wir in der ein oder anderen Situation nicht gewachsen. Die Jungs haben trotzdem nicht aufgegeben."

Lewandowski mit Dreierpack - 300 Bundesligatore

Robert Lewandowski sorgte in der 9. Minute für den Blitzstart der Münchner. Corentin Tolisso erhöhte mit einem sehenswerten Direktschuss von der Strafraumgrenze (25. Minute). Top-Torjäger Lewandowski sorgte nach dem Seitenwechsel (62.,74.) mit seinen Treffern zwei und drei für die Vorentscheidung.

Der Treffer zum 4:0 war zugleich Lewandowskis 300. Tor in der Bundesliga. Er ist nach Gerd Müller (365 Tore) erst der zweite Spieler in der Geschichte, der die historische Marke von 300 Treffern erreicht hat.

Bayerns Trainer Nagelsmann: "Wir hätten deutlich mehr Tore machen können"

Sportschau, 15.01.2022 12:00 Uhr

Die Münchner sorgten zudem für einen neuen Rekord, nachdem sie auch im 66. Bundesligaspiel nacheinander mindestens ein Tor erzielten. Die alte Bestmarke von 65 Spielen in Serie mit eigenem Tor hatte München ebenfalls gehalten - saisonübergreifend von 2011/12 bis 2013/14.

FC Bayern mit starker Anfangsphase

Der FC Bayern stand nach der Niederlage zum Rückrundenauftakt gegen Mönchengladbach  und dem Sieg von Verfolger Dortmund gegen Freiburg unter Zugzwang - und war von Beginn an auf Wiedergutmachung aus. Köln ließ sich von den druckvoll agierenden und spielfreudigen Münchnern vor allem in der Anfangsphase ein ums andere Mal düpieren.

Nach einem leichtfertigen Ballverlust von Ondrej Duda im Mittelfeld schaltete München schnell um, Thomas Müller bediente Lewandowski, der frei vor Marvin Schwäbe mühelos verwandelte. Die Gäste kontrollierten das Spiel weiter nach Belieben, Tolisso krönte eine starke Kombination nach Doppelpass mit Müller zum 2:0.

Leroy Sané (l.), Robert Lewandowski

Köln ohne Glück im Abschluss

Köln wurde erst im Anschluss mutiger, Mark Uth (31.) traf nach einer starken Einzelleistung zum vermeintlichen Anschlusstreffer, der aber wegen einer knappen Abseitsstellung nicht zählte. Kurz vor der Pause musste Manuel Neuer, der nach überstandener Corona-Infektion wieder im Bayern-Tor stand, eine weitere brenzlige Situation überstehen: Ondrej Dudas Schuss (45.+1) verfehlte das Ziel nur knapp.

Kölns Trainer Baumgart: "Die Bayern haben einfach eine enorme Qualität"

Sportschau, 15.01.2022 12:00 Uhr

Die Gastgeber kamen auch mit Schwung aus der Pause, doch die Münchner blieben eiskalt: Der kurz zuvor eingewechselte Leroy Sané legte Torjäger Lewandowski den dritten Bayern-Treffer mustergültig auf. Der FC gab sich noch nicht geschlagen. Dejan Ljubicic hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Neuer (69.). Drei Minuten später traf Timo Hübers nach einem Freistoß per Kopf die Latte. Im Gegenzug machte Lewandowski, erneut nach schönem Zuspiel von Sané, endgültig alles klar.

Bayern siegen in Köln deutlich: Die Audio-Highlights

Jan Wochner, Sportschau, 15.01.2022 17:25 Uhr

Köln muss nach Bochum, Bayern bei der Hertha

Für den Tabellenführer geht es am 20. Spieltag mit dem nächsten Auswärtsspiel weiter, am Sonntag (17.30 Uhr) bei Hertha BSC. Köln tritt am Samstag (18.30 Uhr) beim VfL Bochum an.