Europa League - Leno plant Finaleinzug als EM-Bewerbung

Bernd Leno vom FC Arsenal

FC Arsenal empfängt den FC Villarreal

Europa League - Leno plant Finaleinzug als EM-Bewerbung

Von Christian Hornung

Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen sind für die Europameisterschaft im deutschen Team gesetzt - um den dritten Torwart-Platz im Kader kämpfen Frankfurts Kevin Trapp und Bernd Leno vom FC Arsenal. Leno hat in der Europa League jetzt eine ganz spezielle Bühne, die er in mehrfacher Hinsicht nutzen will.

In allererster Linie, so versichern es die mediengeschulten Fußballprofis immer wieder öffentlich, geht es natürlich um den Verein. Im Fall von Leno, der nicht im Verdacht steht, nur Phrasen zu dreschen, klingt das aber auch sehr glaubwürdig. Das Halbfinalrückspiel in der Europa League am Donnerstagabend (06.05.2021) gegen den FC Villarreal ist vermutlich die letzte Chance, die Saison für die "Gunners" noch zu einem erträglichen Ende zu bringen.

Als Endspielsieger in die Königsklasse

In der Liga ist das Erreichen eines europäischen Wettbewerbs für das hoch dotierte Team um Pierre-Emerick Aubameyang, Alexandre Lacazette und Granit Xhaka praktisch außer Reichweite. Arsenal ist nur Neunter und hat mit dem FC Everton, dem FC Liverpool und den Tottenham Hotspur noch drei Teams vor sich, die ebenfalls im Saisonendspurt noch unbedingt nach oben rücken wollen. Im FA Cup ist Arsenal bereits in der 4. Runde am FC Southampton gescheitert, im Ligapokal war im Viertelfinale gegen Manchester City Endstation.

Deshalb stellt Leno bei "RTL" und "ntv" klar: "Unser Fokus muss jetzt einfach auf der Europa League liegen. Wenn wir ein erfolgreiches Ende haben, dann ist die Saison gerettet." Dabei denkt Leno bereits über das Halbfinalrückspiel hinaus, in dem es eine 1:2-Niederlage aufzuholen gilt: "Wir brauchen in der Europa League jetzt zwei komplett saubere Spiele, um den Titel zu holen. Dann spielt man einfach nächstes Jahr Champions League und dann geht der Spaß wieder von vorne los. Wenn es nicht klappt, dann kann es eine ungemütliche nächste Saison werden ohne Europacup. Und das ist natürlich nicht der Anspruch für den FC Arsenal"

Zweimal Ersatzbank und ein Eigentor

Im Endspiel von Danzig wartet aller Voraussicht nach Manchester United, der englische Rekordmeister hatte im Hinspiel gegen AS Rom eine 6:2-Gala zelebriert. Für Leno wäre so ein Spiel die perfekte Plattform, um sich noch einmal nachhaltig für das Abschiedsturnier von Bundestrainer Joachim Löw zu empfehlen. Zumal in der Premier League zuletzt nicht immer alles nach Wunsch für Leno lief.

Seinem Team habe es "an Konstanz gefehlt", urteilt Leno, aber auch er selbst hatte schon bessere Zeiten. Die 0:1-Niederlage gegen den FC Everton verursachte der sonst sehr zuverlässige Schlussmann mit einem Eigentor. Trainer Mikel Arteta nahm den Ex-Leverkusener und -Stuttgarter zwar danach in Schutz und meinte, dass im Fußball jeder mal einen Fehler machen dürfe. In den Spielen gegen den FC Fulham (1:1) und Newcastle United (2:0) saß Leno aber nur auf der Ersatzbank, im Tor stand jeweils Mathew Ryan.

"Hoffe auf Platz in der Nationalmannschaft"

Im Rückspiel gegen Villarreal wird Leno aber ins Tor zurückkehren und spricht ganz offen darüber, dass er das Spiel auch für sich persönlich nutzen will: "Ich glaube, ein besseres Bewerbungsschreiben gibt es für mich momentan dann auch nicht. Und ich hoffe, dass wir ins Finale kommen und dann auch ein Platz für mich in der Nationalmannschaft frei wird."

Stand: 05.05.2021, 21:00

Darstellung: