Entfesseltes Gladbach überrollt desolate Bayern

Gladbach gegen Bayern - die Zusammenfassung Sportschau 27.10.2021 06:05 Min. Verfügbar bis 27.10.2022 Das Erste

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München 5:0

Entfesseltes Gladbach überrollt desolate Bayern

Von Robin Tillenburg

Borussia Mönchengladbach hat dem FC Bayern München im DFB-Pokal eine heftige Abreibung verpasst.

Die Elf von Adi Hütter gewann am Mittwoch (27.10.2021) mit 5:0 (3:0) und zieht damit in die nächste Runde ein. Nach dem Aus gegen Holstein Kiel im Januar dieses Jahres müssen die Münchner also erneut früh im Pokal die Segel streichen. Manu Koné traf nach nur zwei Minuten für die Borussia, Ramy Bensebaini legte per Doppelpack nach (15. Minute, 21. - Foulelfmeter), Breel Embolo machte munter weiter (51., 57.).

Gladbacher Feuerwerk zum Start

Borussia Mönchengladbach jubelt über ein Tor gegen den FC Bayern München

Borussia Mönchengladbach jubelt über ein Tor gegen den FC Bayern München

Manuel Neuer war gerade erst so richtig in seinem Tor angekommen, da musste der Nationaltorhüter den Ball schon aus dem Netz holen. Koné hatte gerade nach einem Fehler von Alphonso Davies im Strafraum Doppelpass mit Breel Embolo gespielt und aus zehn Metern per Flachschuss getroffen (2.). Es deutete sich an, dass es ein extrem harter Tag für den 35-Jährigen werden würde.

Denn die Gladbacher setzten direkt nach und kreierten Chance um Chance. Embolo zwang Neuer noch zu einer Glanzparade (11.), doch nach einer starken Kombination gegen eine relativ orientierungslose Bayern-Abwehr brachte der links heranrauschende Bensebaini das Stadion nach einer Viertelstunde zum Kochen und traf zum 2:0. Und der Borussia-Rausch ging weiter. Lucas Hernández ging im Strafraum gegen Embolo ungeschickt zu Werke. Der folgende Elfmeterpfiff war eine etwas harte Entscheidung von Tobias Stieler, aber Bensebaini war das völlig egal. Der Linksverteidiger schnürte lässig den Doppelpack (21.).

"In dieser Konsequenz noch kein Spiel begonnen" - Embolo über Blitzstart gegen Bayern Sportschau 27.10.2021 02:32 Min. Verfügbar bis 27.10.2022 Das Erste

Gebrauchter Tag für Upamecano und Co.

Es dauerte bis zur 34. Minute, bis die Bayern überhaupt mal selbst einen passablen Abschluss auf das Tor von Yann Sommer brachten, doch der Flachschuss von Serge Gnabry war kein Problem für den Schweizer. Obwohl die Münchner sich inzwischen zumindest ein wenig gefangen hatten, war das 3:0 zur Pause auch in der Höhe verdient.

Bayern-Coach Dino Toppmöller, der erneut den am Coronavirus erkrankten Julian Nagelsmann vertrat, verzichtete zur Pause auf Wechsel. Im Nachhinein hätte er das womöglich doch anders gemacht und zumindest den schon im ersten Durchgang schwachen Dayot Upamecano ausgewechselt. Denn der Franzose sah auch beim 4:0 durch Embolo gar nicht gut aus und wurde vom Schweizer im Zweikampf ohne große Mühe abgekocht, als dieser sich nach einem langen, hohen Ball mit cleverem Körpereinsatz durchsetzte und frei vor Neuer vollendete.

Bayerns Co-Trainer Toppmöller: "Müssen mit Häme und Spott leben"

Sportschau 27.10.2021 Verfügbar bis 27.10.2022 ARD Von Jürgen Bergener


Embolo setzt auch den Schlusspunkt

Upamecano wurde unmittelbar danach zwar von Toppmöller erlöst, besser wurde es aber nicht. Luca Netz steckte den Ball auf den an der Abseitslinie lauernden Embolo durch, Neuer hatte zum fünften Mal an diesem Tag einen Gladbacher frei vor sich, und erneut war er machtlos (58.). Spätestens jetzt war auch der pessimistischste Borusse euphorisiert von dem, was da auf dem Rasen passierte. Das Spiel trudelte dem Ende entgegen mit etwas mehr Gelegenheiten für die Münchner. Den Fans im Borussia-Park war das längst völlig egal, die sangen ohnehin schon seit dem Anpfiff.

"Heute ist alles aufgegangen" - Adi Hütter über die Glanzleistung gegen Bayern Sportschau 27.10.2021 04:14 Min. Verfügbar bis 27.10.2022 Das Erste

Die Bayern dürften am Samstag (30.10.2021) mit ordentlich Wut im Bauch bei Union Berlin antreten, die Gladbacher bekommen es tags darauf im Heimspiel mit dem VfL Bochum zu tun, der ebenfalls in die nächste Runde eingezogen ist.

Stand: 27.10.2021, 22:36

Darstellung: