Werder rettet Unentschieden gegen Schalke - Terodde Zweitliga-Rekordtorschütze

Schalke fassungslos nach Remis gegen Werder Bremen Sportschau 22.11.2021 06:17 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Werder Bremen - FC Schalke 04 1:1

Werder rettet Unentschieden gegen Schalke - Terodde Zweitliga-Rekordtorschütze

Das Duell der Bundesliga-Absteiger zwischen Werder Bremen und dem FC Schalke 04 war lange ein Klassiker auf Zweitliga-Niveau. Nach Schalkes Führung durch Rekordtorschützen Simon Terodde rettete Werder in der Nachspielzeit ein Unentschieden.

Terodde erzielte am Samstagabend (20.11.2021) im Topduell der 2. Liga den späten Schalker Führungstreffer (82. Minute) in Bremen. Es war der 154. Treffer für Terodde in der 2. Liga, damit ist er nun alleiniger Rekord-Torjäger vor Dieter Schatzschneider.

Werder kam aber in der Nachspielzeit noch zum insgesamt verdienten Ausgleich, Niclas Füllkrug traf nach einer allerdings umstrittenen Elfmeterentscheidung - und setzte den Schlusspunkt unter einen höchst turbulenten Tag in Bremen, der mit dem Rücktritt von Trainer Markus Anfang wegen des Verdachts der Nutzung eines gefälschten Impfdokuments begonnen hatte.

Frank Baumann im Interview: "Niemals mit gerechnet"

Sportschau 20.11.2021 02:19 Min. Verfügbar bis 20.11.2022 ARD Von Axel Pusitzky


Terodde erzielt Rekord-Treffer

Simon Terodde jubelt nach seinem Treffer

Werder war vor 42.000 Zuschauern in Bremen über weite Strecken in einem kampfbetonten Spiel das tonangebende Team. Doch der FC Schalke setzte in der Schlussphase den vermeintlichen "Lucky Punch": Terodde hatte wenige Minuten zuvor die Marke von acht Stunden ohne Torerfolg erreicht - dann stand er aber goldrichtig, als Werders Keeper Jiri Pavlenka einen Flatterball von Rodrigo Zalazar nach vorne abprallen ließ. Terodde erzielte per Kopf seinen Rekord-Treffer.

Elfmeter-Drama in der Nachspielzeit

Werder setzte in der Schlussphase noch einmal alles auf eine Karte. Es lief schon die letzte Minute der Nachspielzeit, als Roger Assalé nach einem Duell mit Schalkes Keeper Martin Fraisl im Strafraum zu Boden ging. Schiedsrichter Tobias Stieler checkte die Szene nach wütenden Protesten der Bremer am Bildschirm und entschied auf Strafstoß, den Füllkrug in der achten Minute der Nachspielzeit zum Ausgleich nutzte.

Das Unentschieden bringt keinen der beiden Bundesliga-Absteiger weiter. Schalke hätte bei einem Sieg zumindest mit Paderborn auf Rang drei gleichziehen können. Der SV Werder steht mit 20 Punkten auf dem achten Rang - die Stimmung an der Weser wird zudem durch die Ermittlungen gegen den zurückgetretenen Coach schwer belastet.

Bremens Stürmer Marvin Ducksch machte sich und der Mannschaft im Anschluss dennoch ein Kompliment, angesichts des Wirbels um den Coach am Spieltag. "Es war keine leichte Situation", sagte Ducksch am ARD-Mikrofon.

Marvin Ducksch im Interview: "Es war keine leichte Situation"

Sportschau 20.11.2021 02:26 Min. Verfügbar bis 20.11.2022 ARD Von Axel Pusitzky


Werder muss nach Kiel, Schalke gegen Sandhausen

Für den SV Werder steht am 15. Spieltag erneut eine Partie am Samstagabend (20.30 Uhr) auf dem Programm, dann tritt Werder bei Holstein Kiel an. Schalke empfängt schon am Samstagmittag (13.30 Uhr) den SV Sandhausen.

Bremen rettet ein Remis gegen Schalke: Die Audio-Highlights

Sportschau 20.11.2021 04:00 Min. Verfügbar bis 20.11.2022 ARD Von Daniel Haselbach /Olaf Rathje


red/dpa/sid | Stand: 20.11.2021, 23:15

Weitere Themen

Darstellung: