St. Pauli wird in Darmstadt ausgekontert

Darmstadts Mathias Honsak (2.v.r.), Felix Platte (M) und Nicolai Rapp (l).

Darmstadt 98 - FC St. Pauli 4:0

St. Pauli wird in Darmstadt ausgekontert

Eine Woche nach der überraschenden Niederlage beim Karlsruher SC hat Darmstadt 98 in der 2. Fußball-Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Die "Lilien" gewannen am 27. Spieltag gegen den FC St. Pauli 4:0 (1:0) durch Tore von Mathias Honsak (7. Minute), Yannick Stark (74.), Marvin Mehlem (79.) und Victor Palsson (89.) Mit nun 39 Punkten rückte das Team von Trainer Dimitrios Grammozis zumindest für eine Nacht sogar bis auf Rang fünf nach vorne, nur sechs Punkte hinter einem direkten Aufstiegsplatz.

"Wir waren von Anfang an aktiv, haben gleich in den ersten Minuten gute Chancen gehabt", sagte Stark im ARD-Interview. "Die erste Halbzeit war dann noch recht ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit musste St. Pauli aufmachen - und dann haben wir unsere Chancen sehr effektiv genutzt."

St. Paulis Diamantakos verschießt Elfmeter

St. Pauli verpasste durch die Niederlage am Samstag (23.05.2020) einen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Dimitrios Diamantakos (90.+1) vergab in der Nachspielzeit einen Handelfmeter für die Gäste. Mit 33 Punkten liegen die von Jos Luhukay trainierten Hamburger fünf Zähler vor dem Relegationsplatz.

Darmstadts Stark: "Chancen sehr effektiv genutzt"

Sportschau 23.05.2020 01:12 Min. Verfügbar bis 23.05.2021 ARD Von Philipp Hofmeister

"Wir hatten nach der Darmstadts Führung genügend Chancen, den Ausgleich zu erzielen", sagte Luhukay. "In der zweiten Halbzeit sind wir anfälliger für Konter geworden. Es war zu einfach, wie wir die Tore kassiert haben. Dann kann man auch nicht punkten."

St. Paulis Trainer Luhukay: "Nicht zielstrebig genug"

Sportschau 23.05.2020 01:41 Min. Verfügbar bis 23.05.2021 ARD Von Philipp Hofmeister

Honsak profitiert von Benatellis Fehler

Darmstadt war ein optimaler Start gelungen. Palsson eroberte den Ball auf der rechten Seite von Rico Benatelli und bediente den Österreicher Honsak im Zentrum zur Führung. Danach übernahm St. Pauli die Spielkontrolle, ließ im Abschluss aber die letzte Zielstrebigkeit vermissen. Darmstadt hingegen wurde über Konter immer wieder gefährlich.

Ähnliches Bild auch in der zweiten Halbzeit, allerdings mit weniger Chancen. Nach rund einer Stunde sorgte Luhukay mit dem ersten Vierfachwechsel im deutschen Profifußball für etwas Historie. Gebracht hat es allerdings wenig, im Anschluss kassierte St. Pauli noch drei Treffer.

Darmstadt in Aue, St. Pauli empfängt Heidenheim

Für Darmstadt geht es am Dienstag (26.05.2020) ab 18.30 Uhr bei Erzgebirge Aue weiter, der FC St. Pauli empfängt tags drauf (18.30 Uhr) den 1. FC Heidenheim.

dpa/sid | Stand: 23.05.2020, 15:00

Darstellung: