Düsseldorf und Regensburg finden keinen Sieger

Heiß umkämpftes Remis zwischen Düsseldorf und Regensburg Sportschau 18.09.2021 04:48 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Fortuna Düsseldorf - Jahn Regensburg 1:1

Düsseldorf und Regensburg finden keinen Sieger

Jahn ging in Führung, Fortuna drückte nach dem Ausgleich auf den Siegtreffer. Letztlich trennten sich Düsseldorf und Regensburg in der 2. Fußball-Bundesliga leistungsgerecht remis: 1:1.

Der formstarke Max Besuschkow (18. Minute) mit seinem bereits dritten Saisontreffer hatte den Jahn am Samstag (18.09.2021) vor 19.256 Zuschauern zwar in Führung gebracht, doch die durchaus spielfreudige Fortuna schlug dank des Kopfballs von Neuzugang Robert Bozenik (33.) zurück.

Eine schwungvolle Anfangsphase hatte in der gastgebenden Fortuna in den ersten Minuten das dominierende Team - doch was die Tabellenführung mit der Psyche eines Teams anstellen kann, zeigte Jahn Regensburg. Nachdem man die ersten Bemühungen des Gegners eher locker verteidigt hatte, entschloss sich das Team ab Minute 15, selbst ein wenig mehr in die Offensive zu investieren.

Und das führte gleich mit der ersten Aktion zum Erfolg: Nach einem Fehlpass des Düsseldorfers Ao Tanaka leitete Jahns Erik Wekesser die Kugel in der 18. Minute direkt an den Strafraum zu Besuschkow weiter. Und der drosch den Ball sehenswert zum 0:1 ins lange Eck.

Remis zwischen Düsseldorf und Regensburg: Die Audio-Highlights

Sportschau 18.09.2021 01:27 Min. Verfügbar bis 18.09.2022 ARD Von Christian Schulze


Jahn obenauf, aber Düsseldorf kontert zum 1:1

Regensburg war nun obenauf, kontrollierte die Partie. Verpasste aber, einen zweiten Treffer nachzulegen. Ließ die Fortuna hingegen nach einer guten halben Stunde zurück ins Spiel. Nach einem schönen Flankenlauf von Felix Klaus verwertete Bozenik im Zentrum per Kopf die schöne Ablage von Rouwen Hennings zum 1:1 (32.).

Düsseldorfs Hoffmann über das "gute letzte Drittel des Spiels"

Sportschau 18.09.2021 02:13 Min. Verfügbar bis 18.09.2022 ARD


Überhaupt Bozenik: Der 21-jährige Slowake, den Fortuna von Feyenoord Rotterdam bekommen hat, gilt ja als ausgesprochener "Knipser". Wie gefährlich er tatsächlich ist, bekam der Jahn in den Folgeminuten aufgezeigt: Als der slowakische Nationalspieler in der 60. Minute flach aus halblinker Position abzog, fehlten nur Zentimeter an Fortunas 2:1.

Regensburgs Albers: "Ist in Ordnung für uns"

Sportschau 18.09.2021 02:53 Min. Verfügbar bis 18.09.2022 ARD


Kennedys Handtreffer zählt nicht

Wenig später brauchten die Fortunen Glück und einen wohlgesonnenen Schiedsrichter, um nicht in Rückstand zu geraten: Nach einem Eckstoß der Gäste lag der Ball im Tor der Fortuna, doch der Treffer zählte nicht. Schütze Scott Kennedy war der Ball zuvor an die Hand gesprungen. Damit blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Regensburgs Kennedy: "Beide Mannschaften haben gute Chancen gehabt"

Sportschau 18.09.2021 Verfügbar bis 18.09.2022 ARD


Düsseldorf spielt am Samstag in Ingolstadt (25.09.2021), Regensburg am Freitag schon gegen Aue.

Düsseldorfs Trainer Preußer: "Hätten das Spiel gewinnen können"

Sportschau 18.09.2021 Verfügbar bis 18.09.2022 ARD


sid/dpa/red | Stand: 18.09.2021, 15:28

Darstellung: