Hoffenheim - Mönchengladbach 1:1 Spätes Gegentor: Gladbach verpasst in Hoffenheim das Ende der Krise

Stand: 20.12.2021 00:01 Uhr

Borussia Mönchengladbach hat in der Fußball-Bundesliga bei der TSG 1899 Hoffenheim spät den Ausgleich kassiert und bleibt in der Krise.

Durch das 1:1 am Samstag (18.12.2021) nach einer eigenen Pausenführung in Hoffenheim bleibt Gladbach damit das fünfte Spiel in Folge ohne Sieg. In der Tabelle steht die Borussia weiter nur zwei Punkte vor der Abstiegszone, die Konkurrenz spielt teilweise noch. Hoffenheim bleibt zunächst auf Platz vier.

"Es ist ärgerlich, wenn man ein spätes Gegentor bekommt. Aber wenn man das ganze Spiel sieht, ist vielleicht sogar der Punkt schmeichelhaft", sagte Christoph Kramer im ARD-Hörfunk. "Wir haben heute nicht gut gespielt und in den letzten Wochen zu Recht viel Kritik bekommen. Deswegen sehen wir den Punkt positiver, als er ist - Heiligabend fragt keiner mehr danach." Kramer blickt auch auf die Rückrunde: "Das wird ein dickes Brett, das wir bohren müssen. Weil, das war heute auch ein echt schlechtes Spiel von uns."

Gladbachs Kramer: "Spätes Gegentor ärgerlich - aber der Punkt ist auch schmeichelhaft"

Sportschau, 18.12.2021 14:00 Uhr

Gladbach mit verdienter Pausenführung

Mönchengladbach zeigte sich in der ersten Hälfte im Vergleich zu den Vorwochen etwas verbessert. Die ersten Großchancen hatte aber Hoffenheim, Pavel Kaderabek (4. Minute) und Georginio Rutter vergaben (12.). Hoffenheim hatte in der Folge Vorteile, die Borussia spielte dann aber immer überlegener und kam zur Führung, als Breel Embolo nach einem Eckball aus kurzer Distanz traf (35.). Aufgrund von Coronaschutzmaßnahmen waren nur 750 Zuschauerinnen und Zuschauer im Stadion zugelassen.

Mönchengladbachs Yann Sommer ärgert sich über Gegentor

Sportschau, 18.12.2021 14:00 Uhr

Hoffenheim erhöht den Druck - und trifft spät

Hoffenheim erhöhte nach der Pause den Druck und wurde besonders bei Eckbällen gefährlich. Christoph Baumgartner verpasste nach einer Ecke den Ball knapp mit dem Kopf (63.), Rutter scheiterte mit einem Kopfball an Gladbachs Torwart Yann Sommer (65.), Andrej Kramaric köpfte - wenn auch aus Abseitsposition - an die Latte (71.).

Winter-Abgänge in Gladbach? Adi Hütter bleibt ungerührt

Sportschau, 18.12.2021 18:00 Uhr

Erst in der Nachspielzeit gelang Kevin Akpoguma dann der Ausgleich (90.+1). Hoffenheim geht dadurch mit einer Serie von sechs Spielen ohne Niederlage in die Winterpause.

Letzte sechs Spiele
Spieltag Hoffenheim Gladbach
17 Gladbach 1:1 Hoffenheim 1:1
16 Leverkusen 2:2 Frankfurt 2:3
15 Freiburg 2:1 Leipzig 1:4
14 Frankfurt 3:2 Freiburg 0:6
13 Fürth 6:3 Köln 1:4
12 Leipzig 2:0 Fürth 4:0

TSG empfängt Augsburg, Gladbach bei den Bayern

Die Winterpause in der Bundesliga ist kurz: 1899 Hoffenheim empfängt im neuen Jahr am Samstag (08.01.2022, 15.30 Uhr) den FC Augsburg. Bereits zum Rückrundenauftakt am Freitagabend (20.30 Uhr) tritt Borussia Mönchengladbach beim FC Bayern an.