Kölns Anthony Modeste wird von Fans gefeiert

1. FC Köln - VfL Wolfsburg 0:1 Köln feiert - Europa sicher trotz Niederlage gegen Wolfsburg

Stand: 09.05.2022 00:01 Uhr

Der 1. FC Köln hat sich am Samstag (07.05.2022) trotz einer Heimniederlage in der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg für Europa qualifiziert. Gegen den VfL verzweifelten die Domstädter vor allem an Torwart Pavao Pervan. Die Parallel-Ergebnisse ließen den FC aber trotzdem feiern.

Der Ex-Kölner Yannik Gerhardt (42.) spielte am 33. Spieltag lange Zeit den Party-Crasher für die geplante Europapokal-Party beim 0:1 (0:1) der Kölner gegen den VfL Wolfsburg. Der FC rannte fast die gesamte Spielzeit mit großem Willen an. Es fehlte jedoch die Genauigkeit vor dem Tor. Zudem parierte VfL-Keeper Pavao Pervan mehrfach stark.

FC trifft Pfosten, "Wölfe" das Tor

Die Fans des 1. FC Köln zeigten schon vor dem Anpfiff ihre große Euphorie. Mit einer großen Choreographie forderten sie: "Schießt uns nach Europa". Und die Hausherren schienen den Fan-Auftrag direkt umsetzen zu wollen - der FC legte los wie die Feuerwehr: Anthony Modeste scheiterte an "Wölfe"-Torwart Pervan (4.). 120 Sekunden später lenkte Pervan einen Abschluss von Benno Schmitz an den Pfosten.

Köln feiert trotz Niederlage: Die Audio-Highlights

Anne van Eickels, Sportschau, 07.05.2022 17:48 Uhr

Nach einer Viertelstunde legte sich das hohe Tempo, das die Kölner in der Anfangsphase angeschlagen hatten, etwas und Wolfsburg fand besser ins Spiel. Salih Özcan vergab erneut die mögliche FC-Führung (19.), Max Kruse versagten bei der ersten VfL-Chance die Nerven (29.).

Kurz vor der Pause schockte Wolfsburg die Gastgeber: Nach einem schnellen Angriff und Traumpass von Lukas Nmecha legte Jonas Wind auf Gerhardt quer und der Ex-Kölner schob ein.

Yannick Gerhardt: "Man muss dem FC ein Riesen-Kompliment machen"

Sportschau, 07.05.2022 11:14 Uhr

Florian Kohfeldt: "Wir haben das Spiel extrem gut kontrolliert"

Sportschau, 07.05.2022 11:14 Uhr

Pervan mit starken Reflexen

Nach dem Seitenwechsel fand Florian Kainz erneut in Pervan seinen Meister (53.). Im Gegenzug erzielte Nmecha das vermeintliche zweite Tor für Wolfsburg - Schiedsrichter Tobias Stieler nahm dieses jedoch nach Prüfung durch den VAR aufgrund einer Abseitsstellung zurück.

Mark Uth: "Das war vollkommen unnötig"

Sportschau, 07.05.2022 11:14 Uhr

Die Domstädter steckten nicht auf: Ein abgefälschter Schuss von Kainz kullerte knapp rechts vorbei (60.), Modeste scheiterte erneut am VfL-Keeper (68./75.). Köln wollte den Ausgleich mit aller Macht und zog zeitweise ein regelrechtes Powerplay auf. Die letzte Großchance vereitelte erneut der bärenstarke Pervan (90.).

Anthony Modeste: "Wir wollen immer unser Bestes geben"

Sportschau, 07.05.2022 11:14 Uhr

Parallel-Ergebnisse sichern Köln Europa

Rund eine Viertelstunde vor Ende der Partie brandete dann Jubel im weiten Rund auf - allerdings nur aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen. Diese brachten Köln sicher auf Platz sieben. Auf dem Feld blieb Köln im letzten Drittel zu ungenau. Den Anhängern war das aber nach dem Schlusspfiff egal: Sie stürmten den Platz und feierten den sicheren Einzug in den internationalen Fußball.

Baumgart bleibt fokussiert: "Haben noch die Chance, Platz sechs zu kriegen"

Sportschau, 07.05.2022 18:00 Uhr

Am letzten Spieltag kann Köln sich noch vom siebten Platz, der für die Europa Conference League berechtigt, auf einen Platz für die Europa League vorschieben. Der FC spielt am Samstag (14.05.2022) um 15.30 Uhr in Stuttgart. Zwei Punkte ist Köln aktuell hinten dran. Wolfsburg lässt die Saison gegen Meister Bayern München ausklingen.