Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln 1:3 Köln demütigt Gladbach im rheinischen Derby

Stand: 16.04.2022 23:04 Uhr

Der 1. FC Köln hat am Samstagabend (16.04.2022) im rheinischen Derby der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach einen klaren Erfolg eingefahren. Vor allem in der ersten Spielhälfte waren die Gäste überlegen.

Als Schiedsrichter Deniz Aytekin zur Pause pfiff, ertönte von den Rängen des ausverkauften Borussia-Parks ein zehntausendfaches Pfeifkonzert. Die Mönchengladbacher Anhänger quittierten damit die Leistung ihrer "Fohlen", die am 30. Spieltag zu diesem Zeitpunkt bereits 0:3 zurücklagen.

Anthony Modeste hatte die Gäste aus der Domstadt in Führung gebracht (5. Minute). Eine Viertelstunde später legte Florian Kainz für den FC nach (20.), Dejan Ljubicic brachte mit dem dritten Kölner Treffer bereits in der 34. Minute Köln frühzeitig auf die Siegerstraße. Breel Embolos Anschlusstreffer (85.) kam für die Elf vom Niederrhein zu spät. Es war Kölns dritter Derby-Erfolg in Serie.

Sportschau, 16.04.2022 20:27 Uhr

Köln von Beginn an aggressiv

Kölns großes Pfund in der ersten Hälfte: gutes Pressing, große Zweikampfbereitschaft und starker Tordrang. Gladbach wurde überrannt und hatte dem ausgeklügelten Kölner Matchplan von Coach Steffen Baumgart nichts entgegenzusetzen.

Ulli Schäfer, Sportschau, 16.04.2022 20:27 Uhr

Zwei Spielerwechsel nach dem Seitenwechsel (Kramer für Neuhaus und Netz für Lainer) durch Gladbachs Trainer Adi Hütter brachten die Gastgeber wenigstens halbwegs auf Augenhöhe mit den Kölnern. Weitere Treffer gelangen den Gästen in den zweiten 45 Minuten nicht mehr. Embolos Anschlusstreffer (85.) war Ergebnis einer Leistungssteigerung der Hausherren zum Ende der Partie hin - das Tor aber kam für Gladbach definitiv zu spät.

Burkhard Hupe, Sportschau, 16.04.2022 20:27 Uhr

Gladbach in Freiburg, Köln gegen Bielefeld

Gladbach spielt am kommenden Spieltag in Freiburg (Samstag, 15.30 Uhr), Köln gegen Arminia Bielefeld (Samstag, 15.30 Uhr).