Finals in Berlin Schwimmen: Koch macht Titel klar

Stand: 25.06.2022 21:52 Uhr

Marco Koch und Sven Schwarz sowie Zoe Vogelmann und Julia Mrozinski sind in Berlin jeweils zu deutschen Meistertiteln geschwommen.

Der bereits mehrfache deutsche Meister Marco Koch hat sich am Samstag (25.06.2022) bei den Finals in Berlin den deutschen Meistertitel auf der 200-Meter-Bruststrecke gesichert. Der Frankfurter setzte sich knapp gegen Philipp Brandt aus Hannover durch. Auf Rang drei schwamm der Leipziger Yannis Merlin Willim.

Über 1.500 Meter Freistil setzte sich Favorit Sven Schwarz vor Henning Mühlleitner und Mahmoud Ahmed durch. David Thomasberger sicherte sich über 200 Meter Schmetterling den Titel vor Yannick Plasil und Aaron Schmidt. Deutscher Meister über 50 Meter Rücken ist Alexander Bauch. Bester über 200 Meter Freistil war Timo Sorgius, der Poul Zellmann und Cedric Büssing die Goldmedaille wegschnappte. Den Meistertitel über 50 Meter Freistil holte sich Malte Braunschweig.

Jakob Rüger, Sportschau, 25.06.2022 21:10 Uhr

Vogelmann Siegerin auf der 200-Meter-Strecke

Schnellste auf der 200-Meter-Lagen-Strecke war Zoe Vogelmann vor Kellie Messel und Giulia Goerigk. Über die 200-Meter-Rücken-Distanz siegte Sonnele Öztürk aus Berlin vor Laura Riedemann und Jenny Mensing. Julia Mrozinski heißt die neue deutsche Meisterin über 200 Meter Freistil. Die Hamburgerin kam vor Nicole Maier und Chiara Klein ins Ziel.

Auf den Kurzstrecken triumphierte Nina Sandrine Jazy (50 Meter Freistil), über 50 Meter Schmetterling war Ira Helene Hünnebeck am schnellsten, die Brustrecke absolvierte Nele Schulze (Flensburg) in der kürzesten Zeit.