Die 9. Etappe nach Brioude im Überblick

9. Etappe - Sonntag, 14. Juli

Die 9. Etappe nach Brioude im Überblick

Einschätzung: Der Tour-Tross befindet sich im Zentralmassiv. Mit Recht haben die Profis vor diesem Terrain Respekt, denn es gibt zwei Probleme: Zum einen gibt es dort steile Anstiege, zum zweiten spielt in dieser Region immer auch mal der Wind eine wichtige Rolle. Also: Nach rund 36 Kilometern heißt es: In den Klettermodus schalten, denn die Fahrer müssen die Mur d’Aurec-sur-Loire hinauf – ein 3,2 Kilometer langer Anstieg mit durchschnittlich elf Prozent Steigung. Danach geht’s auf einem Plateau weiter (Wind?), bevor nach einer Sprintwertung der zweite Anstieg folgt. Vor dem Ziel in Brioude steht schließlich der dritte Berg des Tages über rund 3,5 Kilometer und sieben Prozent hinauf nach Saint-Jus.

Das Profil der 9. Etappe

Das Etappenprofil der 9. Etappe
Kompakt-Infos zur Etappe
Etappenstart:13.05 Uhr
Scharfer Start:13.25 Uhr
Voraussichtliches Etappenende:17.19 Uhr – 17.41 Uhr
Sprintpunkte:max. 50 Punkte
- 30, 25, 22, 19, 17, 15, 13, 11, 9, 7, 6 ... 2 Punkte für die ersten 15 Fahrer im Ziel
- 20, 17, 15, 13, 11, 10, 9 ... 1 Punkt(e) für die ersten 15 Fahrer an der Sprintwertung
Bergpunkte:max. 14 Punkte
- 1 x 1. Kategorie mit 10, 8, 6, 4, 2 und 1 Punkt(en)
- 2 x 3. Kategorie mit 2 und 1 Punkt(en)
Zeitgutschriften:10, 6 und 4 Sekunden für die ersten drei Fahrer im Ziel
Bonuswertung:8, 5 und 2 Sekunden für die ersten drei Fahrer an der Côte de Saint-Just
Neue Zeitnahme im Ziel:Eine Sekunde zwischen zwei Fahrern
Sturzregel:gilt auf den letzten 3 Kilometern
Darstellung: