Embrun - Valloire (208 km)

18. Etappe - Donnerstag, 25. Juli

Embrun - Valloire (208 km)

Einschätzung: Die Alpen. Klettern. Der Höhepunkt für die Gesamtklassementfahrer. Über 200 Kilometer über die höchsten Pässe der Alpen werden den Fahrern an diesem Tag alles abverlangen und vermutlich vorentscheidende Fingerzeige in Hinsicht auf den Gesamtsieg liefern. Nach dem Start in Embrun geht’s während der ersten 80 Kilometer zunächst nur seicht bergan, bevor mit dem Col de Vars der erste Riese zu bezwingen ist. Nach einer 20-km-Abfahrt türmt sich der Col d’Izoard vor dem Feld auf. Und nach einer weiteren halsbrecherischen Abfahrt folgt der Galibier, bevor es hinab in den Skiort Valoire geht. Die ersten 14 Kilometer des Galibier sind noch relativ komfortabel zu fahren, danach wird’s aber richtig schwer: Die nächsten neun Kilometer sind mit durchschnittlich acht Prozent Steigung versehen.

Das Profil der 18. Etappe

Das Etappenprofil der 18. Etappe
Kompakt-Infos zur Etappe
Etappenstart:11.10 Uhr
Scharfer Start:11.25 Uhr
Voraussichtliches Etappenende:16.58 Uhr – 17.41 Uhr
Sprintpunkte:max. 40 Punkte
- 20, 17, 15, 13, 11, 10, 9 ... 1 Punkt(e) für die ersten 15 Fahrer im Ziel
- 20, 17, 15, 13, 11, 10, 9 ... 1 Punkt(e) für die ersten 15 Fahrer an der Sprintwertung
Bergpunkte:max. 92 Punkte
- 2 x doppelte Punkte (40, 30, 24, 20, 16, 12, 8 und 4 Punkte) am Col d'Izoard und Col du Galibier
- 1 x 1. Kategorie mit 10, 8, 6, 4, 2 und 1 Punkt(en)
- 1 x 3. Kategorie mit 2 und 1 Punkt(en)
Zeitgutschriften:10, 6 und 4 Sekunden für die ersten drei Fahrer im Ziel
Bonuswertung:8, 5 und 2 Sekunden für die ersten drei Fahrer am Col du Galibier
Neue Zeitnahme im Ziel:Eine Sekunde zwischen zwei Fahrern
Sturzregel:gilt auf den letzten 3 Kilometern
Darstellung: