Fanzones Berlin Fans (Imago / Future Image)

Euro 2024 Mehr als 150.000 Menschen an erstem EM-Wochenende in Berliner Fanzonen

Stand: 17.06.2024 10:13 Uhr

In den zwei offiziellen Berliner Fanzonen am Brandenburger Tor und Reichstag haben rund 156.000 Menschen den Start der Fußball-Europameisterschaft begangen. Am Sonntag kamen insgesamt rund 46.000 Besucherinnen und Besucher, wie die Veranstalter am späten Abend mitteilten. Am Samstag waren demnach mit 60.000 bisher am meisten Fans in den Zonen. Laut Veranstalter handelte es sich dabei überwiegend um Kroatien-Fans.

Archivbild:Verkleidete Fans schauen sich das Fussballspiel am 14.06.2024 am Brandenburger Tor an.(Quelle:picture alliance/Anadolu/H.Sagirkaya)
Picknick mit Aussicht auf Männertränen

Fußball ist Leidenschaft, erfordert von Fans oft Leidensfähigkeit und trotzdem können sich einige nur leidlich für den Sport begeistern. Kann das Fanfest am Brandenburger Tor Abhilfe leisten? Oliver Noffke fragt für einen Freund.mehr

50.000 bei Deutschland-Schottland

Zum Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland fanden sich am Freitag in den Fanzonen 50.000 Menschen ein. Die Polizei Berlin erhebt eigenen Angaben zufolge keine Zahlen. Sie war mit 2.000 Beamten bei der Fanzone am Brandenburger Tor im Einsatz. Aus ihrer Sicht verlief das Public Viewing dort "unproblematisch".
 
Die Fanzone dort ist für etwa 30.000 Menschen vorgesehen, kann aber zur Not auch erweitert werden. Vor dem Reichstag können sich zeitgleich höchstens 10.000 Menschen aufhalten. Wenn die maximale Kapazität an Besuchern erreicht ist, gilt das "One in, one out"-Prinzip - also für jeden, der die Fanmeile verlässt, kann jemand Neues wieder herein.

Sendung: rbb24 Inforadio, 17.06.2024, 07:00 Uhr