Ein Spieler der Potsdam Royals beim Einlaufen. (Bild: IMAGO / Beautiful Sports)

German Football League German Football League: Potsdam Royals mit deutlichem Sieg im Derby gegen die Berlin Rebels

Stand: 15.06.2024 21:39 Uhr

Die Potsdam Royals haben das Derby in der German Football League gegen die Berlin Rebels deutlich mit 74:20 gewonnen. Der letztjährige Deutsche Meister ließ zu keinem Zeitpunkt der Partie einen Zweifel aufkommen, welches Team vor 3.121 Besuchern im Stadion Luftschiffhafen in Potsdam am Ende das Feld als Sieger verlassen würde. Bereits Ende des zweiten Viertels führten die Royals uneinholbar mit 52:6 und gingen mit diesem großen Vorsprung auch in die Pause.

Derby in der German Football League zwischen den Berlin Adler und Berlin Rebels (Quelle: IMAGO / mix1)
Berlin Adler schlagen Rebels im Hauptstadt-Derby mit 27:18

mehr

Beaulieu mit den meisten Touchdowns

Nach Wiederanpfiff schalteten die Royals einen Gang zurück und ließen auch Spieler aus der zweiten Reihe zu Spielzeit kommen, und so kamen die Rebels ebenfalls zu zwei weiteren Touchdowns plus Erhöhung.
 
Auffälligste Akteure auf Potsdamer Seite waren Wide-Receiver Brendan Beaulieu mit drei gefangenen Pässen in der Endzone, dazu seine Teamkollegen Thomas Jenkins und Finn Krause mit jeweils zwei Touchdowns. Überragender Akteur auf dem Platz war aber Quaterback Jaylon Henderson mit zehn Touchdown-Pässen.

Konzentrierte Leistung der Royals

Royals-Präsident Jens Torsten Müller sprach im Anschluss von einer "konzentrierten Teamsleistung". Man sei sei sehr fokussiert ins Spiel gegangen. Und: "Wir haben das als ernste Vorbereitung für das Spiel gegen die Dresden Monarchs in 14 Tagen in Potsdam gesehen", so Müller weiter. Die Monarchs waren in den vergangenen zwei Spielzeiten einer der schärfsten Konkurrenten der Potsdamer um die Deutsche Meisterschaft.
 
Überschattet wurde die Partie aber von der schweren Verletzung des Potsdamer Offensive Linemen Chad Broome-Webster am Ende des zweiten Viertels.

Sendung: rbb24, 15.06.2024, 21:45 Uhr