Etappenprofil der 9. Etappe

Sonntag, 10. Juli 9. Etappe: Aigle - Châtel les Portes du Soleil (192,9 km)

Stand: 24.06.2022 10:49 Uhr

Profil, Animation und Einschätzung - die 9. Etappe der Tour de France 2022 im Überblick

Einschätzung: Der letzte Abschnitt vor dem zweiten Ruhetag der Rundfahrt besucht ausführlich das Gelände östlich des Genfer Sees. Mit dem Start in Aigle, dem Sitz des Radsport-Weltverbandes, beginnt eine erste große Schleife, bevor Aigle ein zweites Mal durchquert wird. Zu erklettern sind insgesamt drei Berge der 1. und 2. Kategorie, die aber nicht schwierig genug sind, um die Anwärter auf den Gesamtsieg ernsthaft herauszufordern. Eher wird sich wahrscheinlich eine kletterstarke Ausreißergruppe absetzen und den Tagessieg am Ende unter sich ausmachen. Der letzte Gipfel des Tages, der Pas de Morgins, liegt zehn Kilometer vor dem Ziel und ist relativ leicht zu erklimmen. Auf den letzten Kilometern rollt das Peloton auch wieder auf französischen Boden zurück, wo in Chatel auf rund 1.300 Meter Meereshöhe das Ziel liegt.

Die Streckenanimation der 9. Etappe

Sportschau, 23.06.2022 19:47 Uhr

9. Etappe - Steigungsprofil des Col de la Croix

Sportschau, 24.06.2022 11:31 Uhr

9. Etappe - Steigungsprofil zum Pas de Morgins und nach Pré la Joux

Sportschau, 24.06.2022 11:46 Uhr

Kompakt-Infos zur Etappe
Etappenstart: 12.30 Uhr
Scharfer Start: 12.45 Uhr
Voraussichtliches Etappenende: 17.28 Uhr - 18.02 Uhr
Sprintpunkte: max. 40 Punkte
- 20, 17, 15, 13, 11, 10 … 1 Punkt(e) für die ersten 15 Fahrer im Ziel
- 20, 17, 15, 13, 11, 10, 9 ... 1 Punkt(e) für die ersten 15 Fahrer an der Sprintwertung
Bergpunkte: max. 26 Bergpunkte
- 2 x 1. Kategorie mit 10, 8, 6, 4, 2 und 1 Punkt(en)
- 1 x 2. Kategorie mit 5, 3, 2 und 1 Punkt(en)
- 1 x 4. Kategorie mit 1 Punkt
Bonuswertung:
Zeitgutschriften: 10, 6 und 4 Sekunden für die ersten drei Fahrer im Ziel
Neue Zeitnahme im Ziel: 1 Sekunde zwischen zwei Fahrern
Sturzregel: gilt nicht