Direkt zum Inhalt

Liveticker | European Championships 2022: Liveticker - 2022 | Live und Ergebnisse

European Championships

Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen

Ticker

22:37
Goldregen im Kanusport
Auch rund um das Olympiastadion gab es am heutigen Tag spannende Wettkämpfe. Im Kanurennen konnten die deutschen Athleten und Athletinnen für einen regelrechten Goldregen sorgen. Im K4 der Männer sowie im C2 der Männer gab es das Teamgold. Jacob Schopf legte unmittelbar darauf im K1 der Männer nach. Hinzu kommt der Titel von Köper im Parakanu. Erfolgreich verlief der Tag für die deutschen Sportler und Sportlerinnen auch im Tischtennis. Nina Mittelham, Shan Xiaona und Sabine Winter qualifizierten sich allesamt für das Halbfinale, womit drei deutsche Medaillen im Tischtennis-Turnier bereits sicher sind. Die deutschen Männer sind mit drei Athleten im Viertelfinale dabei. Schon jetzt steht aber fest, dass wir sie nicht alle drei im Halbfinale sehen werden, denn mit Timo Boll gegen Dang Qiu gibt es ein rein deutsches Duell im Viertelfinale. Dimitrij Ovtcharov wird morgen gegen den Schweden Kristian Karlsson spielen. Im Beachvolleyball konnten sich Nils Ehlers und Clemens Wickler ebenfalls den Platz im Viertelfinale sichern. Den Tag seinen Stempel aufdrücken konnte auch der Brite Thomas Pidcock. Vor fünf Wochen gewann er noch die legendäre Alpe d’Huez bei der Tour de France, nun ließ er den Titel im Mountainbike folgen. Das Radsport-Multitalent hatte sich im Rennen schnell abgesetzt und stand bereits früh als der Sieger fest. Weiter geht es am morgigen Tag mit den nächsten spannenden Entscheidungen bei den European Championships in München!
22:34
Leichtathleten ohne Medaillen
Ein weiterer spannender Leichtathletiktag ist zu Ende gegangen. Dieses Mal blieb der Medaillenregen für das deutsche Team aus. Nichtsdestotrotz haben wir neue persönliche Bestleistungen und starke Zeiten von den jungen Athleten gesehen. Insbesondere Joshua Abuaku war ganz nah dran an der Medaille. Erst das Zielfoto brachte die Entscheidung und die Gewissheit, dass dem Oberhausener nur 0.01 Sekunden auf Bronze fehlten. Früh am Tag hat sich die Sprint-Staffel der Frauen mit einem neuen deutschen Rekord direkt für das Finale qualifiziert. Im Dreisprung ging es für Neele Eckhardt-Noack nicht ganz auf. Sie beendete den Wettkampf als undankbare Vierte, der lediglich zwei Zentimeter auf eine Medaille gefehlt haben. Dennoch ist dieser Platz ein voller Erfolg für die 30-Jährige. Ansonsten war es ein Abend der fünften Plätze für Team Deutschland. Mit Femke Bol haben wir heute Abend eine Doppel-Europameisterin feiern dürfen und auch Karsten Wamhol findet nach und nach zu seiner alten Form zurück. Morgen stehen dann wieder acht Finalentscheidungen auf dem Programm, bei denen die Deutschen versuchen werden, wieder die ein oder andere Medaille mit nach Hause zu nehmen.
22:26
200 Meter (F): Kambundji wird doch noch Europameisterin!
Diner Asher-Smith geht als Titelverteidigerin sowie dreimalige Weltmeisterin an den Start. Sie startet blitzschnell und liefert sich einen engen Zweikampf mit Mujinga Kambundji. Wer ist wird? Es wird die 30-Jährige Kambundji, die bei den 100 Metern den Titel noch so knapp gegen Gina Lückenkemper verpasst hatte. Was für eine Wiedergutmachung. Die Schweizerin strahlt über das gesamte Gesicht. Dritte wird Ida Karstoft. Für Alexandra Burkhardt lief es nicht wie geplant. Sie kann ihre Bestzeit nicht verbessern und trudelt als Letzte Läuferin ein.
22:18
Dreisprung (F): Die Medaillen sind vergeben!
Minenko und Mäkelä können ihre bisherige Bestleistung nicht überbieten und damit ist es offiziell: Maryna Bekh-Romanchuk holt die Goldmedaille im Dreisprung! Mit dem ersten 15-Meter-Satz hatte sie die Konkurrenz deklassiert und darf nach der Enttäuschung im Weitsprung am gestrigen Tag heute jubeln. Nicht weniger glücklich wird Kristiina Mäkelä sein, die mit 14,64 Metern den finnischen Rekord hinstellte. Hanna Minenko aus Israel holt sich Bronze. Für Neele Eckhardt-Noack springt ein toller vierter Platz heraus.
22:14
200 Meter (F): Burghardt strebt persönliche Bestleistung an
Den Abschluss der Laufwettbewerbe machen die Frauen über 200 Meter. Dina Asher-Smith ist im Favoritenkreis ganz vorne zu nennen. Die Schweizerin Mujinga Kambundji rechnet sich ebenfalls Chancen auf eine Medaille aus. Auch dieses Finale findet nicht ohne eine Deutsche statt. Jedoch ist Alexandra Burghardt die einzige Teilnehmerin im Finale, die die 23-Sekunden-Marke noch nicht knacken konnte. Gelingt ihr das möglicherweise am heutigen Abend? Um 22:22 Uhr heißt es noch einmal Spannung aufbauen.
22:12
Dreisprung (F): Es bleibt bei Platz vier
Im Dreisprung steht Neele Eckhardt-Noack vor ihrem letzten Versuch. Kann sie noch in die Medaillenränge vordringen? Eckhardt-Noack gibt noch einmal alles, doch es reicht am Ende nicht und sie bleibt unter ihrer bisherigen Bestweite. Sie wird den Wettkampf auf den guten vierten Platz beenden. Bekh-Romanchuk, Mäkelä und Minenko haben die Medaillen sicher.
22:07
Dreisprung (F): Bekh-Romanchuk jubelt über 15 Meter
Maryna Bekh-Romanchuk kommt aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus! Die Ukrainerin knallt noch einmal richtig einen raus und setzt die 15,02 Meter in den Sand. Sie weiß, dass das eine ganze wichtige Weite war! Die Konkurrentinnen werden sich daran wohl die Zähne ausbeißen. Noch ein Durchgang wartet auf die Athletinnen. Bekh-Romanchuk führt souverän vor Kristiina Mäkelä, die 14,34 Meter hat. Hanna Minenko aus Israel ist mit 14,45 Metern Dritte.
22:07
400 Meter Hürden (M): Warholm deklassiert die Konkurrenz
Kann Karsten Warholm seinen Titel verteidigen? Eine Verletzung hat ihn etwas zurückgeworfen, es könnte aber dennoch für den Titel reichen. Die Männer begeben sich in den Startblock. Auf geht es! Warholm führt das Feld von vorne weg an und läuft eine 47.12. Wie gewohnt lässt er seinen Konkurrenten keine Chance. Wie sieht es dahinter aus? Happio wird Zweiter, aber danach muss das Zielfoto entscheiden. Auch Abuaku macht sich noch Hoffnungen. Wer holt Bronze? Es ist der Türke Copello, der sich über eine Medaille freuen kann. Es ist ganz knapp für Joshua Abuaku, der aber unter 49 Sekunden bleibt und somit neue persönliche Bestleistung gelaufen ist! Der Frust sitzt tief, denn am Ende fehlen ihm 0.01 Sekunden zu Bronze.
21:59
Dreisprung (F): Eckhardt-Noack schiebt sich vor
Neele Eckhardt-Noack schiebt sich vor, ganz glücklich ist sie nach ihrem vierten Versuch aber noch nicht, denn gerade einmal zwei Zentimeter bleibt die Deutsche hinter dem derzeitigen Bronzerang zurück! 14,43 Meter sind ihre neue Höchstleistung in diesem Finale.
21:54
400 Meter Hürden (M): Abuaku mit Kampfansage
Im Anschluss geht es direkt mit den Männern weiter. Joshua Abuaku will es für das Team aus Deutschland wissen. Der Oberhausener ist auf die 400 Meter spezialisiert, ist im Starterfeld jedoch eher als Underdog anzusehen. Dennoch hat er sich für das Finale viel vorgenommen. "Ich will morgen auf jeden Fall unter 49 Sekunden laufen", kündigte Abuaku am Donnerstag am "ARD"-Mikrofon an. Der Franzose Wilfried Happio hat in diesem Jahr seine persönliche Bestleistung aufgestellt. Ob das reichen wird, um den Norweger Karsten Warholm in Schach zu halten? Der Norweger ist der Weltrekordhalter über die 400 Meter Hürden.
21:54
Dreisprung (F): Bekh-Romanchuk mit gutem Satz
Maryna Bekh-Romanchuk aus der Ukraine zeigt noch einmal einen richtig starken Sprung auf die 14,80 Meter und kommt damit ganz nah an ihre Bestweite heran. Nur ein Zentimeter bleibt sie unter ihrem Sprung aus dem ersten Durchgang. An den Top 3 hat sich in diesem Durchgang nichts geändert. Bekh-Romanchuk führt vor Mäkelä und Minenko.
21:50
Dreisprung (F): Wieder ungültig!
Neele Eckhardt-Noack zeigt einen guten Sprung, doch dann kommt der Frust. Der Versuch ist wieder ungültig und die Deutsche kann sich nicht steigern. Patrícia Mamona kann sich wenig später um ein paar Zentimeter steigern, bleibt aber auf dem vierten Platz.
21:49
400 Meter Hürden (F): Bol ist Doppel-Europameisterin!
Femke Bol macht das Double perfekt! Sie hat sich das Rennen wieder perfekt eingeteilt und stellt mit einer Zeit von 52.67 einen neuen Championship-Rekord auf! Bol ist überwältigt und lässt der Freude im Auslauf freien Lauf! Zweite wird die Ukrainerin Tkachuk vor ihrer Landsfrau Ryzhkova. Carolina Krafzik geht das Rennen mutig an und sieht bis vor der letzten Hürde richtig gut aus. Auf dem Weg zur letzten Hürde geht ihr dann die Kraft aus und Krafzik muss der schnellen Anfangszeit Tribut zollen.
21:42
Dreisprung (F): Ungültiger Versuch für Eckhardt-Noack
Neele Eckhardt-Noack geht in ihren dritten Sprung. Kann sie noch einmal zulegen? Nein! Ihr Versuch wird als ungültig gewertet. Im dritten Durchgang an ihr vorbeigezogen waren Hanna Minenko und Patrícia Mamona. Eckhardt-Noack ist in einem engen Wettkampf nun Fünfte. Führende bleibt Maryna Bekh-Romanchuk mit den 14,81 Metern aus dem ersten Durchgang vor Kristiina Mäkelä.
21:38
Diskuswurf (M): Alekna holt sich Gold!
Kristjan Čeh hat einen ungültigen Versuch und damit ist klar: Der neue Europameister im Diskuswurf ist Mykolas Alekna aus Litauen! Mit 69,79 Metern lässt er den haushohen Favoriten Čeh hinter sich! Lawrence Okoye jubelt über Bronze.
21:36
Diskuswurf (M): Bronze für Okoye
Lawrence Okoye kann seine Bestweite aus dem ersten Durchgang nicht überbieten, dürfte aber dennoch nicht unglücklich sein, denn Bronze kann ihm niemand mehr nehmen! Nun folgt die Entscheidung um den Europameister-Titel!
21:34
Diskuswurf (M): Es spitzt sich zu
Im Diskuswurf spitzt es sich zu. Noch vier Athleten müssen im letzten Durchgang ran. Kann der Schwede Pettersson jetzt noch in die Medaillenrängen vordringen? Nein! Damit stehen die drei Medaillengewinner jetzt bereits fest. Wer welche Medaille umhängt, entscheidet sich in den nächsten Minuten.
21:33
400 Meter Hürden (F): Niederländerin in Bestform
Als nächste Entscheidung stehen die 400 Meter Hürden der Frauen auf dem Programm. Carolina Krafzik hält die Fahne für Deutschland hoch. Vermutlich wird aber kein Weg an der Niederländerin Femke Bol vorbeiführen, die die europäische Rangliste recht deutlich anführt. Zudem ist sie bereits frisch gebackene Europameisterin über die 400 Meter geworden. Ihr gefährlich werden könnten die Ukrainerinnen Anna Ryzhykova sowie Viktoriya Tkachuk. Erstgenannte ist die einzige Läuferin neben Bol, welche die Hürden schon einmal unter 53 Sekunden bewältigen konnte. Bis zum Start wird es noch einige Minuten dauern.
21:28
Dreisprung (F): Eckhardt-Noack prescht vor!
Klasse! Eckhardt-Noack legt in ihrem zweiten Versuch noch einmal was drauf und springt bis auf 14,39 Meter. Das bedeutet Platz drei für die Deutsche in einem hochspannenden Finale!
21:26
Diskuswurf (M): Alekna Führender vor dem letzten Durchgang
Mykolas Alekna sorgt noch einmal für Spannung im Wettkampf der Diskuswerfer! Der Litauer knallt die 69,78 Meter raus und schiebt sich damit deutlich an dem bisherigen Führenden vorbei. Kann Kristjan Čeh kontern? Die Steigerung gibt es zwar mit 68,28 Metern, aber für Alekna reicht das nicht. Gleich geht es in den entscheidenden Durchgang.
21:24
200 Meter (M): Favorit Hughes setzt sich durch
Der Brite Zharnel Hughes ist der Favorit über die Distanz. Aber auch Filippo Tortu kann ganz vorne mitreden. Wer wird der Champion von München? Zharnel Hughes gewinnt mit einer Zeit von 20.07 Sekunden und verbessert damit seine Saisonbestleistung. Zweiter wird sein Landsmann Nethaneel Mitchell-Blake vor dem Italiener Tortu. Joshua Hartmann zeigt einen guten Schlusssprint und kann sich auf den fünften Rang vorschieben.
21:22
Dreisprung (F): Mäkelä bringt sich ins Spiel
Kristiina Mäkelä bringt sich ins Spiel! Die Finnin zeigt, dass sie heute zurecht auch zu den Favoritinnen zählt und mit 14,64 Metern katapultiert sie sich auf Platz zwei und haut den neuen finnischen Landesrekord in die Grube.
21:19
Dreisprung (F): Noch keine Verbesserungen
Es gibt im Dreisprung noch keine Verbesserungen im zweiten Durchgang. Hinter Bekh-Romanchuk geht es aber insgesamt sehr eng zu, weshalb eine gewisse Anspannung im Stadion zu spüren ist.
21:19
200 Meter (M): Hartmann will es wissen
Es geht jetzt Schlag auf Schlag im Olympiastadion. Die Männer stehen erneut bereit. Das 200 Meter Männer Finale steht in den Startlöchern. Joshua Hartmann geht hier als Außenseiter an den Start, denn seine Mitläufer sind in der persönlichen Bestleistung alle Schneller als der 23-Jährige. Allerdings könnte ihn das Ergebnis aus der deutschen Staffel von heute Vormittag noch einmal richtig Aufwind geben.
21:16
Diskuswurf (M): Kaum Steigerungen im vierten Durchgang
Im Diskuswurf ist der vierte Durchgang gerade zu Ende gegangen. Verbesserungen gab es darin nur auf den hinteren Rängen. Es führt weiterhin Kristjan Čeh aus Slowenien mit seinem Versuch auf 67,81 Metern im dritten Durchgang. Alekna bleibt Zweiter vor Okoye aus Großbritannien.
21:14
Dreisprung (F): Eckhardt-Noack zunächst Sechste
Neele Eckhardt-Noack hat ihren ersten Sprung beendet und kann durchaus zufrieden auf den ersten Versuch blicken, wenn es auch nicht für die Top 3 reicht. Maryna Bekh-Romanchuk führt mit 14,81 Metern vor Naomi Metzger aus Großbritannien und Patrícia Mamona aus Portugal.
21:13
3000 Meter Hindernis (M): Raitanen wird Europameister!
Was für eine Überraschung! Der Finne, welcher zu Beginn die Führungsarbeit geleistet hat, kämpft sich nochmal nach vorne und zieht an den Italienern vorbei. Topi Raitanen nutzt seine Möglichkeit und krönt sich zum Europameister. Damit schockt er die favorisierten Italiener, die sich mit Silber und Bronze zufrieden geben müssen. Ahmed Abdelwahed wird Zweiter vor Osama Zoghlami. Sein Zwillingsbruder kommt als Siebter über die Ziellinie. Karl Bebendorf präsentiert sich richtig stark und wirkt mit Platz fünf zufrieden. Niklas Buchholz verliert noch den Schlusssprint gegen Víctor Ruiz und wird Vorletzter.
21:09
3000 Meter Hindernis (M): Bebendorf macht sich bemerkbar
Auch Abdelwahed positioniert sich jetzt weiter vorne. Er hängt sich hinter seine beiden Landsmänner auf den dritten Rang und wird seine Attacke schon im Hinterkopf haben. Karl Bebendorf sieht richtig gut aus und überholt zwei weitere Sportler auf seinem Weg nach vorne. Was geht noch in der letzten Runde?
21:08
3000 Meter Hindernis (M): Tempo wird schneller
Vier Runden vor Schluss machen die Zwillinge Zoghlami vorne das Tempo. Osama Zoghlami ist in der Rangliste aber deutlich vor seinem Bruder Ala zu finden. Die Geschwindigkeit wird höher, sodass sich das Teilnehmerfeld länger auseinanderzeit. Wo sind die Deutschen? Bebendorf hält sich noch aussichtsreich auf dem achten Rang. Niklas Buchholz muss dagegen schon etwas abreißen lassen und ist im hinteren Teil des Feldes zu finden.
21:04
Dreisprung (F): Bekh-Romanchuk legt gut vor
Maryna Bekh-Romanchuk aus der Ukraine legt mit einer richtig guten Weite nach! Sie kommt auf 14,81 Metern und knallt die neue europäische Bestleistung in diesem Jahr hin. Da werden die Konkurrentinnen sicherlich schon ins Nachdenken kommen.
21:03
Dreisprung (F): Endlich geht es los
Mit einer kleinen Verzögerung geht es im Dreisprung der Frauen endlich los und Patrícia Mamona macht den ersten Sprung. Ihr Kopfschütteln zeigt, dass sie damit noch nicht zufrieden ist. 14,26 Meter springen raus.
21:01
3000 Meter Hindernis (M): Es geht los!
Los geht es! In etwas mehr als acht Minuten werden wir wissen, wer sich neuer Europameister nennen darf. Bislang halten sich die Favoriten noch zurück. Der Finne Raitanen übernimmt vorerst die Führungsarbeit. Das Tempo ist noch nicht allzu hoch.
21:01
Diskuswurf (M): Janssen ist raus
Henrik Janssen wird heute nicht ganz vorne mitmischen können, das war bereits vor dem Start des Wettkampfes klar. Mit 61,11 Metern gelingt dem Deutschen in seinem dritten Versuch die Steigerung, nach dem dritten Versuch fliegt er aber dennoch raus. Ganz knapp hatte er die Top 8 verfehlt, die den Wettkampf nach diesem Umlauf noch fortsetzen darf. In Führung bleibt Kristjan Čeh, der seine Bestmarke noch einmal hochgeschraubt hat auf 67,81 Meter.
20:55
3000 Meter Hindernis (M): Italiener in der Favoritenrolle
Es folgt das 3000 Meter Hindernis Finale der Männer. Ab 21 Uhr geht es für Niklas Buchholz und Karl Bebendorf um alles. Favorisiert sind jedoch sicher andere. Insbesondere die Italiener Ahmed Abdelwahed sowie Osama Zoghlami sind mit ihren Saisonbestleistung in einer eigenen Liga.
20:54
Diskuswurf (M): Alekna setzt sich auf Platz zwei
Mykolas Alekna aus Litauen bringt sich ins Spiel und verbessert sich mit einer Weite von 67,26 auf den zweiten Platz hinter Čeh. Inzwischen sind die Athleten im dritten Versuch.
20:52
1500 Meter (F): Muir wird Europameisterin!
Laura Muir legt einen Sprint über fast die gesamten letzten 400 Meter hin und siegt souverän vor ihren Konkurrentinnen. Ciara Mageean freut sich über Silber und Sofia Ennaoui schnappt sich die Bronzemedaille. Hanna Klein wird als Fünfte beste Deutsche und kann ihre persönliche Bestleistung nicht verbessern. Katharina Trost kommt als Zehnte über die Ziellinie. Dennoch haben beide einen guten Wettkampf gezeigt, auch wenn es heute nicht für Edelmetall gereicht hat.
20:51
Dreisprung (F): Die nächste Medaillen-Entscheidung steht an
Die nächste Medaillen-Entscheidung in der Leichtathletik steht mit dem Dreisprung der Frauen in den Startlöchern. Patrícia Mamona aus Portugal und die gestern nach dem Hochsprung bitterenttäuschte Vierte Maryna Bekh-Romanchuk aus der Ukraine gehen als Favoritinnen an den Anlauf. Aber auch die Finnin Kristiina Mäkelä heißt es auf dem Zettel haben. Sie lieferte von den europäischen Frauen die drittbeste Leistung  bei der diesjährigen WM ab. Aus deutscher Sicht möchte Neele Eckhardt-Noack mitmischen. Dass sie das kann, zeigte sie in der Qualifikation, in der sie die Höchstweiste von 14,53 Meter sprang und ihre neu persönliche Bestweite erzielte.
20:49
1500 Meter (F): Letzte Runde
Hanna Klein ist berüchtigt für ihren guten Schlussspurt. Sie geht an Rang fünf in die letzte Runde. Geht da noch etwas nach vorne? Muir und Mageean ziehen vorne weg.
20:47
1500 Meter (F): Klein positioniert sich
Nach 800 Metern hat sich Hanna Klein in eine gute Ausgangsposition geschoben. Sie ist momentan an Rang vier und lauert in Schlagdistanz. Katharina Trost ist etwas weiter hinten zu finden und scheint das Tempo nicht ganz mitgehen zu können.
20:46
Diskuswurf (M): Der Topfavorit schlägt zu
Kristjan Čeh aus Slowenien hatte seinen ersten Versuch nicht sauber hinsetzen können, jetzt aber gibt es einen gültigen Versuch für Čeh und direkt einmal die Führung im Zwischenklassement mit 76,62 Metern. Okoye ist Zweiter mit 67,14 Metern. Simon Pettersson aus Schweden liegt auf Platz drei. Er kam auf 67,12 Meter.
20:45
1500 Meter (F): Läuft sich Klein zu Bronze?
Das Finale der Frauen über 1500 Meter steht an. Katharina Trost hat sich als Vierte in ihrem Vorlauf für das Finale qualifiziert. Als zweite Deutsche ist Hanna Klein mit von der Partie. Sie war schon einmal Dritte bei einer Europameisterschaft und hat sich so einiges für München vorgenommen. Kann sie heute mit einer Medaille nach Hause gehen? Der Startschuss ist gefallen!
20:41
Diskuswurf (M): Janssen mit geringer Weite
Im zweiten Versuch gelingt unter Applaus der zahlreichen Zuschauer der gültige Versuch, doch mit 58,21 Metern hat Janssen mit den Plätzen vorne aktuell nichts zu tun. Die Führungsweite von  Lawrence Okoye konnte noch niemand überbieten.
20:41
800 Meter (M): Halbfinale ohne deutsche Beteiligung
Parallel zum Diskuswurf finden noch die beiden Halbfinals über 800 Meter der Herren statt. Das Ausscheidungsverfahren für das Finale muss ohne deutsche Teilnehmer auskommen. Das erste Habfinale gewinnt der Schwede Andreas Kramer mit einer Bestzeit von 1:48.37. Im zweiten Halbfinale war das Tempo ein ganz anderes. Mariano Garcia überquerte nach 1:46.52 als Erster die Ziellinie. Der letzte des zweiten Halbfinales Dániel Huller war sogar schneller als Kramer im Lauf zuvor. Dennoch bringt ihm das keine Qualifikation für das Finale ein.
20:35
Diskuswurf (M): Erster Durchgang beendet
Der erste Durchgang im Diskuswerfen der Männer ist beendet. Es bleibt bei der Führung von Lawrence Okoye, der auf 64,14 Meter kam. Knapp die Hälfte der Starter konnte keinen gültigen Versuch verbuchen. Darunter auch einige der Topfavoriten.
20:31
Diskuswurf (M): Kein gültiger Versuch
Kopfschütteln bei Henrik Janssen. Sein erster Versuch ist ungültig und Janssen damit noch ohne Wertung. In Führung liegt weiterhin Okoye aus Großbritannien.
20:28
Diskuswurf (M): Okoye mit Bestleistung
Lawrence Okoye aus Großbritannien dürfte nach seinem ersten Versuch zufrieden sein. Mit 67,14 Metern gelingt ihm die neue Bestmarke in dieser Saison und er übernimmt die Führung im Klassement. Als nächster Athlet ist dann schon Henrik Janssen aus Deutschland an der Reihe.
20:27
Tischtennis (F): Auch Shan bucht Ticket für das Halbfinale
Wenige Augenblicke später zieht Xiaona Shan nach. In einem ebenso spannenden und engen Viertelfinale gegen die aus Portugal kommende Jieni Shao behält sie die Nerven und setzt sich im entscheiden Satz mit 11:8 durch. Damit haben die deutschen Tischtennis-Frauen bereits mindestend zweimal Bronze sicher.
20:23
Tischtennis (F): Mittelham im Halbfinale!
Mittelham holt sich den Punkt und ist im Halbfinale! In einem hochspannenden Krimi schlug sie ihre Konkurrentin Yuan Jianan knapp mit 4:3 und hat damit die Bronzemedaille bereits sicher. Die Erleichterung ist ihr nach dem Match sichtlich anzusehen. Diese Partie war eine richtige Herausforderung und hat Mittelham alles abverlangt!
20:19
Tischtennis (F): Mittelham hat es in der Hand!
Jetzt hat Nina Mittelham es in der Hand! Die Deutsche hat dem Matchball gegen Yuan Jianan! Kann sie sich jetzt das Halbfinale holen?
20:15
Diskuswurf (M): Janssen muss sich steigern
Henrik Janssen hat als einziger deutscher Diskuswerfer das Finale bei der Leichtathletik-EM in München erreicht. Der Athlet vom SC Magdeburg überstand mit 62,60 Metern die Qualifikation, blieb jedoch über sechs Meter hinter dem Slowenen Kristjan Ceh zurück, der mit 69,06 Metern die Bestweite inne hatte. Der nationale Titelträger Martin Wierig musste seine Teilnahme an der Qualifikation im Vorfeld absagen.
20:14
Tischtennis (F): Es bleibt eng
Nina Mittelham holt sich zunächst ein kleines Punktepolster, dann aber schlägt die Französin wie so oft in diesem Match zurück. Yuan Jianan liegt nur noch einen Zähler hinter Mittelham.
20:14
Tischtennis (F): Auch zweites Viertelfinale spitzt sich zu!
Auch das zweite Viertelfinale spitzt sich zu! Shao Jieni aus Portugal sorgt für den Satzausgleich und auch in diesem Spiel wird es zum Entscheidungssatz kommen. Was ein Krimi am Abend!
20:09
Tischtennis (F): Es gibt den Entscheidungssatz!
Klasse! Nina Mittelham kämpft sich mit einem tollen Finish im sechsten Satz zurück und sorgt mit dem 3:3-Ausgleich für den Entscheidungssatz! Die Athletin, die den gewinnt ist im Halbfinale!
20:08
Tischtennis (F): Mittelham kämpft
Nina Mittelham behält die Nerven! Sie platziert ihren Ball top und schafft den Ausgleich im sechsten Satz. Kann sie das Spiel offenhalten und sich den Satzgewinn holen?
20:05
Leichtathletik (X): Nächste Entscheidungen stehen an
Ab 20:20 Uhr findet der neunte Tag der European Championships in der Leichtathletik seinen Abschluss. In insgesamt acht Disziplinen werden heute Abend noch Medaillen verteilt. Alle acht Wettkämpfe finden dazu mit deutscher Beteiligung statt. Die Männer starten mit der Entscheidung im Diskuswurf, bei der Henrik Janssen für Deutschland an den Start gehen wird. Gegen 22:22 Uhr ist das 200 Meter Frauen Finale das Highlight zum Ende des Tages. Alexandra Burghardt geht hier jedoch als extreme Außenseiterin an den Start.
20:04
Tischtennis (F): Mittelham mit Rückstand
Nina Mittelham ist im Gesicht abzulesen, dass sie sich das heute alles ganz anders vorgestellt hätte. Bisher ist es Yuan Jianan, die dieses Spiel diktiert und kurz vor dem Sieg und der Halbfinalteilnahme steht. Im sechsten Satz liegt die Französin mit 8:5 vorne.
20:02
Tischtennis (F): Shan Xiaona hat es in der Hand
Shan Xiaona hat es jetzt in der Hand! Die Deutsche holt sich ihren dritten Satzsieg und könnte im nächsten Satz das Ticket für das Halbfinale ziehen und sich die Medaille in diesem Turnier sichern.
19:59
Tischtennis (F): Mittelham muss liefern
Es bleibt ein schwieriges Spiel für Nina Mittelham! Die Deutsche gerät zum Ende des fünften Satzes wieder mächtig unter Druck und verliert den Satz schließlich an Yuan Jianan. Die führt jetzt mit 3:2 und Mittelham muss zulegen, wenn sie ins Halbfinale möchte!
19:55
Tischtennis (F): Matches bleiben spannend
Es bleibt spannend in der Tischtennishalle! Nina Mittelham und Yuan Jianan liegen im fünften Satz gleichauf und es wird der nächste hartumkämpfte Satz werden.  Shan Xiaona ist in ihrem Spiel wieder unter Druck, nachdem ihre Gegnerin auf 2:2 ausgleichen konnte. Sie haben gerade den fünften Satz begonnen.
19:47
Tischtennis (F): Satzausgleich für Mittelham
Klasse! Nina Mittelham scheint endlich drin in diesem Spiel und mit einer guten Endphase im vierten Satz gelingt ihr der Satzausgleich gegen die Französin Yuan Jianan. Die Hoffnung auf das Halbfinale lebt weiter.
19:43
Beachvolleyball (F): Brunner/Hüberli im Finale
Im Beachvolleyball stehen die Finalteilnehmerinnen fest! Wie erwartet hatten Brunner/Hüberli gegen Álvarez M/Moreno kaum Schwierigkeiten. Die Schweizerinnen ziehen mit einem glatten 2:0-Sieg in das Finale ein und werden gegen Tina Graudina und Anastasija Kravčenoka aus Lettland um Gold spielen.
19:42
Tischtennis (F): Shan Xiaona holt sich den dritten Satz
Klasse! Shan Xiaona holt sich den dritten Satz und bringt sich mit einem Zwischenstand von 2:1 in Führung. Auch Nina Mittelham scheint jetzt wieder aktiver zu werden und ins Spiel zurückzufinden.
19:38
Tischtennis (F): Mittelham auf der Suche
Nina Mittelham muss jetzt kämpfen! Die Deutsche war als Favoritin in dieses Spiel hineingegangen, doch die Französin Yuan Jianan ist eine echte Herausforderung. Mittelham ist auch im dritten Satz auf der Suche und findet einfach keine Antwort gegen ihre Gegnerin, die sich den Satzsieg holt und in Führung geht.
19:35
Beachvolleyball (F): Brunner/Hüberli mit Vorsprung
Wenn Brunner/Hüberli so weiterspielen, dann dürfte den Schweizerinnen die Teilnahme im Finale der Beachvolleyballerinnen nicht mehr zu nehmen sein. Sie liegen im zweiten Satz vier Punkte vor ihren Konkurrentinnen aus Spanien.
19:34
Tischtennis (F): Shan Xiaona ist zurück
Shan Xiaona hat noch nicht aufgegeben und bringt sich in einem packenden und engen zweiten Satz zurück ins Spiel um das Halbfinal-Ticket! Mit 14:12 geht der Satz an die Deutsche, die damit den Ausgleich gegen Shao Jieni schafft.
19:30
Tischtennis (F): Yuan Jianan gleicht aus
Es hatte sich leider angedeutet. Yuan Jianan hat in das Spiel gefunden, wirkt aktuell souveräner als Mittelham und holt sich ihren ersten Satzsieg. Es steht 1:1 nach zwei Sätzen und in Richtung Halbfinale ist alles offen.
19:27
Tischtennis (F): Yuan hält den Druck hoch
Yuan Jianan hält den Druck im zweiten Satz hoch und hat sich einen Vorsprung gegen die deutsche Konkurrentin erarbeiten können. Es scheint derzeit so, als würde Mittelham sich in diesem Spiel zu leicht aus der Ruhe bringen lassen.
19:23
Tischtennis (F): Mittelham holt den ersten Satz
Nina Mittelham gelingt es, den hart umkämpften ersten Satz in der Verlängerung mit 13:11 zu gewinnen. Nun muss sie die Ruhe und Konzentration wiederfinden, denn eigentlich war sie richtig gut in das Spiel hineingekommen. Dann aber hatte sie begonnen, zu viel nachzudenken und die Französin war wieder herangekommen.
19:21
Beachvolleyball (F): Brunner/Hüberli souverän
Brunner/Hüberli waren als Favoritinnen in das Halbfinale im Beachvolleyball gestartet und diese Rolle können die beiden derzeit gut ausfüllen. Der erste Satz geht mit einem Endstand von 21:14 souverän an das schweizerische Duo.
19:19
Tischtennis (F): Shan Xiaona mit Rückstand
Im Parallelspiel hat auch Shan Xiaona im ersten Satz so ihre Schwierigkeiten und verliert den Satz schließlich gegen Shao Jieni aus Portugal.
19:19
Tischtennis (F): Mittelham bekommt Druck
Nina Mittelham hat im ersten Satz ganz lässig begonnen, doch als sie kurz vor dem ersten Satzsieg steht, kommt die Konkurrentin aus Frankreich wieder heran und Mittelham scheint sich selbst unnötig unter Druck zu setzen. Jetzt heißt es, die Ruhe bewahren und den Satzgewinn zu holen.
19:13
Tischtennis (F): Mittelham legt vor
Nina Mittelham findet gut in ihr Viertelfinale hinein und holt sich im ersten Satz direkt einmal eine gute Führung von 5:1 gegen ihre Gegnerin Yuan. Shan Xiaona und ihre Konkurrentinnen liegen nach den ersten Ballwechseln dicht beisammen.
19:08
Tischtennis (F): Nächste Spiele mit deutscher Beteiligung
Gleich starten die nächsten Tischtennis-Spiele mit deutscher Beteiligung. Nina Mittelham und Shan Xiaona spielen um das Viertelfinale. Mitteham wird in ihrem Match auf Yuan Jianan aus Frankreich treffen. Shan Xiaona spielt gegen die Portugiesin Shao Jieni.
19:04
Tischtennis (F): Polcanova im Halbfinale
Die Österreicherin Sofia Polcanova gewinnt gegen ihre Freundin und Doppel-Partnerin Bernadette Szocs mit 4:3 und steht damit im Halbfinale. Sie wird dann morgen gegen Sabine Winter um den Final-Einzug spielen.
19:02
Beachvolleyball (F): Das zweite Halbfinale ist gestartet
Im Beachvolleyball ist das zweite Halbfinale gestartet. Als Favoritinnen gehen die Schweizerinnen Brunner/Hüberli an den Anlauf, die in der Weltrangliste deutlich über dem spanischen Duo Álvarez M/Moreno liegt.
18:57
Tischtennis (F): Winters Gegnerin steht noch nicht fest
Die Gegnerin von Sabine Winter im Halbfinale steht noch nicht fest. Die wird aus dem Spiel zwischen der Österreicherin Sofia Polcanova und der Rumänin Bernadette Szocs kommen. Das befindet sich gerade im sechsten Satz und es steht 3:2 zugunsten der Österreicherin.
18:52
Tischtennis (F): Winter ist im Halbfinale!
Es ist vollbracht! Sabine Winter holt sich mit einer souveränen Leistung auch den vierten Satz und gewinnt mit einer sauberen Bilanz von 4:0 gegen Giorgia Piccolin. Damit ist für die Deutsche auch klar, dass sie zum ersten Mal in ihrer Karriere eine Einzel-Medaille bei Europameisterschaften holen wird. Über die Farbe entscheiden die nächsten Tage.
18:48
Tischtennis (F): Polcanova führt im Duell der Freundinnen
Im Duell zwischen den beiden Freundinnen hat sich die Österreicherin Sofia Polcanova mit 3:1 die klare Führung gesichert und kann im nächsten Satz für die Entscheidung sorgen. Gestern haben die beiden ja noch gemeinsam über Gold im Doppel jubeln können. Für eine der zwei Spielerin gibt es nun auch im Einzel eine Medaille.
18:43
Tischtennis (F): Winter jetzt klar stärker
Klasse! Sabine Winter ist im dritten Satz klar überlegen und geht mit 3:0 gegen die Italienerin in Führung. Wenn sie jetzt noch einen Satzgewinn holt, dann ist ihr die Medaille im Einzel bereits sicher!
18:39
Tischtennis (F): Momentum bei Winter
Nachdem Winter in den vorherigen Sätzen schwieriger reingekommen war, läuft es jetzt richtig gut für die Deutsche und sie kanns ich schnell den Vorteil im dritten Satz holen. Es steht 4:2 zugunsten von Winter.
18:38
Tischtennis (F): Winter ballt die Faust
Sabine Winter ballt die Faust! Auch im zweiten Satz kann sich die Deutsche gegen ihre Gegnerin aus Italien durchsetzen. Giorgia Piccolin ist jetzt im dritten Satz gefordert, wenn sie Winter nicht noch mehr Selbstvertrauen mitgeben möchte.
18:32
Tischtennis (F): Winter geht in Führung
Sabine Winter hat sich in ihrem Viertelfinale nach dem ersten Satz die Führung geholt und sich damit ein wenig den Druck von den Schultern genommen. Giorgia Piccolin bleibt aber dran und im zweiten Satz spielt sie auf Augenhöhe mit der Deutschen.
18:30
Beachvolleyball (F): Erste Finalteilnehmerinnen stehen fest
Tina Graudina und Anastasija Kravčenoka ziehen als erstes Team in das Finale der Beachvolleyballerinnen ein! Das Duo aus Lettland setzt sich mit einem 2:0 gegen das niederländische Duo Stam/Schoon durch. Sie werden am Samstag um den dritten Platz spielen. Wer gegen das lettische Duo um Gold spielt, entscheidet sich ab 19:00 Uhr zwischen Brunner/Hüberli und Álvarez M/Moreno.
18:26
Tischtennis (F): Europameisterinnen im Doppel werden zu Gegnerinnen
Die Österreicherin Sofia Polcanova und der Rumänin Bernadette Szocs konnten gestern noch im gemischten Doppel gemeinsam über Gold jubeln. Heute sind die beiden Frauen an der Platte Konkurrentinnen um den Einzug in das Halbfinale.
18:22
Tischtennis (F): Gibt es die Medaille für Winter?
Sabine Winter kann sich als erste Deutsche Athletin das Ticket für das Halbfinale ziehen und damit auch die Medaille im Tischtennis-Einzel sichern. Dafür muss die Deutsche jetzt aber erst einmal an die Italienerin Giorgia Piccolin vorbei. Die kam besser ins Spiel und führt im ersten Satz mit 4:2.
18:21
Tischtennis (M): Ovtcharov holt sich den Sieg
Nach einem wahren Kraftakt gegen Marcos Freitas steht Dimitrij Ovtcharov mit einem 4:3-Endstand im Viertelfinale! Die beiden Spieler waren sich auf Augenhöhe begegnet und erst im siebten Satz gab es die Entscheidung in einem hart umkämpften Match!  Morgen wird er im Viertelfinale auf den Schweden Karlsson treffen.
18:20
Mountainbike (M): Thomas Pidcock jubelt nach Glanzvorstellung!
Thomas Pidcock kann ganz locker über die Linie fahren und jubelt nach einem überragenden Mountainbike-Rennen über den Europameister-Titel. Für den Allrounder ist es der nächste große Erfolg in diesem Jahr! Die Silbermedaille sichert sich im Sprint mit dem Schweizer Filippo Colombo der Däne Sebastian Fini Carstensen. Luca Schwarzbauer wird am Ende guter Zehnter. David List kommt auf dem 13 Platz ins Ziel.
18:14
Mountainbike (M): Pidcock ganz entspannt
Pidcock kann das Ganze ganz vorne ganz entspannt angehen und macht auf der Brücke noch einmal einen Sprung für das Publikum. Kann er sich erlauben, denn der Abstand nach hinten ist groß genug. Ihm wird hier niemand mehr vom Thron stürzen können. Hinter ihm kämpfen sechs Athleten um die übrigen Medaillen.
18:10
Mountainbike (M): Es geht in die letzte Runde
Es geht in die letzte Runde des Mountainbike-Rennens. An der Goldmedaille von Thomas Pidcock wird niemand mehr etwas ändern können, dahinter aber könnte es um Silber und Bronze noch einmal spannend werden. Albin und Colombo aus der Schweiz fighten gegen Schuermans, Carstensen und Koretzky.
18:09
Tischtennis (M): Die Zitterpartie geht weiter!
Der Kraftakt um das Viertelfinale geht für Dimitrij Ovtcharov in die Verlängerung! Dimitrij Ovtcharov schafft es nicht, den hart umkämpften sechsten Satz zu holen und sein Konkurrent kann ausgleichen. Im siebten Satz wird die Entscheidung um das Ticket für die nächste Runde fallen.
18:05
Mountainbike (M): Gibt es zumindest noch die Top Ten?
Luca Schwarzbauer war das Rennen in den ersten Runden extrem schnell angegangen und das scheint sich jetzt zu strafen. Der deutsche Mitfavorit kämpft aktuell nur um einen Platz unter den Top Ten.
18:01
Mountainbike (M): Acht Verfolger kämpfen um Silber
Gold dürfte an Pidcock gehen. Um Silber und Bronze kämpfen die acht Verfolger. Fünf Athleten aus dieser Gruppe kommen aus dem starken Team der Schweizer. Hinzu gesellen sich der Franzose Victor Koretzky, Sebastian Fini Carstensen aus Dänemark und der Belgier Jens Schuermans.
17:58
Mountainbike (M): Showeinlage von Pidcock
Thomas Pidcock fährt das Rennen weiterhin ganz entspannt von vorne und hat auf der Brücke sogar Zeit, eine kleine Showeinlage für die Zuschauer zu liefern und einen Sprung hinzusetzen. Die Schweizer konnten durch einen Antritt zuletzt wieder Sekunden aufholen, liegen aber mit 22 Sekunden weiterhin deutlich hinter dem Favoriten aus Großbritannien. Für Luca Schwarzbauer wird es mit den Medaillen indes wieder schwieriger. Er konnte sich nicht in der Gruppe der starken Schweizer halten und ist derzeit Elfter.
17:55
Tischtennis (M): Wichtiger Satzgewinn für Ovtcharov
Es war ein hochspannender Satz, am Ende ist es aber Ovtcharov, der sich den Satzsieg holt und sich mit 3:2 an die Spitze setzt. Kann Marcos Freitas jetzt noch einmal den Konter setzen oder macht Ovtcharov den Sack im sechsten Satz zu?
17:53
Mountainbike (M): Schweizer tun sich zusammen
In der Verfolgergruppe tun sich die Schweizer jetzt zusammen und versuchen zumindest in Richtung Silber und Bronze die Pace zu machen. Mit 28 Sekunden Rückstand wird nach vorne nichts mehr gehen.
17:48
Mountainbike (M): Pidcock souverän
Thomas Pidcock zieht weiterhin gelassen durch und vergrößert seinen Rückstand zu den anderen Topfavoriten auf 24 Sekunden. Im Kampf um Silber und Bronze wird es hingegen wieder spannender. Hinter Pidcock hat sich eine Gruppe gebildet, in der sich sieben Fahrer befinden. Darunter auch Luca Schwarzbauer.
17:45
Mountainbike (M): Pidcock zieht davon
Was für eine Demonstration, die hier Pidcock abliefert! Der Brite lässt seine Konkurrenten geradezu stehen und nach 19,8 Kilometern liegt er bereits 14 Sekunden vor Victor Koretzky. Da muss er schon stürzen oder völlig einbrechen, damit hier noch jemand herankommt. Luca Schwarzbauer ist auf Platz acht zurückgefallen und scheint seinerseits raus aus dem Medaillenkampf.
17:42
Tischtennis (M): Ovtcharov muss weiter kämpfen
Während Timo Boll seinen Gegner schnell abservieren konnte, muss Dimitrij Ovtcharov in seinem Achtelfinale gegen Marcos Freitas mehr kämpfen. Es steh nach vier Sätzen 4:4 und das Spiel zwischen den beiden Athleten ist weiterhin ausgeglichen.
17:41
Mountainbike (M): Drei setzen sich ab
Thomas Pidcock zieht an und sorgt jetzt für die ersten Lücken im Feld. Victor Koretzky bleibt ihm auf den Fersen und auch der Schweizer Colombo ist noch dran. Lucas Schwarzbauer hat zwölf Sekunden Rückstand zum großen Favoriten auf Gold. Im Olympiapark hat im Verlauf des Rennens Regen eingesetzt, noch aber hat der keinerlei Einfluss auf die Streckenverhältnisse.
17:38
Mountainbike (M): Pidcock geht in Führung
Thomas Pidcock übernimmt die Führung zur Halbzeit des Mountainbike-Rennens und bringt sich in Stellung um die Goldmedaille. Victor Koretzky aus Frankeich ist Zweiter vor dem Schweizer Litscher. Luca Schwarzbauer bleibt ebenfalls dran und ist jetzt Sechster.
17:36
Tischtennis (M): Boll macht den Sack zu
Timo Boll lässt seinem Konkurrenten Wang Yang keinerlei Möglichkeiten ins Spiel zu finden und entscheidet auch den vierten Satz zu seinen Gunsten. Boll steht nach einem schnellen Match im Viertelfinale!
17:33
Beachvolleyball (M): Letztes Achtelfinale beendet
Auf dem Königsplatz ist das letzte Achtelfinale im Beachvolleyball-Turnier der Männer zu Ende gegangen. Den finalen Platz im Viertelfinale sichert sich das polnische Duo Bryl/Losiak mit einem 2:0-Sieg gegen die Niederländer Van Werkhoven/Van de Velde. Im Beachvolleyball stehen heute noch die Halbfinal-Spiele der Frauen auf dem Plan. Ein deutsches Team ist nicht dabei.
17:32
Mountainbike (M): Pidcock ist dran
Thomas Pidcock hatte eine schwierige Startposition, arbeitet sich aber im Rennen richtig stark nach vorne und bringt sich in Lauerstellung zum derzeit Führenden Joshua Dubau. Luca Schwarzbauer ist als Vierter ebenfalls noch richtig gut im Rennen.
17:30
Tischtennis (M): Ovtcharov geht in Führung
Dimitrij Ovtcharov holt sich den dritten Satz und damit die Führung im Match gegen Marcos Freitas , mit dem er sich bislang ein ausgeglichenes Duell liefern kann.
17:29
Mountainbike (M): Bradl verliert an Boden
Maximilian Bradl war auf den ersten Kilometern weit vorne mit dabei, jetzt aber hat er an Boden verloren und wurde im Feld zurückgereicht. Zehn Sekunden hat er als derzeit 18 inzwischen zur Spitzengruppe verloren.
17:26
Tischtennis (M): Boll zieht weiter durch
Im Tischtennis der Männer zieht Timo Boll im Achtelfinale weiter voll durch und auch im dritten Satz hat sein Gegner keinerlei Chance gegen den starken deutschen Spieler. Der nächste Satz könnte Boll damit bereits das Ticket für das Viertelfinale einbringen. Im Parallelspiel zwischen Dimitrij Ovtcharov und Marcos Freitas steht es 1:1.
17:25
Mountainbike (M): Das Feld schiebt sich zusammen
Nach 10,6 Kilometern scheint alles wieder bei null zu sein im Mountainbike-Rennen der Männer. Das Feld hat sich wieder zusammengeschoben und 19 Athleten liegen innerhalb von zwölf Sekunden. Pidcock ist Fünfter, Schwarzbauer leistet weiterhin die Führungsarbeit.
17:21
Mountainbike (M): Pidcock verkleinert den Rückstand
Thomas Pidcock dreht auf und hat seinen Rückstand nach vorne auf acht Sekunden verkleinern können. Noch sollte man ihn also nicht abschreiben. Aber auch Maximilian Bradl hat auf den letzten Metern der zweiten Runde ein gutes Tempo gemacht. Er ist fast wieder in der Spitzengruppe drin. Diese führt Landsmann Schwarzbauer an.
17:18
Mountainbike (M): Bradl fällt aus der Führungsgruppe
Ganz vorne wird das Tempo noch einmal erhöht, was dafür sorgt das einige weitere Athleten rausfallen. Darunter auch Maximilian Bradl. Lucas Schwarzbauer hält sich seinerseits souverän unter den bislang stärksten Fahrern. Pidcock hat weiterhin 16 Sekunden Rückstand und liegt auf Platz 14.
17:16
Tischtennis (M): Boll souverän
Timo Boll ist als der große Favorit in seine Partie gegangen und der Deutsche beweist derzeit, wieso. Ganz locker entscheidet er auch den zweiten Satz für sich und führt jetzt mit einem 2:0 gegen Wang Yang.
17:15
Mountainbike (M): Pidcock arbeitet sich vor
Thomas Pidcock arbeitet sich in der zweiten Runde langsam nach vorne, noch aber liegt der Brite einige Meter hinter der Spitze. 16 Sekunden fehlen dem Allrounder derzeit nach ganz vorne. In der Spitzengruppe vertreten sind acht Fahrer.  Mittendrin Schwarzbauer und Bradl.
17:12
Mountainbike (M): Die erste Runde ist geschafft
Im Mountainbike ist die erste von acht anspruchsvollen Runden im Olympiapark geschafft. Für die deutschen Starter sieht es weiterhin glänzend aus und Bradl und Schwarzbauer gehen das Rennen von vorne an. Dicht dahinter folgen vier Schweizer sowie der Franzose Victor Koretzky und Sebastian Fini Carstensen aus Dänemark.
17:09
Tischtennis (M): Satzgewinne für deutsche Starter
Dimitrij Ovtcharov startet gegen seinen Konkurrenten im Achtelfinale mit einem Satzgewinn und auch Timo Boll, der später in sein Match gestartet war, hat schon den ersten Satz in der Tasche. In drei Minuten zog er Wang Yang locker mit 11:1 ab.
17:07
Mountainbike (M): Deutsche Athleten führen Rennen an
Die deutschen Mountainbiker legen einen tollen Auftakt hin und Maximilian Brandl und Luca Schwarzbauer setzen sich nach den ersten Kilometern an die Spitze. Dahinter dann ein Trio aus Der Schweiz. Thomas Pidcock liegt noch weiter hinten in dem langgezogenen Feld.
17:06
Tischtennis (M): Dang Qiu ist durch
Wenig später fällt aber die Entscheidung! Dang Qiu kann den Satzball verwandeln und gewinnt den fünften Satz mit 13:11. Damit sorgt er auch für das Ende in diesem Match. Mit 4:1 Entstand zieht Dang Qiu ins Viertelfinale ein. Benedikt Duda scheidet aus.
17:03
Tischtennis (M): Ovtcharov und Boll am Zug
Bei der Heim-EM stehen bereits die nächsten Achtelfinal-Spiele mit deutscher Beteiligung an. Dimitrij Ovtcharov steht an seinem Tisch Marcos Freitas aus Portugal gegenüber. Timo Boll spielt gleich gegen Wang Yang aus der Slowakei. Im Spiel zwischen Duda und Qui gibt es derweil einen Krimi um den Sieg im fünften Satz. Duda kämpft, um die Vorentscheidung zugunsten des Konkurrenten noch abzuwehren.
17:01
Mountainbike (M): Los geht's!
Der Start im Mountainbike-Rennen ist erfolgt und es geht direkt mit hohem Tempo auf die Startrunde. Die Schweizer Forster und Colombo setzen sich direkt an die Spitze. Aber auch die deutschen Fahrer sind vorne mit dabei und bringen sich in Position.
16:57
Mountainbike (M): Allrounder Pidcock will zuschlagen
Im Münchner Olympiapark nimmt Tom Pidcock aus Großbritannien den nächsten großen Titel ins Visier. Allrounder Pidcock gewann im letzten Jahr in Tokio bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im Mountainbike. Im Januar folgte der WM-Titel im Cyclo-Cross. Bei der diesjährigen Tour de France konnte die Etappe hoch zur Alpe d'Huez gewinnen. Wenige Wochen später könnte der Europameistertitel in München folgen. Neben dem starken Briten gibt es aber noch zahlreiche weitere Medaillenkandidaten. Hoffnungen macht sich aus ihren Reihen auch der deutsche Teamleader Luca Schwarzbauer.
16:54
Tischtennis (M): Dang Qiu mit drittem Satzgewinne
Im rein deutschen Spiel hatte Benedikt Duda im vierten Satz gut begonnen, doch dann sorgten Fehler dafür, dass Dang Qiu wieder herankommen kann und sich den Satzgewinn holt. Mit 3:1 geht es in den fünften Satz, der bereits die Vorentscheidung bringen könnte. 
16:53
Tischtennis (M): Franziska fliegt raus!
Tiago Apolónia aus Portugal lässt Patrick Franziska keine Chance und mit seinem Sieg im sechsten Satz sorgt er für die Entscheidung. Mit einem 4:2-Sieg des Portugiesen ist, fliegt Franziska als erster Deutscher im Einzel aus dem Turnier.
16:48
Beachvolleyball (M): Mol/Sørum werden auf deutsches Duo treffen
Im Beachvolleyball gehen die nächsten Achtelfinal-Spiele zu Ende. Seidl/Waller aus Österreich setzen sich mit 2:1 gegen die Niederländer Brouwer/Meeuwsen durch. Die Norweger Mol/Sørum gewannen souverän mit 2:0 gegen Smedins/Samoilovs aus Lettland. Sie werden morgen Nachmittag auf das deutsche Team Ehlers/Wickler treffen.
16:45
Tischtennis (M): Duda verkürzt den Rückstand
Benedikt Duda sah in den ersten beiden Sätzen blass aus, jetzt aber kommt der Spieler vom TTC Schwalbe Bergneustadt immer besser zurecht und kann Dang Qiu unter Druck setzen. Er holt sich den Satzgewinn und verkürzt auf ein 1:2.
16:40
Tischtennis (M): Apolónia macht Druck
Tiago Apolónia macht weiter mächtig Druck auf Patrick Franziska und jetzt muss der Deutsche wieder den Konter liefern, wenn er sich im Turnier halten möchte. Der Portugiese holt sich den fünften Satz und führt jetzt mit 3:2. Holt er sich auch den nächsten Satz, dann ist die Entscheidung um den Einzug in das Viertelfinale zugunsten von Apolónia gefallen.
16:33
Tischtennis (M): Dang Qiu sieht besser aus
Im deutsch-deutschen Spiel ist es Dang Qiu, der derzeit deutlich stärker aussieht. Er spielt konzentriert, leistet sich weniger Fehler und führt inzwischen mit zwei Satzgewinnen gegen Benedikt Duda.
16:30
Tischtennis (M): Es bleibt ein offenes Spiel
Im Tischtennis liefern sich Patrick Franziska und Tiago Apolónia aus Portugal weiterhin ein offenes Spiel. Nach vier Sätzen steht es  zwischen den beiden Athleten 2:2. Es könnte also noch eine längere Angelegenheit um das Ticket für das Viertelfinale werden.
16:30
Kanu (F): Köper mit Gold in VL1-Klasse
In der Startklasse der am meisten körperlich eingeschränkten Athletinnen sind nur drei Starterinnen und schnell sind es die beiden deutschen Boote, die sich von dem Feld absetzen können. Lillemor Köper sichert sich im Duell mit der Teamkollegin schließlich Gold,  Esther Bode wird Zweite. Karolina Bronowicz wurde Dritte. Den Abschluss des Tages im Kanusport bilden ab 17:30 Uhr einige Halbfinal-Läufe. Deutsche Athleten sind dort nicht dabei.
16:26
Kanu (M): Juhasz mit dem Titel
In der VL2-Klasse hat sich der Ungar Tamas Juhasz den Europameister-Titel holen können. Er gewann vor dem Spanier Higinio Rivero und Norberto Mourão aus Portugal. Für Deutschland war Anas Al Khalifa am Anlauf, der aber weit hinter dem Feld ins Ziel kommt. Dennoch dürfte er glücklich sein, denn so lange ist er in Parakanu-Sport noch nicht am Start.
16:23
Tischtennis (M): Franziska legt nach
Patrick Franziska legt im dritten Satz nach und mit einem erneut starken Spiel gegen Tiago Apolónia liegt er nun mit 2:1 vorne. Im deutschen Duell zwischen Duda und Qiu liegt derzeit Qui im ersten Satz mit 10:6 vorne.
16:18
Kanu (F): Wiggs zieht souverän durch
In der Klasse VL2 der Frauen geht die Medaille wieder an Großbritannien. Emma Wiggs hat schon kurz nach dem Start einen deutlichen Vorsprung und bringt den Sieg souverän in das Ziel. Zweite wird ihre Landsfrau Chippington. Katharina Bauernschmidt  kommt dahinter als Dritte ins Ziel. Insgesamt waren vier Boote am Start.
16:16
Tischtennis (M): Franziska gleicht aus
Im Tischtennis hat sich Patrick Franziska im Achtelfinale wieder ins Spiel gebracht. Mit einem 11:9 im zweiten Satz gleicht er gegen Tiago Apolónia aus Portugal aus. Das Spiel bleibt völlig offen!
16:14
Kanu (M): Eyers mit Gold im VL3 der Männer
Im Kanu ist der VL3-Lauf inzwischen beendet. Jack Eyers ist es, der hier die Konkurrenz im Griff an. Der Brite gewinnt mit über einer Sekunde Vorsprung vor dem Ukrainer Vladyslav Yepifanov. Eddie Potdevin aus Frankreich kommt als Dritter ins Ziel und nimmt Bronze mit. Ein deutscher Starter war nicht dabei.
16:11
Tischtennis (F): Mittelham ist durch!
Nina Mittelham kann sich im sechsten Satz fangen und steht als dritte Deutsche im Viertelfinale! Mit 4:2 ringt sie die Rumänin Andreea Dragonman nieder.
16:10
Tischtennis (M): Franziska gerät in Rückstand
Patrick Franziska braucht, bis er in seine Partie findet. Zu spät. Der erste Satz geht an seinen Konkurrenten aus Portugal. Dang Qiu und Benedikt Duda haben ihr Spiel noch nicht aufgenommen durch die Verzögerungen in einigen Frauen-Spielen.
16:08
Kanu (F): Adler bei britischem Triumph Vierte
Charlotte Henshaw und Hope Gordon können sich im Finale VL3 bereits früh absetzen und machen am Ende die Goldmedaille unter sich aus. Henshaw kommt als Erste ins Ziel. Anja Adler gibt alles, muss sich am Ende aber mit dem Platz hinter der Ukrainerin Nataliia Lahutenko geschlagen geben und wird Vierte.
16:02
Kanu (F/M): Die Medaillenjagd geht weiter
Auf der Olympia-Regattaanlage geht es nach einer Pause weiter mit der Medaillenjagd in den Parakanu-Klassen. Auch hier können wir uns in den nächsten Minuten auf spannende Finals mit deutscher Beteiligung freuen. Den Anfang macht Anja Adler, die in der Klasse VL3 über 200 Meter im Finale mitmischt.
15:59
Tischtennis (M): Deutsches Duell in Rudi-Sedlmayer-Halle
Im Tischtennis der Männer kommt es auf dem Weg zum Viertelfinale zu einem deutsch-deutschen Duell. Im Achtelfinale treffen Dang Qiu und Benedikt Duda aufeinander. Bei den Deutschen Meisterschaften im Juni war dieses Duell zugunsten von Qui ausgegangen. Welchen Ausgang gibt es heute auf internationaler Ebene? Zeitgleich gefordert ist Patrick Franziska. Er trifft im Achtelfinale auf Tiago Apolónia aus Portugal.
15:59
Tischtennis (F): Mittelham noch nicht durch
Nina Mittelham muss um das Viertelfinale im Einzel weiter kämpfen. Ihre Gegnerin Andreea Dragoman hält sich im Spiel und gewinnt den vierten Satz. Mittelham geht einer 3:2-Führung in den sechsten Satz.
15:56
Beachvolleyball (M): Ehlers/Wickler sind weiter!
Nils Ehlers und Clemens Wickler schaffen es den Satzball zu versenken und nach einem hochklassigen und nervenaufreibenden Satz stehen die beiden Deutschen mit 2:0 im Viertelfinale! Ihr Gegner wird im Spiel ab 16:00 Uhr gesucht und kommt mit Mol/Sørum entweder aus Norwegen oder mit Smedins/Samoilovs aus Lettland.
15:52
Beachvolleyball (M): Abklatschen bei den Schweizern
Im hochklassigen Achtelfinale der Beachvolleyballer wird es wohl auch darauf ankommen, wer die Konzentration aufrecht halten kann. Es steht inzwischen schon 30:30! Was für ein Krimi!
15:51
Tischtennis (F): Shan Xiaona ist weiter!
In der Rudi-Sedlmayer-Hall hat Shan Xiaona im Achtelfinale der Frauen für die Entscheidung gesorgt. Sie gewinnt auch den vierten Satz souverän und zieht mit einer blitzsauberen Serie von 4:0 in das Viertelfinale ein! Nina Mittelham ist noch mitten in ihrem Spiel, mit 3:1 ist aber auch sie auf einem guten Weg.
15:49
Beachvolleyball (M): Satzball folgt auf Satzball
Was für ein Match, was hier die beiden Teams inzwischen liefern! Die Schweizer zeigen sich kämpferisch und geben alles dafür, dass sich das Spiel nicht schon nach dem zweiten Satz entscheidet. Aber auch sie schaffen es bislang nicht, sich den Zwei-Punkte-Vorsprung zu ergattern. Die Verlängerung setzt sich fort!
15:45
Beachvolleyball (M): Es bleibt spannend!
Im zweiten Satz bleibt es richtig spannend zwischen dem deutschen und schweizerischen Duo! Keines der beiden Teams konnte die Matchbälle bisher umsetzen und sich den Satz-Sieg sichern. Jeder Ball könnte jetzt entscheidend sein.
15:43
Tischtennis (F): Holt sich Shan Xiaona auch den vierten Satz?
Shan Xiaona kommt gegen ihre Gegnerin bisher nicht ins Schwitzen und mit einer souveränen 3:0-Führung geht es für die Deutsche in den vierten Satz. Der könnte ihr dann bereits das Viertelfinale einbringen. Im Spiel zwischen Mittelham und Dragoman steht es 2:1.
15:42
Beachvolleyball (M): Schweizer halten dagegen
Das deutsche Team hat den ersten Matchball und könnte jetzt für die Entscheidung in diesem Achtelfinale sorgen. Die Schweizer aber halten dagegen und halten sich im Spiel! Es steht 20:20.
15:35
Beachvolleyball (M): Es bleibt offen
Im Beachvolleyball der Männer bleibt es im Achtelfinale offen. Nils Ehlers und Clemens Wickler geraten im zweiten Satz gegen Krattiger/Breer mit einem Punkt in den Rückstand. Noch aber bleibt Zeit, um das Blatt wieder zu wenden und die Sache schon im zweiten Satz zu entscheiden.
15:33
Tischtennis (F): Mittelham unter Druck
Nina Mittelham kommt ihrerseits unter mehr Druck und ihre Konkurrentin konnte im zweiten Satz nachziehen. Dragoman gleicht zum 1:1 aus.
15:31
Tischtennis (F): Shan Xiaona zieht durch
Shan Xiaona lässt ihrer Konkurrentin bisher keine Chance und derzeit sieht es in Richtung Viertelfinale gut aus für die deutsche Spielerin. Mit einem 11:5 entscheidet sie auch den zweiten Satz souverän für sich und führt gegen Elizabeta Samara nun mit 2:0.
15:27
Beachvolleyball (M): Schweizer kommen rein
Im Beachvolleyball der Männer scheinen die beiden Schweizer Marco Krattiger und Florian Breer langsam ins Spiel zu finden und liegen derzeit nur einen Punkt hinter dem deutschen Duo. Noch ist im Hinblick auf das Viertelfinale noch nichts entschieden.
15:25
Tischtennis (F): Erste Sätze gehen an deutsche Athletinnen
Im Tischtennis läuft es im Achtelfinale derzeit auch richtig gut für die deutschen Athletinnen. Nina Mittelham und Shan Xiaona konnten die ersten Sätze ihrer Partien gewinnen. Beiden Spielerinnen gelang das mit einem Ergebnis von 11:7.
15:20
Beachvolleyball (M): Erster Satz an Ehlers/Wickler
Das deutsche Team präsentiert sich im ersten Satz richtig stark! Mit einem konzentrierten Spiel und wenigen Fehlern holen sie sich gegen die Schweizer den ersten Satz und das mit 21:15 souverän.
15:19
Kanu (M): Schopf paddelt zu Gold!
Adam Varga aus Ungarn versucht noch einmal, Jacob Schopf einzufangen, doch der Deutsche lässt sich nicht einfangen und sorgt für das dritte Kanu-Gold am heutigen Tag! Varga bleibt nur Silber. Fernando Pimenta aus Portugal komplettiert das Podest.
15:17
Kanu (M): Schopf legt stark los
Das nächste Kanu-Rennen läuft. Mittendrin ist Jacob Schopf, der sich für heute einiges vorgenommen haben dürfte. Nach dem Start ist er richtig gut dabei und nach der Hälfte des Rennens führt er das Feld souverän an. Gibt es die nächste Goldmedaille für Deutschland im Kanu?
15:12
Tischtennis (F): Deutsch-Rumänische Duelle um das Viertelfinale
Nach Abschluss der Doppel-Wettbewerbe richtet sich der Fokus bei den Tischtennis-Europameisterschaften voll und ganz auf das Einzel-Turnier. Im Achtelfinale der Frauen sind mit Nina Mittelham und Shan Xiaona die deutschen Starterinnen wieder an der Reihe. Beide Athletinnen treffen in ihren Partien auf Spielerinnen aus Rumänien. Mittelham spielt gegen Andreea Dragoman. Xiaona gegen Elizabeta Samara.
15:09
Beachvolleyball (M): Ehlers/Wickler mit kleinem Vorsprung
Ehlers/Wickler finden gut in den ersten Satz hinein und haben sich zu den Schweizern einen Vorsprung von gut vier Punkten verschaffen können. Darauf gilt es jetzt aufbauen.
15:06
Kanu (F): Corbera zieht voll durch!
Es geht weiter mit der nächsten Entscheidung im Kanu! Im Canadier über 200 Meter setzt sich die Spanierin María Corbera direkt vom Start mächtig ab und scheint zu versuchen, irgendwie durchzuhalten. Kommt die Konkurrenz noch einmal heran? Nein! Sie zieht voll durch und holt sich mit einer überragenden Vorstellung die Goldmedaille! Liudmyla Luzan wird Zweite vor Vanesa Tot aus Kroatien. Für Loske wird es der siebte Platz.
14:58
Beachvolleyball (M): Ehlers/Wickler an der Reihe
Im Beachvolleyball ist das Ausscheidungsturnier im vollen Gange. Nach der Mittagspause greifen nun Nils Ehlers und Clemens Wickler in das Geschehen ein. Das deutsche Duo trifft im Achtelfinale auf Marco Krattiger und Florian Breer aus der Schweiz. Die beiden Mannschaften sind in der Weltrangliste dicht beisammen. Es könnte also zu einem engen Spiel um den Einzug in das Viertelfinale kommen!
14:52
Kanu (M): Angriff abgewehrt - Gold für Deutschland!
Ganz stark gelöst von Sebastian Brendel und Tim Hecker! Auf den letzten 200 Metern wollen die Italiener nochmal ein Wörtchen um die Goldmedaille mitreden, allerdings lässt Deutschland hier nichts anbrennen. Das deutsche Duo holt sich Gold, Italien muss sich mit Silber zufrieden geben. Ungarn holt sich am Ende die Bronze-Medaille.
14:50
Kanu (M): Deutscher C2 auf Goldkurs!
Knappe 500 Meter und damit die Hälfte hat der deutsche C2 der Männer mit Sebastian Brendel und Tim Hecker schon zurückgelegt und das dauerhaft in Führung liegend. Können die beiden Deutschen das Tempo halten und sich Gold sichern?
14:40
Tischtennis (F): Han muss aufgeben!
Das ist ein Ding! Das mit Spannung erwartete deutsche Duell zwischen Ying Han und Sabine Winter ist beendet, bevor es wirklich angefangen hat. Nach dem ersten Punkt fasst sich Ying Han an die Hüfte und den Rücken, hat wohl Schmerzen. Nach Rücksprache mit dem Arzt gibt Han dann auf und so zieht Sabine Winter mehr oder weniger kampflos ins Viertelfinale ein. Gute Besserung an Ying Han von dieser Stelle!
14:34
Kanu (F): Am Ende fehlen die Kräfte
Der K2 der Frauen verpasst über die 1000 Meter die Medaille. In der Mitte des Rennens können sich Julia Hergert und Caroline Kraft zwar herankämpfen, doch das hat wohl zu viel Kräfte gekostet. Schlussendlich kommen sie nicht über Platz Fünf hinaus. Gold geht derweil an die Ungarinnen, die sich gegen Polen und Spanien durchsetzen.
14:25
Kanu (M): Schlussspurt zu Gold!
Ganz starker Auftritt vom deutschen K4! Im direkten Duell mit Spanien zieht das deutsche Boot am Ende der 1000 Meter doch noch vorbei und sichert sich den Sieg. Tobias Schultz, Tom Liebscher, Martin Hiller und Felix Frank dürfen sich nun Europameister nennen!
14:06
Tischtennis (F): Deutsches Duell im Achtelfinale
Die Auslosung hat es nicht gut gemeint mit dem deutschen Team. Im Frauen-Einzel steht das Achtelfinale auf dem Programm und es kommt früh in der K.o.-Phase zu einem deutschen Duell zwischen Ying Han und Sabine Winter. In knapp zehn Minuten geht es zwischen den Teamkolleginnen um den Einzug in das Viertelfinale.
14:02
Kanu (M/F): Die Spannung steigt
In wenigen Minuten nehmen die Kanut:innen wieder ihre Wettkämpfe auf. Nach einem B-Finale geht es ab 14:20 Uhr dann endlich um Medaillen. Zum Auftakt der Nachmittags-Session steht der K4 der Männer an, direkt gefolgt vom K2 der Frauen. In beiden Finals kämpft auch ein deutsches Boot um Edelmetall.
13:54
Beachvolleyball (F): Nichts zu machen!
Am Ende setzen sich die beiden Schweizerinnen Tanja Hüberli und Nina Brunner deutlich mit 21:12 und 21:15 durch. Über weite Strecken hielt das deutsche Duo gut dagegen, am Ende waren die beiden Eidgenossinnen aber einfach besser. Für Chantal Laboureur und Sarah Schulz ist die Reise also im Viertelfinale beendet.
13:46
Beachvolleyball (F): War's das schon?
Das deutsche Duo gerät nun abermals ganz schön ins Hintertreffen. Mit 14:9 liegt man hier hinten. Ist das noch aufzuholen oder war es das mit den Hoffnungen auf das Halbfinale?
13:34
Beachvolleyball (F): Ausgleich!
In diesem zweite Durchgang hält das deutsche Duo bisher gut mit! Nach einem tollen Cross von Sarah Schulz steht es hier auf dem Königsplatz im Duell mit den Schweizerinnen 7:7-Unentschieden.
13:33
Beachvolleyball (F): Klarer erster Satz
Das war dann schlussendlich doch zu erwarten. Im ersten Satz ist für das deutsche Team nicht mehr viel zu holen. Die Favoritinnen aus der Schweiz können den Durchgang am Ende mit 21:12 gewinnen. Können Chantal Laboureur und Sarah Schulz hier nochmal den berühmten "Reset-Knopf" drücken und sich zurückkämpfen?
13:30
Beachvolleyball (F): Es wird schwer!
Nach der frühen Führung haben sich die Schweizerinnen hier gefangen und machen dem deutschen Duo gewaltige Probleme. Die Favoritinnen führen nun mit 17:11 und so sinkt auch die Körpersprache bei Laboureur/Schulz.
13:18
Beachvolleyball (F): Guter Start!
Der Regen hat sich gelegt, was natürlich auch das Publikum freut. Die Stimmung ist gut, was aber auch am guten Start des deutschen Duos liegt, das hier früh in Führung liegt.
13:11
Beachvolleyball (F): Deutsches Duo will ins Halbfinale!
Den vierten Halbfinal-Spot spielen in wenigen Minuten das deutsche Team um Chantal Laboureur mit Sarah Schulz und das schweizer Duo Brunner/Hüberli aus.
13:00
Beachvolleyball (F): Athletinnen ignorieren den Regen
Auch wenn es in München heute Vormittag viel regnet, wird auf dem Königsplatz weiter fleißig geschmettert, gepritscht und gebaggert. Mit dem niederländischen Duo Stam/Schoon, den Spanierinnen Alvarez Mendoza/Moreno Matveeva und natürlich dem lettischen Duo, dass die beiden Deutschen Borger und Sude besiegte stehen bereits drei Halbfinal-Team fest.
12:58
Tischtennis (M): Chancenloser Gegner!
Danach hatte es im knappen ersten Durchgang noch gar nicht ausgesehen, doch Timo Boll deklassiert seinen Gegner mittlerweile komplett. Der Deutsche lässt in den letzten drei Sätzen nur sechs Punkte zu und steht hochverdient im Achtelfinale. Damit ist er der fünfte von fünf DTTB-Akteuren, die heute ins Achtelfinale einzogen.
12:53
Tischtennis (M): Boll marschiert!
Timo Boll hat seinen Gegner komplett im Griff und so zeigt sich aktuell dann doch ein Klassenunterschied. Mit 11:1 gewinnt der Deutsche auch den dritten Satz und nun müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn Boll hier nicht souverän in das Achtelfinale einziehen sollte.
12:46
Tischtennis (M): Jetzt geht's los!
Nach dem knappen ersten Satz hat sich Timo Boll scheinbar warm gespielt. Der Deutsche fertigt seinen Gegner im zweiten Satz mit 11:3 ab und sichert sich eine komfortable 2:0-Führung.
12:40
Tischtennis (M): Guter Start für Boll!
Timo Boll startet mit einem Satzgewinn in dieses Match. Allerdings hatte der Deutsche da ganz schön zu kämpfen, wehrte gegen Lubomir Jancarik sogar einen Satzball ab. Mit 13:11 hat er am Ende aber doch die Nase vorne.
12:37
Kanu (M): Pause vor den Finals
Auf der Olympia-Regattastrecke ist nun "Mittagspause" Gegen 14:00 Uhr starten hier dann die Finals. Elf Mal wird heute am Nachmittag Gold vergeben.
12:35
Kanu (M): Viel fehlt nicht
Im K2 der Männer über die 200 Meter machen zwei Vorläufe den Abschluss der ersten Session. Jonas Dräger und Moritz Florstedt im deutschen Boot reihen sich knapp nur als Vierte ein und müssen nun im Halbfinale nochmal um den Einzug ins Medaillenrennen kämpfen.
12:33
Tischtennis (M): Boll an der Platte!
Als fünfter Deutscher am heutigen Tage kämpft nun auch Routinier Timo Boll um den Einzug ins Achtelfinale. Der 41-Jährige bekommt es mit dem Tschechen Lubomir Jancarik zu tun.
12:23
Tischtennis (M): Ovtcharov fehlerfrei!
Bis zum Ende lässt Dimitrij Ovtcharov nicht nach. Der Deutsche sichert sich mit einem souveränen 4:0-Erfolg über den Ungarn Csaba Andras das Achtelfinale. Damit konnten bislang vier von vier Deutschen ihre heutige Partie im Sechzehntelfinale gewinnen.
12:17
Leichtathletik-Ausblick auf heute Abend
Ab 20:20 Uhr werden im Münchner Olympiastadion acht Medaillen vergeben. Auf dem Programm stehen unter anderem Diskus der Herren und Dreisprung der Damen. Nach einer neuen persönlichen Bestleistung in der Qualifikation hofft Neele Eckhardt-Noack auf Edelmetall. Zudem erwarten uns die 400-Meter-Hürden-Finals, wo Karsten Warholm für seine WM-Pleite Revanche nehmen möchte. Auch die 200-Meter-Finals mit Alexandra Burghardt und Joshua Hartmann stehen an. Rund geht es zudem über die 3000 Meter Hindernis der Herren und die 1500 Meter der Damen. Volles Programm also!
12:15
Tischtennis (M): Achtelfinale zum Greifen nah
Dimitrij Ovtcharov marschiert hier weiter in Richtung Achtelfinale. Der Deutsche stellt in der Rudi-Sedlmayer-Halle auf 3:0 und stößt die Tür in Richtung Achtelfinale ganz weit auf.
12:10
Fazit nach der Vormittags-Session im Olympia-Stadion
Die deutschen Staffeln konnten sich in den vergangenen beiden Stunden allesamt für das Finale qualifizieren. Insbesondere die 4 x 100 Meter-Staffel der Männer hat mit einer Zeit von 37,97 Sekunden (Deutscher Rekord) eine mächtige Ansage an die Konkurrenz geliefert. Brenzlig wurde es hingegen bei der 4 x 400 Meter-Staffel der Frauen, die nur durch eine Disqualifikation der Tschechinnen im Finale steht. Über die 800-Meter-Distanz hat es Christina Hering ins Finale geschafft, wohingegen Majtie Kolberg knapp ausgeschieden ist. Im Speerwerfen haben es Julian Weber und Andreas Hofmann unter die Top-12 geschafft, jedoch ist Olympiasieger Thomas Röhler gescheitert. Das Final-Ticket hat sich zudem Marie-Laurence Jungfleisch im Hochsprung gesichert. Bianca Stichling ist hingegen ausgeschieden.
12:05
Speerwurf (M): Hofmann zittert sich ins Finale - Weber souverän
Aufatmen bei Andreas Hofmann. 77,29 Meter waren ganz sicher keine Gala-Vorstellung, reichen aber für das Finale. Julian Weber hat sich mit seinen 80,99 Metern als zweitbester Werfer des heutigen Tages locker durchgesetzt. Lediglich der Tscheche Vadlejch hat einen knappen Meter weiter geworfen. Gut möglich, dass sich Weber und Vadlejch im Finale um die Gold-Medaille duellieren. Bei der WM hatte der Tscheche die Nase vorne. Die Zeit für eine Revanche wäre also gekommen.
12:03
Tischtennis (M): Ovtcharov weiter stark!
Auch Satz Nummer zwei geht an Dimitrij Ovtcharov, der Csaba Andras hier sehr gut im Griff hat. Nach einem 11:5 in Durchgang eins lässt er nun ein 11:7 folgen. Der vierte Deutsche ist damit auf dem Weg ins Achtelfinale.
12:00
4 x 400 (F): Deutschland im Finale
Alica Schmidt läuft die deutsche 4 x 400 Meter-Staffel gut an und bringt das Team auf Finalkurs. Mona Mayer hält das Team auf Rang drei, wohingegen Wessolly einen Platz verliert und vor allem gegen Ende schwer geht. Luna Thiel attackiert die Schweiz und die Niederlande, kann aber Rang drei nicht mehr erobern. Die Niederlande, Irland und die Schweiz sind im Finale, wohingegen Deutschland auf die Zeit hoffen müssen. 3:27,92 Minuten reichen am Ende gerade so und die Erleichterung ist in den Gesichtern deutlich abzulesen. Glück für Deutschland: Das tschechische Quartett wurde disqualifiziert, ansonsten hätte es nicht gereicht.
11:53
4 x 400 Meter (F): Die Niederlande ohne Femke Bol
Die Niederländerinnen schonen Femke Bol, sind aber dennoch eines der favorisierten Teams. Ansonsten gilt es für die deutsche 4 x 400 Meter Staffel auch, Frankreich, die Schweiz und Irland auf dem Zettel zu haben.
11:50
Leichtathletik (F): Was kann das deutsche Damen-Quartett leisten?
Nun sind wir auf das deutsche Team gespannt. In den Einzelstarts konnten Alica Schmidt und insbesondere die so hoch eingeschätzte Corinna Schwab wenig ausrichten. Beim 4 x 400 Meter Halbfinale wird Schwab auch gar nicht laufen. Schmidt, Mayer, Wessolly und Thiel sollen das deutsche Quartett ins Finale führen.
11:46
4 x 400 (F): Großbritannien, Belgien und Polen im Finale
Beim ersten 4 x 400 Halbfinale hat Großbritannien gar keine Mühe und gewinnt in 3:23,79 Sekunden. Auf den weiteren Plätzen landen die Staffeln aus Belgien, Polen, Tschechien und Spanien. Belgien und Polen sind weiter, die Tschechinnen und Spanierinnen müssen zittern.
11:45
Tischtennis (M): Lockerer Auftakt!
Im Duell mit dem Ungarn Csaba Andras ist Dimitij Ovtcharov der Favorit und untermauert dies direkt von Beginn an. Der Deutsche kann sich den ersten Satz mit einem souveränen 11:5 sichern.
11:44
Tischtennis (M): Der nächste Deutsche ist im Achtelfinale
Patrick Franziska hat das Achtelfinale erreicht! Im fünften Satz hatte er zwar noch etwas Mühe, konnte am Ende aber dann doch auch den vierten Durchgang in Serie gewinnen. Mit 4:1 schlägt er den Polen Jakub Dyjas und steht damit in der nächsten Runde.
11:44
4 x 400 (F): GB stürmt dem Feld davon
Was für ein Raketen-Start der Britinnen. Das Quartett führt das erste Halbfinale über 4 x 400 Meter mit einem riesigen Vorsprung an. Dahinter sind Polen, Belgien und Co allesamt eng beieinander.
11:41
4 x 400 (F): Halbfinals stehen an
Abschließend stehen noch die 4 x 400 Meter Staffeln der Damen an. Großbritannien, Belgien, Italien und Polen sind voraussichtlich die schnellsten Teams im ersten Halbfinale. Das deutsche Team ist im zweiten Halbfinale in zehn Minuten dran.
11:40
Speerwurf (M): Hofmann muss noch bangen
Andreas Hofmann liegt aktuell auf dem neunten Platz. Der EM-Zweite aus dem Jahr 2018 sollte im dritten Versuch also noch ein wenig draufpacken, um sichergehen zu können.
11:37
Speerwurf (M): Weber im Finale
Jakub Vadlejch hat mit 81,81 Metern die neue Bestweite aufgestellt, was ganz sicher keine Überraschung ist. Der Tscheche wird im Finale um die Medaillen fighten. Julian Weber macht den zweiten Versuch ungültig, jedoch ist sein Finalplatz nicht in Gefahr.
11:36
Kanu (F): Zu zweit im Boot!
Nach dem C1 der Männer steht nun der K2 der Frauen auf dem Programm. Auch hier ist das Halbfinale leider ohne deutsche Beteiligung. Rennen Nummer Eins gewinnen die Ungarinnen, im zweiten Halbfinale setzt sich das Boot aus Belgien durch.
11:35
Kanu (M): Die nächsten Finalisten
Im C1 liefen soeben die beiden Halbfinals über die 500 Meter. Leider ohne deutsche Beteiligung. Der Bulgare Kodinov Angel und der Italiener Carlo Tacchini konnten sich hier als die beiden Sieger ihrer Halbfinals hervortun.
11:33
Speerwurf (M): Weber im Finale
Julian Weber hat als erster Speerwerfer die 80 Meter übertroffen und 80,99 Meter Meter erzielt. Damit kann er für das Finale planen. Andreas Hofmann hat im zeiten Versuch 77,29 Meter erzielt. Da ist aber noch Zittern angesagt.
11:29
Tischtennis (M): Nun den Sack zu machen!
Ganz starker Auftritt mittlerweile von Patrick Franziska, der sich den dritten Satz in Folge holt. 3:1 führt er nun und braucht noch einen Satzgewinn zum Einzug ins Achtelfinale. Doch wir erinnern uns: Auch Benedikt Duda hatte vorhin bereits mit 3:1 geführt und am Ende nur knapp mit 4:3 gewonnen.
11:27
4 x 400 Meter (M): Italien ausgeschieden
Frankreich führt beim zweiten 4 x 400 Meter Halbfinale zur Halbzeit vor Tschien und Italien. Überraschenderweise hat Großbritannien mächtig zu kämpfen. Lewis Davey bringt die Briten aber wieder heran. Auf der letzten Runde behalten Tschechien, Frankreich und ganz knapp auch Großbritannien die Überhand. Der Italiener Pivotto stürzt sich ins Ziel, muss sich aber mit Rang vier begnügen. Die Zeit reicht jedoch nicht. Belgien und Polen stehen im Finale.
11:22
4 x 400 Meter (M): Wer sichert sich die letzten Final-Tickets?
Das zweite Halbfinale über 4 x 400 Meter steht an. Großbritannien, Tschechien und Frankreich gelten als Favoriten auf das große Q. Insbesondere die Staffeln aus Belgien und Polen, die auf dem Schleuderstuhl sitzen, werden aber auch Italien und die Türkei im Auge behalten müssen.
11:20
Tischtennis (M): Partie gedreht!
Patrick Franziska dreht das Match! Nach dem Satzverlust in Durchgang Eins liefert der Deutsche nun gewaltig ab und kann sich nach dem zweiten auch den dritten Satz sichern. Mit 11:8 hält er Jakub Dyjas dabei auf Abstand.
11:19
Speerwurf (M): Hofmann und Weber wollen ins Finale
Nach dem Aus im Speerwurf von Thomas Röhler liegen die Hoffnungen auf Andreas Hofmann und insbesondere Julian Weber. Die beiden Medaillenkandidaten kämpfen in Gruppe B um das Weiterkommen. Dazu würde wohl ein Wurf um 76 oder 77 Meter schon reichen. Wir erhoffen uns natürlich trotzdem 80er-Weiten.
11:16
4 x 400 (M): Deutsches Quartett direkt im Finale
Koch hält das deutsche Team über die 4 x 400 Meter auf Rang drei und läuft sogar einen Vorsprung heraus. Für Manuel Sanders wird die Schlussrunde trotzdem enorm hart. Auf der Zielgeraden fliegt Dylan Borlée heran, jedoch rettet der Deutsche Rang drei. Damit hat man sich hinter Spanien und den Niederlanden das direkte Final-Ticket gesichert. Belgien und überraschenderweise auch das normalerweise so starke Polen muss auf die Zeitregel hoffen.
11:13
4 x 400 Meter (M): Deutschland auf Finalkurs
Das erste 4 x 400 Meter Halbfinale der Herren läuft. Das deutsche Team geht in der Besetzung Schlegel, Schneider, Koch und Sanders an den Start. Startläufer Schlegel hat seine Probleme und übergibt nur auf Rang sechs. Patrick Schneider gelingt es jedoch, die Deutschen hinter den Niederländern und Spanien auf Platz drei zu bringen.
11:10
Hochsprung (F): Jungfleisch im Finale
Bianca Stichling hat auch ihren dritten Versuch über 1,87 Meter gerissen und steht damit nicht im Hochsprung-Finale. Marie-Laurence Jungfleisch hat sich hingegen ohne Probleme qualifiziert. Genau zwölf Springerinnen haben die 1,87 Meter gemeistert. Damit ist die Qualifikation beendet. Die klare Favoritin Jaroslawa Mahutschich aus der Ukraine hat es locker ins Finale geschaft.
11:08
Tischtennis (M): Wieder auf Anfang!
Wichtiger Satz für Patrick Franziska! Der Deutsche vermeidet hier einen 0:2-Rückstand, weil er den zweiten Satz gegen den Polen Dyjas mit 11:7 gewinnen kann. Damit ist beim Stande von 1:1 alles wieder auf Anfang gestellt.
11:06
Speerwurf (M): Röhler ausgeschieden
Für Thomas Röhler hat es nicht gereicht. Nach einem ungültigen dritten Versuch stehen nur 71,31 Meter für den ehemaligen Olympiasieger. An der Spitze hat sich nichts geändert, wodurch der Tscheche Vesely mit 79,27 Metern die Quali-Gruppe A gewinnen konne. Dies deutet darauf hin, dass es im Olympiastadion heute schwer zu werden ist.
11:05
Tischtennis (M): Duda packt das Achtelfinale!
Am Ende hat Benedikt Duda dann doch die besseren Nerven! Mit einem starken siebten Satz kann der Deutsche hier Daniel Habesohn am Ende dann mit 4:3 in die Knie zwingen und sich über das Achtelfinale freuen.
11:01
800 Meter (F): Hering im Finale, Kolberg draußen
Christina Hering läuft mutig an und setzt sich auf der Innenbahn an die Spitze. deutsche 800-Meter-Läuferin geht auch als Führende auf die letzten 200 Meter. Nun muss aber auch der Schlussspurt sitzen. Hering gibt alles, wird auf der Zielgeraden aber noch von Lamote, Reekie und und Bell abgefangen. Über die Zeitregel reicht es aber auch für Hering. Kolberg hat das Finale leider um acht Hunderstel verpasst.
11:01
Tischtennis (M): Franziska mit Fehlstart!
Während Benedikt Duda weiter um den Einzug in das Achtelfinale kämpft, ist auch Patrick Franziska nun an der Platte. Mit dem gleichen Ziel angetreten, muss der Deutsche im ersten Satz gegen den Polen Jakub Dyjas ein 6:11 einstecken.
10:57
800 Meter (F): Christina Hering kämpft um das Final-Ticket
Nun gilt es für Christina Hering, ihrer Landsfrau Majtie Kolberg ins 800-Meter-Finale zu folgen. Die Chance ist da. Mit ihrer Saison-Bestleistung von 1:59,51 Minuten ist sie die drittschnellste Läuferin in diesem Feld.
10:56
Tischtennis (M): Entscheidungssatz!
Nun ist genau das eingetroffen, was unbedingt vermieden werden sollte. Nach einer 3:1-Führung kassiert Benedikt Duda das 3:3 und muss sich nun in einem entscheidenden Satz durchsetzen.
10:54
800 Meter (F): Kolberg wahrt Final-Chance
Das erste Halbfinale über die 800 Meter ist eröffnet. Kolberg sortiert sich nach der ersten Kurve im Mittelfeld ein und hat eine gute Position inne. Nun gilt es, im Strom mitzuschwimmen und im entscheidenden Moment den Endspurt anziehen. Dies gelingt ihr gar nicht so schlecht. Beim Sieg der Britin Hodgkinson, landet der Deutsche in 2:01,20 auf dem vierten Platz. Damit kann sie sich Hoffnungen über die Zeitregel machen.
10:49
Hochsprung (F): Jungfleisch und Stichling auf Kurs
Jubel bei Marie-Laurence Jungfleisch! Die 31-Jährige hat auch die 1,87 Meter im ersten Versuch geschaft und kann schon vorsichtig in Richtung Finale schielen. Bianca Stichling wird über diese Höhe gleich ihren ersten Versuch absolvieren, nachdem sie die 1,83 Meter im dritten Versuch gepackt hat.
10:48
Tischtennis (M): Aufpassen!
Benedikt Duda verliert den fünften Satz gegen Daniel Habesohn mit 9:11. Nun muss der Deutsche aufpassen, dass er den Österreicher in Schach hält. Sollte dieser Satz Sechs gewinnen, käme es auf den allerletzten Satz an. Ein Szenario, das Benedikt Duda vermeiden sollte.
10:48
Leichtathletik (F): Kolberg kämpft um Finaleinzug
In wenigen Momenten beginnt das erste 800-Meter-Halbfinale der Damen. Aus deutscher Sicht ist Majtie Kolberg mit dabei, die es über die Zeitregel ins Halbfinale geschaft hat. Ebenfalls in Lauf eins wird die favorisierte Britin Keely Hodkinson an den Start gehen. Die 20-Jährige hat bereits Silber bei den Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen gewinnen können.
10:46
Kanu (M): Dräger scheitert knapp!
Nach gutem Start kämpft Jonas Dräger um Platz Drei über die 200 Meter im K1. Am Ende zieht er ganz knapp gegen Kevin Santos den Kürzeren. Damit muss der Deutsche sich mit einem Platz im Halbfinale begnügen, wo er eine weitere Chance haben wird, sich für das Finale zu qualifizieren.
10:43
Speerwurf (M): Noch kein 80-Meter-Wurf
Die Speerwurf-Qualifikation ist weiterhin ziemlich müde. Der Tscheche Vesely führt noch immer mit 79,27 Metern. Ein Zentimeter dahinter liegt der Finne Kuusela. Der Lette Gailmus nimmt mit 77,55 Metern den dritten Platz ein. Die Chance für Röhler wäre also durchaus gegeben.
10:43
Beachvolleyball (F): Raus mit Applaus!
Die Zuschauer beklatschen Julia Sude und Karla Borger lautstark. Zumindest im ersten Moment wird das für die beiden ein schwacher Trost sein. Nach großem Kampf müssen die beiden Deutschen sich dann doch mit 18:21 und 18:21 dem lettischen Duo geschlagen geben.
10:40
4 x 100 Meter (F): Deutsches Quartett im Finale
Alexandra Burghardt kommt als Startläuferin der 4 x 100 Meter-Staffel gut ins Rennen, jedoch läuft Lisa Mayer ein wenig zu spät los. Die zweite deutsche Läuferin macht aber auf ihrem Teilstück Meter gut und bringt Deutschland in eine gute Position, die Jessica-Bianca Wessolly und Rebekka Haase ins Ziel bringen können. Haase lässt zwar die Französin auf den letzten Metern ziehen, jedoch reicht es problemlos zu Rang zwei. Weiter kommen neben dem deutschen Team Großbritannien, Spanien, Italien, Frankreich, Polen, Belgien und die Niederlande. Überraschend ausgeschieden sind die Schweizerinnen, die ohne Kambundji an den Start gegangen sind.
10:39
Beachvolleyball (F): Ausgleich in Satz Zwei!
Es wird ganz spannend auf dem Königsplatz! Nachdem Sude/Borger hier bereits mit 10:14 im zweiten Durchgang hinten lagen, konnten sich die beiden Deutschen nun auf 17:17 herankämpfen. Die Spannung ist zu spüren!
10:35
Speerwurf (M): Röhler kommt nicht in Schwung
Es läuft nicht für Thomas Röhler. Auch sein zweiter Wurf wird mit einem skeptischen Blick des Athleten begleitet. 71,31 Meter sind natürlich zu wenig und nur noch ein Versuch bleibt. Der Olympiasieger von Rio liegt in seiner Gruppe auf dem zwölften und letzten Platz. In Gruppe B werden aus deutscher Sicht noch Julian Weber und Andreas Hofmann vertreten sein.
10:34
Tischtennis (M): Duda auf gutem Wege!
Benedikt Duda ist auf einem guten Weg in Richtung Achtelfinale. Mit 11:9 gewinnt er Satz Nummer Vier gegen Daniel Habesohn. Ein Satzgewinn fehlt im nun also noch!
10:33
Beachvolleyball (F): Jetzt gilt's!
Nachdem verlorenen ersten Satz müssen Julia Sude und Karla Borger sich nun ranhalten. Allerdings laufen die beiden auch im zweiten Satz einem Rückstand hinterher. Das Aus im Viertelfinale droht!
10:32
Hochsprung (F): Jungfleisch über 1,83 Meter
Marie-Laurence Jungfleisch ist sicher über die 1,83 Meter. Bianca Stichling muss hingegen noch mal nachbessern, hat aber noch zwei Versuche für diese Höhe.
10:31
Kanu (M): Schatz verpasst vorerst das Finale
Fabien Schatz ist im C1 über die 200 Meter in einem starken Vorlauf in Sachen Finaleinzug leider chancenlos. Der Deutsche reiht sich auf Platz Sieben ein. Dieser berechtigt ihn zumindest noch am Halbfinale, wo er nochmal eine Chance hat.
10:30
4 x 100 Meter (F): Großbritannien im Finale
Erwartungsgemäß zieht Großbritannien mit Rang eins im ersten Halbfinale ins Finale ein. Dahinter bekommen auch Spanien und Italien das große Q. Belgien und Schweden haben über die Zeit noch eine Chance. Gleich wird das deutsche Quartett an den Start gehen. Im Vorlauf verzichtet das Team auf Europameisterin Gina Lückenkemper. Burghardt, Mayer, Wessolly und  sollen das Quartett ins Finale bringen.
10:25
4 x 100 Meter (F): Britinnen wollen ins Finale
Nun stehen zwei Halbfinals über 4 x 100 Meter der Damen an. Im ersten Halbfinale gehen die Britinnen an den Start, die aufgrund eines Wechselfehlers bei der WM eine Final-Teilnahme verpasst haben.
10:24
Tischtennis (M): Qiu schon durch!
Keine halbe Stunde hat es gedauert, da kann Dang Qiu schon mit der nächsten Runde planen. Mit 4:0 schlägt er den Griechen Ioannis Sgouropoulos und steht damit im Achtelfinale. Unterdessen hat Benedikt Duda Satz Nummer Drei eintüten können und führt nun mit 2:1.
10:22
Beachvolleyball (F): Deutsches Duo unter Druck!
Der erste Satz auf dem Königsplatz ist gespielt und das deutsche Team steht nun unter Druck. Der erste Durchgang ging nämlich an die beiden Lettinnen. Mit 18:21 müssen sich Julia Sude und Karla Borger geschlagen geben. Jetzt gilt es, in Durchgang Zwei abzuliefern!
10:21
Hochsprung (F): Deutsches Duo kämpft um das Finale
Die Hochsprung-Quali hat inzwischen ebenfalls begonnen. Aus deutscher Sicht liegen die Hoffnungen auf Marie-Laurence Jungfleisch, die 2018 EM-Bronze gewinnen konnte. In diesem Jahr kam die Zwei-Meter-Springerin aber noch nicht über 1,87 Meter hinaus. Etwas besser lief es in diesem Jahr für Bianca Stichling. Die 22-Jährige konnte bereits 1,90 Meter überqueren. Beide konnten die Anfangshöhe von 1,78 Metern locker meistern. Das darf aber auch noch kein Problem sein.
10:19
Tischtennis (M): Qiu marschiert, Duda mit Problemen
Nach seiner 2:0-Führung ist Dang Qiu hier drauf und dran auch Satz Nummer Drei für sich zu entscheiden. Ein paar Platten weiter läuft es für Benedikt Duda nicht so locker. Nach seinem deutlichen Satzgewinn kassiert er nun gegen Daniel Habesohn ein 11:13.
10:17
Speerwurf (M): Röhler mit Startschwierigkeiten
Der erste Versuch von Thomas Röhler ist ungültig. Nach Ablauf des ersten Durchgangs hat der tschechische Favorit Vesely mit 79,27 Metern die beste Weite erzielt. Die Quali-Hürde liegt bei 83 Metern, jedoch ist es gut möglich, dass eine solche Weite gar nicht nötig sein wird. In diesem Fall kommen die besten zwölf Werfer beider Gruppen weiter.
10:15
Kanu (F): Es wird gesprintet!
Auf der Olympia-Regattastrecke stehen nun die Kurzdistanzen auf dem Programm. Über die 200 Meter im C1 der Frauen ist Lisa Jahn mit dabei und sichert sich mit ihrem zweiten Platz den Finaleinzug.
10:15
4 x 100 Meter (M): Deutsches Quartett stürmt zum deutschen Rekord
Vollste Konzentration auf das 4 x 100 Meter Halbfinale der Männer! Kevin Kranz beginnt in der ersten Kurve und macht einen überragenden Job. Der 200-Meter-Finalist Hartmann übernimmt das Staffelholz und kann sofort eine kleine Lücke zu den Nebenbahnen reißen. Da auch die Wechsel auf Owen Ansah und Lucas Ansah-Peprah perfekt klappen, hat der Schlussläufer leichtes Spiel. Lucas Ansah-Peprah jubelt schon kurz vor der Ziellinie und kann sich mit seinem Team über eine sagenhafte Zeit von 37,97 Sekunden freuen. Das ist deutscher Rekord und die beste Zeit aller Halbfinalisten. Das macht doch Hoffnung für das Finale.
10:14
Tischtennis (M): Satzgewinne
Die beiden Deutschen erwischen einen tollen Start in ihre Matches. Dang Qiu führt hier bereits mit 2:0 in Sätzen gegen den Griechen Sgouropoulos. Benedikt Duda konnte den ersten Satz gegen den Österreicher Daniel Habesohn für sich entscheiden.
10:10
Speerwurf (M): Was macht Thomas Röhler?
Thomas Röhler muss bereits am Quali-Tag um das Weiterkommen zittern. Der Olympiasieger und Titelverteidiger hat zwar mit 93,90 Metern die stärkste Bestleistung im Feld, jedoch die schwächste Saison-Bestleistung aller mit gut 72 Metern. Der ehemalige Dominator hatte in den letzten Jahren zahlreiche Verletzungsprobleme. Die Quali-Gruppe A mit Röhler läuft bereits. Noch hat kein Athlet 80 Meter geworfen. Gleich ist der Deutsche an der Reihe.
10:08
Tischtennis (M): Zwei Deutsche im Kampf um das Achtelfinale
Und auch in der Rudi-Sedlmayer-Halle kommen die deutschen Zuschauer auf ihre Kosten. Hier startet der Tag mit den Männern, die im Einzel aktuell in der Runde der letzten 32 sind. Benedikt Duda und Dang Qiu stehen hier bereits an der Platte.
10:07
4 x 100 Meter: Deutsche Männer wollen WM-Aus vergessen machen
Die deutschen Sprinter dürften nach dem Vorlauf-Aus bei der WM mit ordentlich Wut an den Start gehen. Die Besetzung ist mit Kranz, Hartmann, Ansah und Ansah-Peprah die identische. Die stärksten Konkurrenten um den Finaleinzug dürften Italien, Frankreich und die Türkei sein.
10:03
Beachvolleyball (F): Der Tag beginnt!
Auf dem Königsplatz beginnt nun der nächste Tag für die Beachvolleyballer:innen. Den Auftakt machen die Viertelfinals der Frauen. Die heimischen Zuschauer kommen da direkt auf ihre Kosten, denn mit Julia Sude und Karla Borger sind zwei Deutsche zum Beginn im Sand. Die beiden treffen in ihrem Viertelfinale auf das lettische Duo Graudina/Kravcenoka.
10:03
4 x 100 Meter (M): Großbritannien im Finale
Das erste Halbfinale über 4 x 100 Meter ist absolviert. Wenig überraschend setzt sich das Team aus Großbritannien (38,41 Sekunden) vor den Niederlanden und der Schweiz durch. Die drei Nationen sind für das Finale qualifiziert, wohingegen Spanien und Griechenland auf die Zeit hoffen müssen.
10:01
Kanu (M): Thordsen marschiert ins Finale!
Starker Auftritt von Jakob Thordsen! Der Deutsche beginnt hier vom Start weg richtig gut und kann auf den letzten Metern nochmal das Tempo anziehen. Nahezu problemlos zieht er ins Finale ein. Begleitet wird er vom Serben Bojan Zdelar und dem Schweden Martin Nathell.
10:00
Leichtathletik: Vormittags-Sessopm beginnt
Nun wird es auch im Olympiastadion wieder ernst, nachdem das deutsche Team am Vortag reichlich Medaillen sammeln konnte. Auf dem Programm für heute Vormittag stehen unter anderem die Staffel-Vorläufe, die Qualifikation im Speerwurf der Herren und Hochsprung der Damen sowie die 800-Meter-Halbfinals mit deutscher Beteiligung.
09:52
Kanu (M): Wieder zurück ins Kajak!
Im K1 der Männer stehen über die 1000 Meter nun zwei Halbfinals an. Im zweiten ist dann auch der Deutsche Jakob Thordsen mit dabei. Die ersten drei Finalisten aus dem ersten Rennen sind der Italiener Samuele Burgo, der Brite Daniel Johnson und Rene Holten Poulsen aus Dänemark.
09:41
Kanu (M): Schlag auf Schlag
Auch die Männer sind nun über die 1000 Meter gefordert, erstmal allerdings im C1. Hier setzt sich erwartungsgemäß der Ungar Balazs Adolf durch, die anderen beiden Finalplätze gehen an Pavlo Altukhov und Matej Rusnak.
09:38
Kanu (F): Weiter geht's nach Umbau
Nachdem die Strecke für die längere Distanz umgebaut werden musste, sind nun die K1 der Frauen unterwegs. Im Halbfinale setzen sich die Serbin Bedec, die Bulgarin Mihalashvili und die Italienerin Burgo durch.
09:13
Kanu (F): Der nächste Finaleinzug!
Der Frauen-K4 tut es dem männlichen Pendant gleich! Auch sie sind im Finale über die 500 Meter. Zwar beenden Paulina Paszek, Lena Röhlings, Caroline Arft und Katharina Diederichs ihr Rennen nur auf Platz Drei, aber dieser reicht soeben noch für den direkten Finaleinzug.
09:06
Kanu (M): Rein ins Finale!
Sehr guter Auftritt vom deutschen K4! In etwas mehr als 1:20 Minuten gewinnt das deutsche Quartett das Rennen vor Serbien und Ungarn. Die drei Boote stehen damit direkt im Finale.
09:01
Kanu (M): Der Tag ist eröffnet!
Den Auftakt von Wettkampf Tag Nummer Neun machen die Kanuten. Im K4 stehen die Vorläufe über die 500 Meter an. Mit dabei ist auch das deutsche Boot. Max Rendschmidt, Tim Liebscher, Jacob Schopf und Max Lemke wollen natürlich weiterkommen!
08:46
Was steht sonst noch an?
Neben der Leichtathletik stehen heute im Beachvolleyball richtungsweisende Achtel- und Viertelfinals auf dem Programm, am Abend geht es dann bei den Frauen sogar in die Halbfinals. Zudem steht auch dieser Wettkampftag wieder im Zeichen des Tischtennis, wo die K.o.-Phasen langsam richtig Fahrt aufnehmen. Fahrt aufnehmen werden auch die Kanut:innen die an ihrem zweiten Tag neben diversen Vorläufen auch einige Medaillen ausfahren werden.
Das Programm im Olympiastadion
Was ist heute in der Leichtathletik los? Nach einigen Vorkämpfen am Nachmittag fallen abends gleich acht Medaillenentscheidungen. Unter anderem stehen die Endläufe über 200 Meter und 400 Meter Hürden an.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum neunten Tag der European Championships! Um 9 Uhr geht es heute los in München.