Die spanische Nationalmannschaft jubelt nach dem Sieg der Europameisterschaft
liveblog

Alles Wichtige zum EM-Finale Spanien ist jetzt Rekord-Europameister

Stand: 14.07.2024 23:36 Uhr

Spanien gegen England - das ist das Endspiel der EM 2024: Hier gibt es alles Wichtige zum Finale.

14.07.2024 • 23:35 Uhr

Spanien ist jetzt Rekord-Europameister

Mit dem vierten Titel ist Spanien jetzt alleiniger Rekord-Europameister. Im Finale von Berlin am Sonntagabend (14.07.2024) bezwang die "Furia Roja" England mit 2:1 und stellte damit gleich noch eine Bestmarke auf: Alle sieben Turnierspiele hat in der Geschichte dieses Wettbewerbs noch nie ein Champion gewonnen.

Jetzt live: das Finale zwischen Spanien und England

Das EM-Finale zwischen Spanien und England läuft - sehen, hören und lesen können Sie die Partie bei uns.

14.07.2024 • 20:34 Uhr

Southgate will England-Fans "Nacht ihres Lebens schenken"

Äußerlich gelassen und fokussiert hat sich Englands Nationaltrainer Gareth Southgate kurz vor dem EM-Finale gegen Spanien präsentiert. "Wir sind ruhig", sagte der 53-Jährige. "Wir sehen, dass es eine tolle Gelegenheit ist für uns alle, um Geschichte zu schreiben."

England kann 58 Jahre nach dem Sieg bei der WM im eigenen Land zum zweiten Mal einen großen Titel gewinnen. "Wir wollen den Engländern die Nacht ihres Lebens bescheren", sagte Southgate. Nach zahlreichen dürftigen spielerischen Leistungen hatte der Trainer im Laufe der Europameisterschaft schon viel Kritik einstecken müssen. Nun kann er zum Fußballhelden werden.

14.07.2024 • 19:51 Uhr

Bei Spanien kehrt Carvajal zurück - England mit Luke Shaw

Mit Youngster Lamine Yamal und dem Leipziger Spielmacher Dani Olmo startet Spanien in das EM-Finale gegen England in Berlin (21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de). Abwehr-Oldie Dani Carvajal kehrt in die Stammelf zurück. In der Innenverteidigung spielt Robin Le Normand für Nacho.

Bei England gibt es hinten links eine Änderung. Luke Shaw rückt dort für Kieran Trippier ins Team. Aufgrund von verschiedenen Muskelverletzungen verpasste der 29-jährige Shaw große Teile der abgelaufenen Spielzeit. Für England stand Shaw letztmals am 19.06.2023 gegen Nordmazedonien (7:0) in der Anfangsformation. Der Linksverteidiger von Manchester United war im Viertelfinale gegen die Schweiz (6:4 nach Elfmeterschießen) sowie im Halbfinale gegen die Niederlande (2:1) jeweils eingewechselt worden.

14.07.2024 • 19:21 Uhr

Peter Schilling: "Das Finale wird sehr spannend"

Peter Schillings Hit "Major Tom" mit der Zeile "Völlig losgelöst" ist in den letzten vier Wochen zu einer Art inoffizieller Hymne der EM 2024 in Deutschland geworden. Kurz vor dem Finale der Euro zwischen Spanien und England hat der Sänger mit der ARD über das Endspiel, den Hype rund um seinen Song, das Turnier und das Abschneiden des DFB-Teams gesprochen.

Peter Schilling - "Dann war nichts mehr wie vorher"

Sportschau UEFA EURO 2024, 14.07.2024 19:10 Uhr
14.07.2024 • 18:53 Uhr

Wimbledonsieger Carlos Alcaraz freut sich aufs EM-Endspiel

Erst Wimbledonsieger, dann Europameister? Spaniens Tennis-Champion Carlos Alcaraz hat sich im Sieger-Interview bei der Frage nach dem EM-Finale am Abend ganz elegant aus der Affäre gezogen. "Ich habe meinen Job erledigt - jetzt schauen wir mal, was der Fußball so bringt", sagte Alcaraz nach seinem Dreisatzsieg im Endspiel gegen Novak Djokovic lächelnd. Er werde sich das Spiel selbstverständlich anschauen: "Mit meinem Team, ich weiß aber noch nicht genau, wo. Es wird ein sehr schwieriges Match, denke ich."

14.07.2024 • 18:18 Uhr

Spanischer Fanmarsch zum Stadion

Partystimmung an der Berliner Messe: Die spanischen Fans haben vor dem EM-Finale mit Musik und Tanz ausgelassen gefeiert. Hunderte Menschen in rot-gelben Trikots stimmten sich friedlich auf das EM-Endspiel gegen England ein. Auf einer Bühne sorgten Musiker für Stimmung, immer wieder flogen Getränkebecher durch die Luft.  Kurz nach 17 Uhr startete der spanische Fanmarsch vom Platz an der Messe zum Olympiastadion. Etwa 2.100 Menschen nahmen nach Angaben von Polizei und Veranstaltern daran teil und sangen "Viva Espana". Die Polizei begleitete den Marsch.

14.07.2024 • 17:40 Uhr

Vor dem EM-Finale: Bundeskanzler Scholz dankt DFB-Team und Helfern

Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich wenige Stunden vor dem EM-Finale zwischen Spanien und England (21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) bei zahlreichen Protagonisten des Turniers in Deutschland bedankt. "Gemeinsam hat das Land mitgefiebert, gejubelt und auch eine kleine Träne verdrückt: Die EURO 2024 war etwas ganz Besonderes!", heißt es in einem "X"-Beitrag des SPD-Politikers. "Danke an unsere Jungs vom DFB-Team, die Fans aus aller Welt, die Ehrenamtlichen und das Sicherheitspersonal. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!"

14.07.2024 • 16:58 Uhr

Stimmung in Berlin ausgelassen - englische Fans in der Überzahl

Zehntausende spanische und englische Fans stimmen sich bei Berliner Sommerwetter auf das Finale der EM 2024 am Abend im Olympiastadion ein (21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de). Zu Dutzenden hingen englische Fahnen an den Brückengeländern der Spree, später versammelten sich die Fans in der Hoffnung auf den zweiten Titel nach dem WM-Triumph 1966 in der englischen Fan-Zone am Breitscheidplatz.

Mehr als 50.000 Engländer sollen sich auf den Weg nach Berlin gemacht haben. "Football's coming home" wurde fast überall gesungen - die spanischen Fans waren am Sonntagnachmittag noch klar in der Unterzahl. Etwa 8.000 von ihnen sollen Tickets für das Spiel haben, in dem sich Spanien mit dem dann vierten Titel zum alleinigen Rekord-Europameister krönen kann. Die Fanmeile am Brandenburger Tor öffnete um 16 Uhr, für die Spanier war ein Treffpunkt am Hammarskjöldplatz im Westend eingerichtet. Später wollen die Fans gemeinsam zum Stadion laufen. 

Die Polizei meldete bis kurz vor 17 Uhr keine Ausschreitungen oder größeren Probleme, trotz des teils erheblichen Alkoholkonsums beider Fanlager. "Alles ist weitestgehend ruhig und friedlich, wir sind bisher sehr zufrieden mit dem Verlauf", sagte eine Sprecherin

14.07.2024 • 16:49 Uhr

Mitbegründer von englischem LGBT+-Fanclub hat sich bei EM "sicher gefühlt"

Auch Joe White wird dem Endspiel zwischen Spanien und England beiwohnen. Der Fan der "Three Lions" ist aus Leeds zur EM 2024 nach Deutschland gereist. Der 31-Jährige ist Mitbegründer des englischen LGBT+-Fanclubs "Three Lions Pride". White hat kurz vor dem Finale sein persönliches Turnierfazit gezogen. "Es gab ein, zwei Probleme während der EM für uns, aber grundsätzlich haben wir uns sicher gefühlt", sagte er und forderte: "Wir brauchen mehr von solchen Turnieren."

Joe White, Mitbegründer des englischen LGBT+-Fanclubs "Three Lions Pride".

Joe White, Mitbegründer des englischen LGBT+-Fanclubs "Three Lions Pride".

14.07.2024 • 16:44 Uhr

Beste Stimmung unter spanischen Fans in Berlin

Vor dem Finale der Europameisterschaft zwischen Spanien und England in Berlin (21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) fiebern die Fans der Iberer in der deutschen Hauptstadt dem Spiel entgegen. Die Stimmung unter den Anhängern scheint dabei bestens zu sein.

Spanische Fans fiebern dem EM-Finale entgegen

Sportschau UEFA EURO 2024, 14.07.2024 15:45 Uhr
14.07.2024 • 15:08 Uhr

"Rettet uns vor Englands Sieg": Schotten hoffen auf Spanien

Schottlands Nationalteam hat sich schon früh aus dem Turnier verabschiedet, dennoch fiebert die "Tartan Army" beim EM-Finale noch einmal ganz besonders mit. Die Schotten drücken Spanien fest die Daumen und haben auf verschiedenen Wegen Motivationsbotschaften gesendet, um den ersten EM-Triumph des Erzrivalen England am Sonntagabend (21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) zu verhindern. Die schottische Tageszeitung "The National" schrieb: "Rettet uns vor einem England-Sieg."

Auf der Titelseite ist Spaniens Antreiber Rodri zu sehen, darauf schießt er einen übergewichtig dargestellten Engländer aus dem Bild. "Jeden Sommer füllen sie eure Stände. Sie trinken all euer Bier. Sie hinterlassen Chaos auf euren Plätzen. Sie essen frittiertes Frühstück statt eures wundervollen Essens", heißt es weiter. Deshalb sei nun die "Zeit für Revanche".

Schottland war in der Gruppe mit Deutschland mit einem Punkt als Vierter ausgeschieden. Zehntausende schottische Fans waren während des Turniers in Deutschland unterwegs.

14.07.2024 • 14:51 Uhr

Kate Beckinsale dichtet Vaterunser um

Die britische Schauspielerin Kate Beckinsale hat vor dem EM-Finale Englands gegen Spanien das Vaterunser umgedichtet und explizit dem Team von Gareth Southgate gewidmet. In einem Video, das die "BBC" vor dem Endspiel teilte, faltet die 50-Jährige in einem weißen Trikot der "Three Lions" die Hände und spricht das abgewandelte Gebet auf. Darin heißt es unter anderem: "Unser Gareth in Berlin. Geheiligt werde dein Kane. Deine Zeit ist gekommen. Dein Finale wird gewonnen. In normaler Spielzeit, nicht in Verlängerung. Gib uns an diesem Tag diesen Sieg. Und vergib uns, dass wir deine Taktik kritisiert haben. Dann vergeben dir wir bestmöglich auch, dass du Jack Grealish nicht nominiert hast. Führe uns nicht ins Elfmeterschießen, aber erlöse uns von Yamal."

14.07.2024 • 14:42 Uhr

Britische Königsfamilie fiebert dem EM-Endspiel entgegen

Mit dem Hashtag #itscominghome fiebert auch die britische Königsfamilie dem EM-Finale zwischen England und Spanien entgegen. Auf einem Foto posieren König Charles III. und die royalen Mitglieder der Familie mit Trikots der "Three Lions", dazu steht in den sozialen Medien geschrieben: "Wir wünschen England viel Glück für das Finale der EURO 2024 gegen Spanien heute Abend."

Erstmals seit der WM 1966 kann das Team von Trainer Gareth Southgate um Kapitän Harry Kane am Abend im Finale im Berliner Olympiastadion gegen Deutschland-Bezwinger Spanien wieder einen großen Titel holen.

"It's coming home" - Königliche Garde mit dem Gruß an die "Three Lions"

Sportschau UEFA EURO 2024, 14.07.2024 16:08 Uhr
14.07.2024 • 14:33 Uhr

Verletzter Pedri: Die ersten Tage waren die schlimmsten

Vor dem EM-Finale gegen England in Berlin (21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) hat Spaniens verletzt fehlender Offensivspieler Pedri Einblicke in sein Seelenleben gewährt. Der 21-Jährige fühlt sich "hilflos" und klagte in einem Verbandsvideo über seine Leidenszeit: "Die ersten Tage sind die schlimmsten. Wenn du kaum gehen kannst und große Schmerzen hast."

Pedri hatte sich eine Innenbanddehnung im Knie bei einem Foulspiel durch Toni Kroos im Viertelfinale zugezogen. Seitdem fehlt der Spielmacher der Spanier.

"Man denkt über vieles nach, warum einem das immer wieder passiert, was man besser machen kann", sagte Pedri, der in der Saison 2023/2024 bereits mehrfach Spiele sowohl des FC Barcelona als auch der Nationalmannschaft wegen Verletzungen verpasst hatte.  Er versuche immer, das Positive zu sehen. "Das hilft einem, sich zu verbessern und die kleinen Steine zu überwinden, die einem im Weg liegen."

Umso mehr wünscht sich Pedri den Titel - selbst wenn er auf dem Rasen des Berliner Olympiastadions nicht mithelfen kann. "Wir sind hier eine Familie und das hat uns ins Finale gebracht. Und wir haben es verdient, dieses Finale zu gewinnen, weil wir eine Familie sind", sagte er und ergänzte mit Blick auf seine Teamkollegen: "Ich bin sicher, dass sie alles geben und mich zum Europameister machen werden."

14.07.2024 • 13:40 Uhr

DFB-Präsident Neuendorf nimmt an EM-Siegerehrung teil

DFB-Präsident Bernd Neuendorf gehört zu den Funktionären bei der Siegerehrung nach dem Finale der Europameisterschaft 2024 zwischen Spanien und England in Berlin (21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de). Laut Protokoll führen vom Kontinentalverband UEFA-Präsident Aleksander Čeferin und Generalsekretär Theodoros Theodoridis die Zeremonie durch. Von den beiden Final-Nationen Spanien und England sind RFEF-Präsident Pedro Rocha und die FA-Vorsitzende Debbie Hewitt dabei.

14.07.2024 • 13:29 Uhr

Der "Spieler des Turniers" - und was dahintersteckt

Das EM-Finale zwischen Spanien und England bietet noch einmal die maximale Bühne - und eine Möglichkeit für die Spieler, zum Helden zu werden. Zahlreiche Akteure haben bei der EM 2024 geglänzt und sich in den Vordergrund gespielt. Doch wer ist eigentlich DER "Spieler des Turniers"? Darüber wird nach dem Abpfiff des Endspiels eine Jury entscheiden.

14.07.2024 • 13:13 Uhr

Großbritanniens Premierminister Starmer wünscht England "das Allerbeste"

Großbritanniens Premierminister Keir Starmer hat der englischen Nationalmannschaft vor dem EM-Finale gegen Spanien (21.00 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) viel Erfolg gewünscht. "Im Namen der ganzen Nation möchte ich euch das Allerbeste für das heutige Finale wünschen", schrieb Starmer in einem Brief. Die Spieler sollten stolz sein auf das, was sie bisher erreicht hätten. "Was auch immer passiert, ihr sollt wissen, dass ihr das Land zusammengebracht habt und wir alle hinter euch stehen. Also genießt den heutigen Abend. Ich weiß, dass wir es überall im Land tun werden."

14.07.2024 • 12:55 Uhr

Pablo Peña - Spaniens Chefanalytiker als Erfolgsfaktor

Lamine Yamal, Rodri oder Dani Olmo: Allesamt spielen sie eine starke EM 2024 und sind in aller Munde. Doch hinter dem spanischen Erfolg - erstmals gewann ein Team bei einer Euro-Endrunde sechs Spiele - stehen noch mehr Personen, wenn auch nicht unbedingt im Rampenlicht. Einer von ihnen ist Pablo Peña. Seit 2008 analysiert er für die spanische Nationalmannschaft Spiele, Gegner und eigene Sportler.

14.07.2024 • 12:37 Uhr

Englands WM-Held Hurst lehnte Einladung fürs Endspiel ab

Englands Legende Geoff Hurst hat eine Einladung des Nationalverbands FA zum EM-Finale nach Berlin abgelehnt und wird das Endspiel gegen Spanien stattdessen zu Hause verfolgen. Dies sagte der 82-Jährige der britischen Boulevardzeitung "The Sun""Ich könnte nicht stolzer auf diese Mannschaft sein und weiß, dass es der Nation genauso geht. Als letztes überlebendes Mitglied der Startelf von 1966 kann ich gar nicht sagen, wie unglaublich es wäre, wenn England gewänne", fügte der frühere Torjäger an. Im Fall eines Sieges plädiert Hurst für einen neuen Nationalfeiertag.

Aus der Weltmeister-Startelf von 1966, die damals im Finale im Wembley-Stadion Deutschland mit 4:2 nach Verlängerung besiegte, ist Hurst der einzige Spieler, der noch lebt. Der Stürmer erzielte in der geschichtsträchtigen Partie damals drei Tore, darunter das legendäre Wembley-Tor. Die Three Lions haben seit 58 Jahren keinen Titel mehr gewonnen. Das könnte sich heute im Olympiastadion (21.00 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) ändern.

14.07.2024 • 12:24 Uhr

Kobbie Mainoo - Teenie-Boss verändert Englands Spiel

Einer, auf den es auch im EM-Endspiel zwischen England und Spanien ankommen wird, ist Kobbie Mainoo. Der 19-Jährige agiert in der Mittelfeldzentrale der "Three Lions" neben der "Holding Six" Declan Rice in einer etwas offensiveren Rolle und bringt neben jugendlicher Unbekümmertheit einige frische und bereichernde Impulse für Englands Spiel mit ein:

14.07.2024 • 11:58 Uhr

"Kann es nicht erwarten"

Am Tag des EM-Endspiels hat die "BBC" ein zweiminütiges Video bei "X" geteilt. Darin kommen Prominente wie Ed Sheeran oder Ellie Goulding zu Wort. Gerichtet waren ihre Worte an Englands Nationalspieler und den Trainer Gareth Southgate. "Ich habe wirklich das Gefühl, dass gerade alles im richtigen Moment zusammenkommt. Ich kann Sonntag gar nicht erwarten. Fußball kommt nach Hause. Alles Gute, Jungs", sagte Sheeran. Und Goulding sagte: "Bringt die Trophäe nach Hause. Bitte, bitte, bitte. Wir lieben Euch! Herzlichen Dank!"

14.07.2024 • 11:24 Uhr

27 Endspiele seit 2001, 26 Titel - Finale können sie in Spanien

An Oliver Kahn erinnern sie sich in Spanien ungerne. Vor knapp 23 Jahren, am 23. Mai 2001, spielte Kahn mit dem FC Bayern im Finale der Champions League gegen den FC Valencia. Im Elfmeterschießen hielt Kahn drei Elfmeter, so gewannen die Bayern. Für Spaniens Fußball blieb diese Niederlage eine Ausnahme.

Seitdem standen Spaniens Nationalmannschaft und Vereinsmannschaften aus Spanien in 27 Endspielen, sie verloren nur ein einziges.

Spanien wurde Weltmeister 2010 und Europameister 2008 und 2012. Und im vergangenen Jahr triumphierte die Mannschaft in der Nations League. Der FC Sevilla gewann seit 2001 siebenmal den UEFA-Cup und den Nachfolgewettbewerb, die Europa League. Real Madrid gewann siebenmal die Champions League, der FC Barcelona viermal. Es sind Statistiken, die verdeutlichen: Endspiele können sie in Spanien.

14.07.2024 • 11:10 Uhr

Englands Kane und die Hoffnung auf den allerersten Titel

Apropos Harry Kane: Toreschießen kann er, in seiner Karriere hat er für England und seine Vereinsmannschaften mehr als 400 Treffer erzielt. Er ist in verschiedenen Wettbewerben achtmal Torschützenkönig geworden. Doch einen Mannschaftstitel hat Kane, 30, noch nie gewonnen, nicht mit Tottenham, nicht mit den Bayern, auch mit England nicht. Das könnte sich im EM-Endspiel ändern.

Am Tag vor dem Finale saß Kane bei einer Pressekonferenz. Irgendwann wurde er gefragt, ob er die Tore und die Auszeichungen als Torschützenkönig nicht vielleicht eintauschen würde gegen den EM-Titel? Er sagte: "Ja, natürlich."

14.07.2024 • 10:34 Uhr

"Bin sicher, dass es viele Deutsche gibt, die mir die Daumen drücken"

Englands Torjäger Harry Kane hat vor dem EM-Finale gegen Spanien auch den deutschen Fans gedankt. "Ob in den Hotels oder in den Stadien, überall spüre ich nicht nur die Unterstützung der englischen Fans, sondern auch die der deutschen. Das weiß ich sehr zu schätzen", sagte der Stürmer von Bayern München vor dem Endspiel. "Ich bin mir sicher, dass es viele Deutsche gibt, die mir die Daumen drücken."

14.07.2024 • 10:15 Uhr

Spanien gegen England - im Livestream, im Live-Ticker und als Audiostream

Die ARD überträgt das Finale der EM zwischen Spanien und England. Ausgestrahlt wird das Spiel nicht nur live im TV, sondern auch im Stream auf sportschau.de und in der ARD-Mediathek. Zudem gibt es auf sportschau.de einen Audiostream und einen Live-Ticker.

14.07.2024 • 10:08 Uhr

Spanien gegen England im EM-Finale: Die Spieler im Vergleich

Heute Abend spielen Spanien und England in Berlin um den Titel bei der Europameisterschaft 2024. Welches der beiden Teams hat die besseren Einzelspieler? Kleiner Spoiler: England liegt im Abwehrzentrum vorne, Spanien im zentralen Mittelfeld.

14.07.2024 • 09:24 Uhr

ARD-Expertin Schult: Spanien ist nicht unfehlbar

"Die Spanier sind auch anfällig", sagt ARD-Expertin Almuth Schult vor dem Finale der EM (ab 19.15 Uhr im Livestream, im Live-Ticker und ab 20.20 Uhr in der Radio-Reportage). Das hätte zuletzt Frankreich gezeigt, auch Deutschland habe Spanien vor Probleme gestellt. Schult, 33, ist vor allem eins aufgefallen. Sie sagt: "Immer wenn man ganz schnell die Seite wechselt, hat man eine Chance."

Schäfer/ Walbrodt, Sportschau EM-Update, 14.07.2024 00:01 Uhr
14.07.2024 • 08:57 Uhr

Prämie von Spaniens Verband - 11,3 Millionen Euro für den EM-Titel

Der spanische Fußballverband RFEF hatte sich mit den Nationalspielern darauf geeinigt, dass bei einem Erfolg im EM-Endspiel 40 Prozent der Gesamteinnahmen an die Spieler und das Betreuer-Team gehen. Schafft Spanien gegen England den insgesamt vierten EM-Erfolg, würde der Verband durch das Kontinentalturnier 28,25 Millionen Euro einnehmen.

Der Anteil von 11,3 Millionen Euro soll dann unter Spielern und Team-Betreuern aufgeteilt werden. Bei einer Niederlage würde der entsprechende Gesamtbetrag auf 7,58 Millionen Euro sinken.

14.07.2024 • 08:15 Uhr

"Leute machen alles, um Tickets zu bekommen"

Zehntausende englische Fußballfans sind in Berlin, aber lange nicht alle haben ein Ticket für das Endspiel der Europameisterschaft heute Abend (ab 19.15 Uhr im Livestream, im Live-Ticker und ab 20.20 Uhr in der Radio-Reportage). So suchen viele noch immer nach einem Ticket, auch auf dem Schwarzmarkt. Ein Fan sagt: "Die Leute machen gerade alles, um Tickets zu bekommen."

Jakob Rüger, Sportschau, 14.07.2024 08:09 Uhr

Der englische Fußballverband rechnet mit 30.000 englischen Fans im Olympiastadion in Berlin. Die gleiche Anzahl wird beim Public Viewing in der Stadt erwartet.

14.07.2024 • 07:44 Uhr

Bei der EM - kein Spiel um Platz drei

Das Spiel um Platz drei ist ein fester Bestandteil von Weltmeisterschaften - bei der EM wird es seit Jahrzehnten nicht mehr ausgetragen, auch 2024 nicht. Sie fragen sich, warum das so ist? Dann haben wir da eine Lese-Empfehlung.

13.07.2024 • 21:20 Uhr

Bei England sprach standesgemäß mit Harry Kane der Kapitän neben Trainer Gareth Southgate auf der letzten Pressekonferenz vor dem EM-Finale, beim Gegner Spanien saß dagegen jemand auf dem Podium, mit dem gar nicht zu rechnen war. Jesus Navas, der durch die Rückkehr von Dani Carvajal (war im Halbfinale gesperrt) zurück auf die Bank muss), stand den Journalisten und Journalistinnen Rede und Antwort. Warum er und nicht Alvaro Morata, erklärt der 38-Jährige im Video.

13.07.2024 • 18:27 Uhr

England-Regierung verlängert Pub-Zeiten

Gute Nachrichten für die englischen Fans schon einen Tag vor dem Finale: sie bekommen die Lizenz zum längeren Feiern. Denn die Regierung in London kündigte am Samstag (13.07.2024) an, dass die Pubs und Bars im Land ausnahmsweise bis 1 Uhr nachts öffnen dürfen - normalerweise ist in England spätestens um 23 Uhr Schluss.

"Wir sind so stolz auf Gareth Southgate und Englands Mannschaft", teilte Innenministerin Yvette Cooper mit. Es sei richtig, dass alle zusammenkommen könnten, um das Spiel zu genießen und - "wagen wir es zu träumen?!" - hoffentlich einen Sieg Englands zu feiern.

Englische Fans stehen vor einem Pub in London

So tickt Spanien-Trainer de la Fuente

Luis de la Fuente gehört sicher nicht zu den bekanntesten spanischen Trainern, weil er seit 2013 im spanischen Verband gearbeitet hat und mit den U-Mannschaft nicht so sehr im Rampenlicht stand. Um ihn ein wenig besser kennenzulernen, erklärt der 63-Jährige, was für ein Typ er in Sachen Emotionen ist.

13.07.2024 • 17:15 Uhr

Kane oder Olmo - Duell um die Torjägerkrone

Weil die UEFA kurz vor dem Finale die Regularien für den Preis des Torschützenkönigs angepasst hat, haben nach aktuellem Stand sechs Spieler die Hand an der Krone, da nur noch die erzielten Treffer entscheidend sind. Beste Aussichten haben aber Harry Kane und Dani Olmo, die im Finale im Gegensatz zu ihren Konkurrenten die Chance haben, ihre Drei-Tore-Ausbeute noch zu verbessern.

13.07.2024 • 16:50 Uhr

Erdbeerkuchen für Yamal

Einen Tag nach seinem 17. Geburtstag will Amine Yamal den EM-Titel mit der spanischen Nationalmannschaft gewinnen - und am letzten Tag der Vorbereitung auf das Finale gegen England war sogar noch ein wenig Zeit, seinen Ehrentag zu feiern. Zu dem gab es einen riesigen Erdbeerkuchen und die Aufgabe, die wenigen Kerzen auf ihm auszupusten. Die Spanier dürften hoffen, dass Yamal morgen besser abliefern als bei dieser Herausforderung.

13.07.2024 • 16:29 Uhr

Prinz William wendet sich auf "X" an die Nationalelf

Prinz William und seine Frau Kate haben Englands Fußball-Nationalmannschaft viel Erfolg für das EM-Endspiel am Sonntag gegen Spanien gewünscht. "Wir sind so stolz auf euch alle, nur noch ein letzter Push, um den Job zu beenden! Geht raus und zeigt der Welt, was in euch steckt. Wir glauben dran", schrieben der Prinz und die Prinzessin von Wales am Samstag auf der Plattform "X".

Der britische Thronfolger wird am Sonntag persönlich beim EM-Finale im Berliner Olympiastadion sein (21.00 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de). Der 42-jährige William ist der älteste Sohn von König Charles III. Bei dieser Europameisterschaft schaute er sich bereits das Vorrundenspiel zwischen England und Dänemark sowie das Viertelfinale zwischen England und der Schweiz live im Stadion an.

13.07.2024 • 15:18 Uhr

Southgate ist "Fan" der Three Lions

Das angespannte Verhältnis zwischen den englischen Fans und Trainer Gareth Southgate hat sich seit dem erneuten Final-Einzug Englands etwas entspannt. In einem Interview hat Southgate erzählt, dass er selbst auch in erster Linie Fan der englischen Nationalmannschaft ist.

13.07.2024 • 13:48 Uhr

Kane lobt Trainer Southgate

Englands Kapitän Harry Kane lobt vor dem Finale gegen Spanien seinen Trainer Gareth Southgate in höchsten Tönen - trotz der teilweise dürftigen Leistungen der "Three Lions".

Kane über Southgate - "Er versucht, die Spieler zu schützen"

Sportschau UEFA EURO 2024, 09.07.2024 20:26 Uhr
13.07.2024 • 13:26 Uhr

Finaltipp: Wayne Rooney legt sich fest

Der frühere englische Nationalmannschaftskapitän Wayne Rooney erwartet im EM-Finale zwischen England und Spanien (Sonntag, 14.07.2024, 21.00 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) ein "Katz-und-Maus-Spiel" - mit dem besseren Ende für England. "Es ist ein großartiges Finale", schrieb der 38-Jährige, der den englischen Zweitligisten Plymouth Argyle trainiert, in einer Kolumne für die britische "Times", und legte sich fest: "England wird es machen."

Im Vergleich zu den titellosen Jahren während seiner Zeit als Nationalspieler (2003 bis 2018) erkennt Rooney eine entscheidende Weiterentwicklung. Das Team von Trainer Gareth Southgate habe "keine Angst". Dies sei der größte Unterschied zu seiner Generation, die sich stets vor dem Misserfolg und den möglicherweise folgenden harten Kritiken der englischen Presse gefürchtet habe. "All der Druck und der Lärm scheinen diese Mannschaft nicht in gleichem Maße zu beeinträchtigen", so Rooney: "Ein großer Teil von Gareths Geschichte ist, dass er es geschafft hat, die Angst zu nehmen."

Als entscheidenden Spieler im Finale hat Rooney auf englischer Seite nicht etwa Bayern-Torjäger Harry Kane oder Real-Star Jude Bellingham auf dem Zettel, sondern den 19 Jahre alten Kobbie Mainoo von Rooneys Ex-Klub Manchester United. "Ich habe so ein Gefühl bei Mainoo und dem Finale", schreibt Rooney: "Er wird ein Tor schießen und sich als entscheidend erweisen."

13.07.2024 • 12:20 Uhr

Spaniens Cucurella ragiert auf Fan-Pfiffe

Spaniens EM-Star Marc Cucurella hat für die Pfiffe deutscher Fans gegen ihn wenig Verständnis. "Eigentlich war mir das egal. Aber gleichzeitig fühlte es sich auch ein wenig traurig an, dass einige Leute zu diesem Spiel kamen, nur um einen einzelnen Spieler auszubuhen", sagte der Linksverteidiger in einem Interview gegenüber "The Athletic". "Einige Leute haben damit Tickets verschwendet, die auch an Fans hätten gehen können, die das Spiel wirklich genossen hätten."

Ausdauerndes Pfeifkonzert für Spaniens Marc Cucurella

Sportschau UEFA EURO 2024, 11.07.2024 17:32 Uhr

Der 25-Jährige wurde während des EM-Halbfinals zwischen Spanien und Frankreich (2:1) bei jedem Ballkontakt in München von deutschen Zuschauern ausgepfiffen. Hintergrund ist sein nicht geahndetes Handspiel in der Verlängerung des Viertelfinal-Spiels gegen Deutschland, in dem die DFB-Elf aus dem Turnier flog. Cucurella steht mit Spanien im EM-Endspiel gegen England (Sonntag, 14.07.2024, 21.00 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de).

13.07.2024 • 11:57 Uhr

Berliner Flughafen erwartet Passagieransturm rund um EM-Finale

Der Flughafen Berlin-Brandenburg bereitet sich zum EM-Finale in der Hauptstadt auf einen großen Passagierandrang vor. Von Samstag (13.07.2024) bis einschließlich Montag werden anlässlich des EM-Finales etwa 250.000 Passagiere, die am BER ankommen oder von dort wegfliegen, erwartet. Allein am Montag (15.07.2024) dürften rund 94.000 Passagiere zum BER kommen, teilte der Flughafen mit.

"Das Wochenende mit dem Euro24-Finale ist etwa vergleichbar mit Reisetagen zum Start oder Ende der Sommer- oder Herbstferien oder zu Feiertagen", sagte eine Sprecherin. Neben dem normalen Linienverkehr seien zum Finale rund 50 Chartermaschinen für etwa 10.000 Fans angemeldet worden. Diese kommen vor allem aus Spanien und England - passend zu den beiden Fußballmannschaften im Finale.

13.07.2024 • 11:47 Uhr

Lamine Yamal wünscht sich zum 17. Geburtstag den EM-Titel

Spaniens Wunderkind Lamine Yamal wird am Samstag (13.07.2024) 17 Jahre alt - und wünscht sich zum Geburtstag den EM-Titel. "Es ist ein Traumfinale", sagte der Flügelspieler vor dem Endspiel gegen England (Sonntag, 14.07.2024, 21.00 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de). "Jeder will solche Spiele spielen. Jetzt wollen wir, dass der Pokal nach Spanien kommt", sagte Yamal. Der Triumph im Olympiastadion wäre für den Offensivstar das größte Geschenk zu seinem Ehrentag. "Ich habe meiner Mutter gesagt, dass ich nichts geschenkt haben möchte, wenn wir gewinnen. Ich möchte nur in Madrid mit meinen Teamkollegen feiern. Das war's", sagte Yamal.

13.07.2024 • 07:14 Uhr

Vor EM-Finale: Flughafen benennt Terminal nach Southgate

Der Flughafen Gatwick hat kurz vor dem Finale der EM 2024 zumindest temporär ein Terminal nach dem englischen Teammanager benannt. Das bisherige Terminal Süd trägt vorläufig den Namen von Gareth Southgate. Englands Nationaltrainer wuchs in Crawley, nur wenige Kilometer entfernt von Londons zweitgrößtem Flughafen, auf.

"Alle in London Gatwick wünschen Gareth Southgate und den englischen Spielern viel Glück für das Finale am Sonntag", sagte Stewart Wingate, der Geschäftsführer des Flughafens.

12.07.2024 • 19:01 Uhr

Prinz William kommt zum Finale

Prinz William kommt zum Finale der Fußball-Europameisterschaft nach Berlin. Er werde am Sonntag das Spiel zwischen England und Spanien im Olympiastadion besuchen, teilte der Kensington-Palast in London mit. Der britische Thronfolger ist Präsident des englischen Fußballverbands FA (Football Association).

William hatte sich in Frankfurt bereits das Vorrundenspiel zwischen England und Dänemark angeschaut. Er war auch zum Viertelfinale zwischen England und der Schweiz in Düsseldorf angereist. Der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge soll auch Premierminister Keir Starmer zum Spiel am Sonntag (21.00 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) nach Deutschland reisen.

Prinz William beim Spiel England - Schweiz

12.07.2024 • 19:00 Uhr

Tennis-Star Alcaraz: Sonntag "wird ein guter Tag für Spanier"

Spaniens Tennis-Star Carlos Alcaraz hat sich nach seinem Einzug ins Wimbledon-Finale bei den englischen Fans unbeliebt gemacht. "Es wird ein guter Tag für die Spanier werden", sagte Alcaraz am Freitag im Sieger-Interview nach seinem Erfolg über den Russen Daniil Medwedew.

Neben seinem eigenen Finale steigt am Sonntag auch das EM-Endspiel zwischen den Fußballern aus Spanien und England. "Ich habe nicht gesagt, dass Spanien gewinnen wird. Ich habe nur gesagt, dass es ein spaßiger Tag wird", versuchte Alcaraz lächelnd zu beschwichtigen.

12.07.2024 • 18:36 Uhr

Spaniens Olmo warnt vor Finalgegner England

Dani Olmo hat sich durch herausragende Leistungen in Spaniens Startelf gespielt. Vor dem Finale gegen England spricht der Mittelfeldmann von RB Leipzig über den Gegner - und äußert seinen großen Respekt vor dem Team von Gareth Southgate: "England hat gezeigt, dass sie in jedem Spiel zurückkommen können. Es ist ein Team, das niemals aufgibt. Wir müssen konzentriert bleiben und das ganze Spiel unser Bestes geben."

Dani Olmo vor EM-Finale - "Besten zwei Mannschaften haben Finale erreicht"

Sportschau UEFA EURO 2024, 12.07.2024 17:20 Uhr

Bislang letztes Aufeinandertreffen liegt schon 28 Jahre zurück

Spanien und England sind zwei der größten Fußballnationen der Welt. Verblüffenderweise gehen sich die beiden Mannschaften bei großen Turnieren häufig aus dem Weg. Das bislang letzte direkte Duell bei Welt- und Europameisterschaften fand bei der EM 1996 in England statt. England gewann das Viertelfinale damals nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen.

Im Halbfinale traf England dann auf den späteren Europameister Deutschland. Wieder kam es zum Elfmeterschießen. Der heutige Nationaltrainer Gareth Southgate vergab den entscheidenden Elfmeter und Deutschland zog ins Finale ein.

12.07.2024 • 12:23 Uhr

Bei EM-Titel will Declan Rice "ein richtiges Bier" trinken

Der englische Mittelfeldspieler Declan Rice hat nach eigenen Angaben überhaupt noch kein richtiges Bier getrunken. Für den Fall, dass sein Team das EM-Finale gegen Spanien gewinnt, würde Rice aber eine Ausnahme machen. Der 25-Jährige hatte dies bereits vor dem vergangenen EM-Finale 2021 gegen Italien thematisiert. "Seither hatte ich mal ein Bier, aber eher gemischt mit Limonade", erzählte Rice in einer Medienrunde mit englischen Zeitungen im Trainingscamp in Blankenhain. Gelänge in Berlin der Titelgewinn, würde Rice noch einen drauflegen: "Dann trinke ich ein richtiges Bier", sagte er. "Ich muss mir wahrscheinlich die Nase zuhalten, weil ich diesen Geruch hasse."

12.07.2024 • 12:12 Uhr

Kanzler Olaf Scholz besucht das Endspiel der EM 2024

Zum Endspiel der Europameisterschaft 2024 zwischen Spanien und England (Sonntag, 14.07.2024, 21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) kommt auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ins Berliner Olympiastadion. Das kündigte der stellvertretende Regierungssprecher Wolfgang Büchner in Berlin an. Scholz hatte bereits die Spiele der deutschen Mannschaft gegen Dänemark und Spanien besucht.

Todkranker Eriksson: "Lieber Gareth, tu es für mich"

Die todkranke Trainerlegende Sven-Göran Eriksson hat vor dem Finale der EM 2024 eine emotionale Bitte an Englands Coach Gareth Southgate gerichtet. "Lieber Gareth, tu es für mich, Sir Bobby und England", schrieb der Schwede in einem Brief, der im "Telegraph" veröffentlicht wurde. Der 53-Jährige sei "mit Sicherheit der beste englische Trainer" seit Alf Ramsey, der 1966 mit den "Three Lions" den Weltmeistertitel geholt hatte.

Bei einem Sieg in Berlin im Endspiel gegen Spanien solle er gar als besser als Ramsey angesehen werden, führte Eriksson, der von 2001 bis 2006 die englische Nationalmannschaft trainiert hatte, weiter aus. Southgate habe "aus den Fehlern, die wir gemacht haben, gelernt - insbesondere aus der mentalen Blockade des Elfmeterschießens - und ist weiter gegangen als jeder von uns jemals". Auch deshalb habe er "absolut keine Angst" mehr vor einem möglichen Elfmeterschießen.

Der 76-Jährige betonte die Bedeutung des Finales: "Man kann gar nicht hoch genug einschätzen, wie wichtig der Sonntag für die Zukunft des englischen Fußballs sein könnte. Über Generationen hinweg werden junge Mädchen und Jungen für den Fußball begeistert werden."

Im Januar hatte Eriksson die niederschmetternde Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs erhalten.

12.07.2024 • 11:52 Uhr

Ansturm der Fans zum EM-Endspiel in Berlin erwartet

Zum Endspiel der Europameisterschaft 2024 zwischen Spanien und England (Sonntag, 14.07.2024, 21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) werden in der ganzen Hauptstadt Tausende Fans erwartet. Spanier und Engländer versammeln sich schon am Nachmittag an den Treffpunkten an der Gedächtniskirche nahe dem Ku'damm und am Messegelände. Für die Fans, die keine der rund 70.000 Eintrittskarten für das Spiel kaufen konnten, warten zum letzten Mal die Fanmeile am Brandenburger Tor und der große Fanbereich vor dem Reichstagsgebäude. Außerdem wird das Spiel auf zahlreichen Fernsehern und Leinwänden in Biergärten, Kneipen und vor Spätis gezeigt.

Die Polizei wird erneut mit einigen Tausend Leuten im Einsatz sein, um für einen geordneten Ablauf zu sorgen. Das Olympiastadion wird vor dem Spiel noch einmal genau kontrolliert und untersucht, um die Sicherheit zu gewährleisten. Dabei sind dann auch Spürhunde der Polizei, die Sprengstoff finden können. So war es vor der EM angekündigt worden.

12.07.2024 • 11:16 Uhr

Medien: England will Southgate unabhängig von EM-Ausgang halten

Die Amtszeit von Gareth Southgate als Nationaltrainer Englands könnte nach der EM 2024 fortgesetzt werden. Wie der "Telegraph" zuerst schrieb, plant der Nationalverband FA unabhängig vom Ausgang des EM-Endspiels gegen Spanien eine Verlängerung mit dem ehemaligen Nationalspieler bis mindestens zur WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada. Mittlerweile berichten auch andere britische Medien von einer sich anbahnenden Ausweitung von Southgates Kontrakt, der offiziell bis zum Ende des Jahres läuft.

England hat sich nach schwacher Vorrunde bei dem Turnier immer mehr gesteigert und zeigte beim 2:1-Halbfinalsieg über die Niederlande seine bisher beste Leistung. Verbandsintern soll das Abschneiden bei der EM schon jetzt als Erfolg angesehen werden.

12.07.2024 • 08:14 Uhr

Erst Pool, dann Abschottung: Englands Plan Richtung Finale

Für die englische Nationalmannschaft stand am Donnerstag ausschließlich Regeneration auf dem Programm. Viele Spieler genossen diese am Pool. So richtig ernst wird die Vorbereitung auf das Finale gegen Spanien (Sonntag 14.07.2024, 21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) für die "Three Lions" von Nationaltrainer Gareth Southgate erst an diesem Freitag (12.07.2024). Southgate lässt sein Team im thüringischen Blankenhain hinter verschlossenen Türen trainieren. Das Abschlusstraining am Samstagmittag wird 15 Minuten für Medien geöffnet sein. Danach geht es in den Finalort Berlin.

Niederlande gegen England - die kurze Zusammenfassung

Sportschau UEFA EURO 2024, 10.07.2024 23:42 Uhr
12.07.2024 • 07:58 Uhr

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck tippt auf Spanien

Für Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ist Spanien im EM-Finale gegen England der Favorit. "Ich tippe auf Spanien, weil ich das deutsche Spiel noch in den Knochen habe. Vor allem wünsche ich mir aber noch mal ein spielerisches Feuerwerk und ein tolles Spiel am Ende", sagte der 54-Jährige der "Neuen Westfälischen".

Die heftigen Pfiffe deutscher Fans gegen Spaniens Marc Cucurella werfen aus Sicht von Habeck keinen Schatten auf den EM-Gastgeber. "Emotionen gehören mit dazu und die schießen manchmal über das Ziel hinaus. Ich kann mich an Situationen erinnern, in denen Spieler noch ein Jahr später ausgepfiffen wurden. Aber das soll das Bild nicht trüben", sagte der Grünen-Politiker.

Beim EM-Halbfinale der Spanier gegen Frankreich hatte eine Reihe von Zuschauern in München den Abwehrspieler immer wieder ausgepfiffen. Grund war Cucurellas nicht mit einem Elfmeter geahndetes Handspiel in der Verlängerung beim Viertelfinalsieg gegen das deutsche Team. Über die umstrittene Szene hatte es im Anschluss lange Diskussionen gegeben.

12.07.2024 • 07:41 Uhr

Yamals Vater wusste schon bei der Geburt: Sohn wird ein Star

Lamine Yamal, der mit Spanien am Sonntag (14.07.2024, 21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) im EM-Finale gegen England steht, ist eine der großen Entdeckungen dieses Turniers - und in aller Munde. Sein Vater Mounir Nasraoui ahnte es - sagt er nun - schon, als Yamal am 13. Juli 2007 auf die Welt kam. "Als er geboren wurde, wusste ich bereits, dass er ein Star werden würde", sagte er laut "Mundo Deportivo" in einem Gespräch mit mehreren spanischen Medien. Die beeindruckenden Leistungen seines Sohnes bei der EM in Deutschland erlebe er "wie alle anderen: Mit Glück und Freude und viel Liebe für ganz Spanien".

Laut der spanischen Sportzeitung wurde das Gespräch in Yamals Heimat geführt, genauer in Rocafonda, einem Stadtteil von Mataró gut 30 Kilometer von Barcelona entfernt. Dort steht der Wunder-Teenager, der sich durch sein Traumtor im Halbfinale gegen Frankreich bereits zum jüngsten EM-Torschützen kürte, beim FC unter Vertrag. Seine festgeschriebene Ablösesumme soll bei einer Milliarde Euro liegen. 

Lamine Yamal - das spanische Wunderkind tanzt ins Finale

Sportschau UEFA EURO 2024, 10.07.2024 20:38 Uhr

"Einer der glücklichsten Männer der Welt ist heute Mounir Nasraoui, Vater von Lamine Yamal", schrieb "Mundo Deportivo". Mit Blick auf eine Fotoserie, die den damals 20 Jahre alten argentinischen Superstar Lionel Messi mit Lamine als Baby zeigte, habe Nasraoui gescherzt: Wahrscheinlich habe Lamine Messi gesegnet. Zum Finale will der stolze Papa bereits am Samstag - dem 17. Geburtstag seines schon so berühmten Sohnes - anreisen.

11.07.2024 • 22:14 Uhr

Überdimensionales Tor zu verkaufen

Das riesige Fußballtor, das als Dekoration in der Fanzone der Fußball-Europameisterschaft am Brandenburger Tor steht, wird weiter zum Verkauf angeboten. Nachdem die Anzeige des Stahlbauunternehemens FSE aus Wittenberg (Sachsen-Anhalt) am Mittwochabend (10.7.2024) vom Kleinanzeigen-Portal gelöscht wurde, könne das Angebot nun wieder online gehen, teilte die Firma am Donnerstag mit.

Das Tor ist 23 Meter hoch, 64 Meter breit und hat nach Angaben der Wittenberger Firma ein Gewicht von rund 40 Tonnen. Der Preis sei Verhandlungssache, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Bis Mittwochabend wurde es für 180.000 Euro bei "Kleinanzeigen" angeboten.

11.07.2024 • 22:12 Uhr

Engländer verschanzen sich

Harry Kane und Jude Bellingham legten nebeneinander die Beine hoch und genossen den Wellness-Bereich ihres Luxushotels in der Idylle Thüringens. Für die Profis, die am Vorabend beim 2:1 gegen die Niederlande Englands erste Titelchance seit 1966 am Leben gehalten hatten, stand am Donnerstag (11.7.2024) ausschließlich Regeneration auf dem Programm. Verteidiger John Stones strampelte auf einer Rolle, die sich ebenfalls im warmen Wasser befand.

Southgate lässt sein Team in Blankenhain allerdings hinter verschlossenen Türen trainieren. Das Abschlusstraining am Samstagmittag wird 15 Minuten für Medien geöffnet sein. Danach geht es nach Berlin - zum Finale.

11.07.2024 • 19:28 Uhr

58 Jahre des Wartens

Englands Fußball-Ikone Gary Lineker will von der berühmten Liedzeile "Football's coming home" ("Fußball kommt nach Hause") aus dem Lied "Three Lions" vor dem EM-Finale gegen Spanien nichts mehr hören. Auf eine entsprechende Frage antwortete der frühere Nationalspieler: "Ich verbanne diese Aussage. Sie hat so lange Pech gebracht."

In dem Lied von David Baddiel, Frank Skinner und The Lightning Seeds geht es um das lange Warten der englischen Nationalmannschaft auf einen Titel. Geschrieben wurde es zur Heim-EM 1996, als der WM-Titel im eigenen Land bereits 30 Jahre her war. Inzwischen wartet das Fußball-Mutterland seit 58 Jahren auf einen Triumph.

11.07.2024 • 18:13 Uhr

Geringere Vorbereitungszeit als Faktor?

Englands Nationaltrainer Gareth Southgate hadert mit Englands kürzerer Pause vor dem EM-Finale gegen Spanien. "Wir spielen gegen das beste Team des Turniers und haben einen Tag weniger zur Vorbereitung. Das macht mir Sorgen", sagte Southgate. "Wir tun das Beste, damit die Spieler sich erholen, doch es ist nicht einfach. Das war ein Problem für die vergangenen Finalisten.".

In den letzten sechs Endspielen bei Welt- und Europameisterschaften gewann immer die Mannschaft, die das frühere Halbfinale und damit einen Pause-Tag mehr hatte. Statistischer Mutmacher: Bei Englands bisher einzigem Titelgewinn 1966 hatten die Three Lions einen Tag weniger Vorbereitungszeit als Finalgegner Deutschland.

11.07.2024 • 15:58 Uhr

Premierminister will "Gelegenheit nutzen"

Großbritanniens neuer Premierminister Keir Starmer ist nicht abgeneigt einen neuen, wohl einmaligen "Feiertag" auszurufen, sollte England am Sonntag den EM-Titel gewinnen. "Wir sollten die seltene Gelegenheit irgendwie nutzen", sagte Starmer im Rahmen des NATO-Gipfels in Washington auf die Frage nach einem freien Tag - wollte die Planungen vor dem Finale am Sonntag gegen Spanien aber lieber noch nicht zu weit treiben.

"Ich war beim Finale der letzten EM, so etwas möchte ich nicht noch mal erleben", sagte der Labour-Politiker, "daher will ich jetzt kein Unglück bringen. Wir müssen irgendetwas machen, aber das Wichtigste ist, dass wir es am Sonntag erstmal ins Ziel bringen."

England steht zum zweiten Mal in Folge im EM-Finale, 2021 verlor das Team in London gegen Italien im Elfmeterschießen.

11.07.2024 • 13:34 Uhr

Köln hat zur EM die meisten Public-Viewing-Orte pro Kopf

Zum Finale der EM 2024 zwischen Spanien und England wird es auf den Fanmeilen der Republik mutmaßlich noch einmal sehr voll werden. Deutschlandweit die größte Dichte an Public-Viewing-Orten - gemessen an der Einwohnerzahl - hat Köln. Pro 10.000 Kölner wurden 8,2 Leinwände oder Riesenmonitore zur öffentlichen Fußball-Übertragung angemeldet, wie die Verwertungsgesellschaft Gema mitteilte. Im Großstädte-Vergleich der Gema wies Düsseldorf 5,9 Anmeldungen pro 10.000 Bürger auf, Dortmund hingegen nur 3,3. 

Nach absoluten Zahlen liegt Köln mit 833 Orten auf Platz zwei. An der Spitze rangiert mit Abstand Berlin. Insgesamt wurden in der Bundeshauptstadt 2.335 Public Viewings aufgebaut. Generell ist die Anzahl in den EM-Spielorten besonders hoch: Unter den Top Ten des Gema-Rankings befinden sich acht Städte, in denen Begegnungen ausgerichtet wurden oder werden.

11.07.2024 • 13:27 Uhr

Spanien bangt um Jesus Navas

Vor dem EM-Finale gegen England hat Spaniens Ex-Weltmeister Jesus Navas nicht mit der Mannschaft trainiert. Der 38-Jährige vom FC Sevilla absolvierte am Donnerstag (11.07.2024) in Donaueschingen lediglich eine individuelle Einheit. Navas hatte beim Halbfinal-Sieg gegen Frankreich (2:1) wegen Hüftbeschwerden ausgewechselt werden müssen. Ob er im Endspiel am Sonntag (14.07.2024, 21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) im Olympiastadion von Berlin einsatzfähig ist, ist unklar. Navas hatte gegen Frankreich zunächst Rechtsverteidiger Daniel Carvajal ersetzt, der eine Gelbsperre absitzen musste, gegen England aber in der Startelf zurückerwartet wird. Navas ist in der spanischen Mannschaft der letzte verbliebene Weltmeister von 2010 und Europameister von 2012.

Spanien gegen Frankreich - die kurze Zusammenfassung

Sportschau UEFA EURO 2024, 09.07.2024 17:34 Uhr
11.07.2024 • 12:11 Uhr

Franzose Letexier pfeift EM-Finale

Schiedsrichter François Letexier bekommt seinen vierten EM-Einsatz. Dem 35-jährigen Franzosen wird die Ehre zuteil, das Endspiel zwischen Spanien und England (14.07.2024, 21 Uhr/live im Ersten und auf sportschau.de) in Berlin leiten zu dürfen.

Schiedsrichter Francois Letexier in Aktion bei der Fußball-EM 2024