Aufsteiger mit Fehlstart Braunschweig bleibt auch in Kiel ohne Punkt und Tor

Stand: 15.08.2022 00:01 Uhr

Eintracht Braunschweig bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga punkt- und torlos. Auch bei Holstein Kiel kassierte das Team eine Niederlage.

Kiel bleibt dagegen weiter auf dem Erfolgspfad. Die "Störche" kamen am 4. Spieltag im Heimspiel gegen den Aufsteiger zu einem 3:0 (1:0). Steven Skrzybski (12./73.) und Benedikt Pichler (83.) erzielten die Treffer für die Gastgeber, die mit acht Punkten den vierten Tabellenplatz einnehmen und weiter ungeschlagen sind.

Die Braunschweiger sind hingegen nach vier Spieltagen weiterhin ohne Punktgewinn und Torerfolg. Die Eintracht hat damit weiter die Rote Laterne des Tabellenletzten inne.

Albrecht Breitschuh, Sportschau, 13.08.2022 15:20 Uhr

Kiel von Beginn an stark

In der 20. Minute hätte es schon 2:0 für den KSV Holstein stehen können. Finn Poraths Fernschuss konnte Torwart Jasmin Fejzic nicht festhalten, der Nachschuss von Skrzybski wurde allerdings geblockt. Im weiteren Verlauf ließ der Braunschweiger Keeper einen weiteren Ball abprallen, den Fiete Arp aber freistehend über das Tor setzte.

Eintracht ohne Präzision und Durchschlagskraft

In der 41. Minute hatte Luc Ihorst die große Chance zum Ausgleich, aber der Braunschweiger traf nur das Außennetz. Drei Minuten nach Wiederbeginn hatte erneut Ihorst eine erstklassige Gelegenheit, scheiterte aber an Keeper Thomas Dähne. Immanuel Pherai konnte den Nachschuss ebenfalls nicht verwerten.

Schon in der ersten Hälfte hatte Pherai nur den Pfosten getroffen. Auch die Einwechselung von Neuzugang Anthony Ujah (zuletzt Union Berlin) brachte Braunschweig nichts mehr.

Kiel reist am nächsten Spieltag am Samstag (20.08.2022, 13 Uhr) nach Paderborn, Braunschweig spielt am Abend (20.30 Uhr) gegen Düsseldorf.