Hrustics Heber im Liegen ist Tor des Monats Mai

Mai, 2021, Ajdian Hrustic

Tor des Monats Mai 2021

Hrustics Heber im Liegen ist Tor des Monats Mai

Ajdin Hrustic von Eintracht Frankfurt ist Torschütze des Monats Mai 2021. Er gewinnt mit einem spektakulären Heber im Bundesligaspiel gegen Mainz.

Ein unglaubliches Tor, das in der langen Historie beim TdM seinesgleichen sucht. Hätte Ajdin Hrustic mit seinem ersten Schussversuch getroffen - und die Wahrscheinlichkeit hierfür war wesentlich höher als bei seinem zweiten - dann wäre der Treffer zwar schön gewesen, aber bestimmt kein Tor des Monats. Zum Glück für alle Freunde spektakulärer Tore trifft der australische Nationalspieler aber bei seinem ersten Versuch aus 14 Metern nur das Bein eines Mainzer Abwehrspielers.

Sturz, Seitwärtsrolle, Heber, Tor

Nach seinem Schussversuch strauchelt Hrustic und kommt zu Fall. Der Schuss wird geblockt und der Ball springt vom Mainzer Alexander Hack zurück auf Höhe des Elfmeterpunktes - ziemlich genau vor die Füße des auf dem Rücken liegenden Frankfurters. Aufgeben gibt es für Hrustic in dieser Situation offensichtlich nicht. Mit einer schnellen Seitwärtsrolle bringt er sich erneut in Position und schlenzt die Kugel halb im Liegen gekonnt mit dem linken Schienbein über den Mainzer Torhüter Robin Zentner ins linke obere Toreck. Ein tolles Tor, das einen festen Platz in jedem Saisonrückblick der Spielzeit 20/21 haben wird.

Über 30 Prozent wählen Hrustic

Ajdin Hrustic

Hrustics Kunstschuss wird mit über 30 Prozent aller Stimmen zum besten Treffer im Mai gewählt. Er verweist Robert Lewandowski vom FC Bayern München (26 Prozent) auf den zweiten Rang. Auf den Plätzen drei bis fünf folgen Sarah Zadrazil, FC Bayern München (19 Prozent), Janni Serra, Holstein Kiel (15 Prozent) und Maximilian Philipp, VfL Wolfsburg (9 Prozent).

Das 15. TdM für Frankfurt

Für Eintracht Frankfurt ist dies das insgesamt 15. Tor des Monats seit Beginn des Wettbewerbs im Jahr 1971. Das erste erzielte im Mai 1971 Bernd Nickel mit einem Seitfallzieher im sagenumworbenen Derby um Klassenerhalt und Abstieg gegen Kickers Offenbach.

Aus rechtlichen Gründen können wir dieses Tor im Internet leider nicht zeigen.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 32. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 09.05.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Tuta (64. Younes), Hasebe, Hinteregger – Sow (64. Ilsanker), Rode (29. Hrustic) – Durm (64. Chandler), Kamada (71. Zuber), Kostic – A. Silva, Jovic

1
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Zentner – St. Juste, Hack, Niakhaté – da Costa, Kohr, Mwene – Barreiro Martins (89. Latza), Quaison (56. Boetius) – Burkardt (77. Öztunali), Onisiwo (77. Glatzel)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Onisiwo (11.)
  • 1:1 Hrustic (86.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kostic (4 )
  • gelbe Karte Hrustic (1 )

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Donnerstag, 20.05.2021, 03:03 Uhr

Markus Wessel / Red | Stand: 20.02.2021, 20:30

Darstellung: