Fans von Hannover 96 zünden Pyrotechnik während des Spiels gegen Magdeburg.

2. Bundesliga Hannover 96 erhöht Ticketpreise wegen Pyro-Strafen

Stand: 20.05.2024 15:59 Uhr

Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat zur kommenden Saison in einigen Bereichen des Stadions die Preise für Eintrittskarten deutlich erhöht. Dies sei eine Reaktion auf die hohen Strafen für das Abbrennen von Pyrotechnik.

Teurer werden die Karten im gesamten Stadion, teilte der Club am Pfingstmontag mit. Doch von einer besonderen Preissteigerung ist die Fankurve im Nordbereich betroffen. Dort werden die Dauer- und Tageskarten um durchschnittlich 22 Prozent teurer. Im Rest des Stadions steigen die Preise lediglich um rund fünf Prozent.

Die deutliche Anhebung im Fanbereich ist laut Hannover 96 eine direkte Folge der hohen Strafzahlungen aufgrund des Abbrennens von Pyrotechnik.

Rund 1,2 Mio. Euro Strafe in gut zwei Jahren

"Die Umlage betrifft die Blöcke des Stadions, in denen im Rahmen von Heimspielen insbesondere durch das Abbrennen von Pyrotechnik Strafen verursacht wurden", hieß es in einer Mitteilung: "Auf diese mögliche Maßnahme war vielfach deutlich hingewiesen worden, verbunden mit einem Appell an die Verursacher, ihr Handeln zu überdenken. Leider kam es dennoch zu immer wieder neuem Fehlverhalten."

In den vergangenen rund zwei Jahren hat Hannover 96 nach eigenen Angaben mehr als 1,2 Millionen Euro Strafe an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) zahlen müssen. Die noch ausstehende Strafe für das Fehlverhalten im Rahmen des Spiels bei Eintracht Braunschweig im April 2024 sei hierbei noch nicht enthalten.

Dieses Thema im Programm:
Hallo Niedersachsen | 21.05.2024 | 19:30 Uhr