Handball | EM Handball-EM: Norwegen bezwingt Spanien

Stand: 23.01.2022 22:07 Uhr

Norwegen hat Spanien bei der Handball-EM die erste Niederlage zugefügt. Es kommt zu einem Gruppenfinale am letzten Spieltag.

Die Norweger siegten am Sonntagabend (23.01.2022) mit 27:23 (14:11). Bester Werfer des EM-Dritten war Außen Sebastian Barthold mit sechs Treffern, für die Spanier war Jorge Maqueda mit ebenfalls sechs Toren am erfolgreichsten.

Die Mannschaft von Christian Berge hat damit genau wie die Spanier und Schweden vor dem letzten Hauptrundenspieltag sechs Punkte auf dem Konto. Die ersten beiden Teams qualifizieren sich für das Halbfinale, der Gruppendritte spielt um Platz fünf. Norwegen bekommt es im letzten Spiel mit Schweden zu tun, Spanien trifft auf Gruppenschlusslicht Polen.

Kosorotov mit dem Ausgleich in letzter Sekunde

Für die Polen war schon vor der Partie gegen Russland klar, dass sie die Hauptrundengruppe II nicht mehr auf den ersten beiden Plätzen abschließen können würden. Die Russen hätten bei einem Sieg ihre Minimalchance aufrecht erhalten, mussten sich aber mit einer Punkteteilung begnügen und sind damit raus.

Zweikampf im Handball-EM Spiel Polen gegen Russland

Zweikampf im Handball-EM Spiel Polen gegen Russland

Am Sonntagnachmittag hatten die Polen zur Halbzeit 13:12 geführt - und auch wenige Sekunden vor Schluss durch Michal Daszek das 29:28 erzielt. Sergei Kosorotov glich aber quasi mit der Schlusssirene mit seinem achten Treffer der Partie noch einmal aus. Kosorotov war auch bester Werfer der Mannschaft von Velimir Petkovic, die am Dienstag noch gegen Deutschland spielt. Für die Polen war Szymon Sicko ebenfalls achtmal erfolgreich.