So läuft die K.o.-Runde - der Turniermodus der EURO 2020

Elfmeterschießen im EM-Viertelfinale 2016 zwischen Deutschland und Italien

Direkter Vergleich, beste Gruppendritte und Elfmeterschießen

So läuft die K.o.-Runde - der Turniermodus der EURO 2020

Von Chaled Nahar

Beim Elfmeterschießen gelten neue Regeln und es gibt merkwürdige Wege zu einer Gelbsperre - ein Blick in den Turniermodus der EURO 2020.

Die K.o.-Phase beginnt mit dem Achtelfinale, dass sich wie folgt zusammenstellt. Sollte in den K.o.-Spielen nach 90 Minuten kein Sieger feststehen, kommt es zu einer Verlängerung von zwei Mal 15 Minuten. Bleibt es bei einem Gleichstand, erfolgt ein Elfmeterschießen. Der Ablauf ist in den allgemeinen Fußballregeln festgelegt, Folgendes ist wichtig:

  • Der Schiedsrichter bestimmt das Tor, auf das geschossen wird, per Münzwurf. Er kann aber auch ein Tor auswählen, wenn dies aus seiner Sicht beispielsweise Sicherheitsgründe oder der Zustand des Platzes erfordern.
  • Ein weiterer Münzwurf entscheidet darüber, welches Team beginnt.
  • Es treten nur die Spieler an, die beim Abpfiff auf dem Platz waren.
  • Jedes Team bestimmt die Reihenfolge seiner Schützen selbst.
  • Hat eine Mannschaft durch Platzverweise oder Verletzungen vor oder während des Elfmeterschießens mehr Spieler auf dem Feld, muss sie so viele Spieler aussortieren, damit beide Teams im Elfmeterschießen gleich groß sind.
  • Jedes Team hat fünf Versuche, danach wird bei Gleichstand um jeweils einen Schuss verlängert. Das Elfmeterschießen ist beendet, sobald ein Team mehr Tore erzielt hat, als das andere noch erzielen kann.
  • Bei der Ausführung muss sich der Torhüter mindestens mit einem Teil eines Fußes auf oder über der Torlinie befinden. Der Schütze darf beim Anlauf Finten einsetzen, beim Schuss selbst aber nicht.
  • Nicht möglich sind Auswechslungen im Elfmeterschießen.
  • Ausnahmen: Ein Torhüter, der das Spiel vor oder während des Elfmeterschießens nicht fortsetzen kann, darf durch einen ausgeschlossenen Spieler ersetzt werden oder ausgewechselt werden, wenn das Kontingent noch nicht ausgeschöpft ist.
  • Alle Spieler mit Ausnahme des Torhüters halten sich im Anstoßkreis auf, außer bei der Ausführung ihrer Elfmeter.
  • Jederzeit darf ein Spieler auch Torwart sein.
  • Die Regeln besagen wörtlich: "Der Elfmeter ist abgeschlossen, wenn sich der Ball nicht mehr bewegt, er aus dem Spiel ist oder der Schiedsrichter das Spiel wegen eines Vergehens unterbricht." Ein Nachschuss ist nicht erlaubt.
  • Wenn der Torhüter den Ball abwehrt, beispielsweise die Linie mit beiden Füßen aber zu früh verlässt oder ein anderes Vergehen begeht, wird er beim ersten Verstoß ermahnt, beim zweiten erfolgt eine Gelbe Karte. Der Elfmeter wird dann wiederholt.
  • Begeht der Elfmeterschütze ein Vergehen, wird der Elfmeter als vergeben gewertet, zudem gibt es Gelb. Das gilt auch, wenn Schütze und Torhüter gleichzeitig ein Vergehen begehen.
  • Wichtig: Wenn der Ball platzt, bevor er Pfosten, Latte oder Torhüter berührt, wird er wiederholt - das besagen die Spielregeln.

Wie Spieler wann gesperrt werden

Gelb-Sperren: Nach jeweils zwei Gelben Karten erfolgt eine Sperre für das folgende Spiel. Jegliche Verwarnungen aus der Qualifikation und aus ihren Playoffs sind gestrichen. Einzelne Verwarnungen nach dem Viertelfinale werden gestrichen, eine Gelb-Sperre im Finale ist dadurch eigentlich nicht möglich. Eine solche Sperre betraf beispielsweise Andreas Möller im EM-Finale 1996 in England oder Michael Ballack beim WM-Endspiel 2002 in Japan.

Einen unwahrscheinlichen Weg zu einer Gelbsperre im Finale gibt es aber doch: Nach einer Regeländerung 2020 werden Gelbe Karten nicht mehr mit ins Elfmeterschießen genommen. Dadurch soll es im Elfmeterschießen nicht vorschnell zu Platzverweisen kommen. So ist es aber möglich, in den 120 Minuten und auch im Elfmeterschießen Gelb zu sehen. Die UEFA bestätigte auf Anfrage: Ein Platzverweis erfolgt dann zwar nicht, wohl aber eine Sperre für das nächste Spiel - und das könnte auch das Finale sein.

Rot-Sperren: Wenn Spieler oder Teamoffizielle die Rote Karte sehen, erfolgt eine Sperre von mindestens einem Spiel, die UEFA kann die Sperre dem Vergehen entsprechend natürlich auch auf mehrere Spiele ausweiten. Kann die Sperre während der EURO 2020 nicht vollständig bedient werden, bleibt der Spieler in den folgenden Spielen der Qualifikation für die WM 2022 entsprechend gesperrt.

Gruppenphase: Bei Punktgleichheit galt zunächst der direkte Vergleich

24 Mannschaften nehmen an der Endrunde teil. Sie spielen in sechs Gruppen mit je vier Mannschaften im Modus "Jeder gegen jeden". 16 Teams werden ins Achtelfinale einziehen:

  • sechs Gruppensieger
  • sechs Gruppenzweite
  • die vier besten Gruppendritten

Um die Rangfolge der Teams in den Abschlusstabellen zu ermitteln, geht die UEFA wie folgt vor:

  1. Punkte insgesamt: Zunächst werden die Mannschaften nach der Zahl der erspielten Punkte sortiert.
  2. Direkter Vergleich zwischen zwei Teams: Wenn zwei Mannschaften dieselbe Zahl an Punkten haben, steht die Mannschaft vorne, die das direkte Duell gewonnen hat.
  3. Direkter Vergleich zwischen mehreren Teams: Sind drei Mannschaften punktgleich, wird eine separate Tabelle erstellt, die nur die Spiele dieser Mannschaften untereinander einbezieht, hier zählen zuerst die mehr gewonnenen Punkte in den direkten Begegnungen, dann die Tordifferenz und dann die mehr erzielten Tore. Bleiben danach zwei Mannschaften gleichauf, kommt es hier erneut zum Zweiervergleich.
  4. Tordifferenz insgesamt: Ist danach immer noch keine Entscheidung möglich, gilt bei einem Blick auf die Gesamttabelle wie in der Bundesliga zunächst die Tordifferenz, dann die Zahl der mehr erzielten Tore.
  5. Mehr Siege: Herrscht dann immer noch Gleichstand, gibt die höhere Anzahl der erspielten Siege den Ausschlag.
  6. Fairplay-Wertung: Danach gilt die kleinere Anzahl an Punkten in der Fairplay-Wertung der Gruppenspiele (Rote Karte und Gelb-Rote Karte je 3 Punkte, einzelne Gelbe Karte ohne Platzverweis 1 Punkt).
  7. Qualifikationsspiele: Die bessere Platzierung in der Gesamtwertung der Qualifikationsspiele (s. nachfolgende Tabelle).
  8. Elfmeterschießen in der Gruppenphase: Wenn ein direkter Vergleich zwischen zwei Mannschaften erforderlich sein sollte und bis einschließlich Punkt 4 keine Entscheidung möglich sein, findet als Ausnahmeregel ein Elfmeterschießen statt - sofern beide Teams am letzten Spieltag gegeneinander gespielt haben und sich demzufolge im selben Stadion aufhalten.
Gesamtwertung der Qualifikationsspiele
PlatzTeam
1Belgien
2Italien
3England
4Deutschland
5Spanien
6Ukraine
7Frankreich
8Polen
9Schweiz
10Kroatien
11Niederlande
12Russland
13Portugal
14Türkei
15Dänemark
16Österreich
17Schweden
18Tschechien
19Wales
20Finnland
21Slowakei
22Schottland
23Nordmazedonien
24Ungarn

Die besten Gruppendritten

Wie bei der EURO 2016 und nach aktueller Planung bei der EURO 2024 wird beim aktuellen Turnier erneut gelten, dass die vier besten der sechs Gruppendritten ins Achtelfinale einziehen. Um diese zu ermitteln, wird eine Tabelle nur mit den Gruppendritten erstellt.

Dort zählen in dieser Reihenfolge: Punkte, Tordifferenz, höhere Anzahl erzielter Tore, höhere Anzahl Siege, Fairplay-Wertung, bessere Platzierung in der Gesamtwertung der Qualifikationsspiele. Wer in welchem Achtelfinale gegen welchen Gruppensieger landet, hat die UEFA bereits festgelegt - es gibt 15 mögliche Konstellationen. Auch die deutsche Mannschaft konnte als Gruppensieger oder Gruppendritter von der Regeln betroffen sein, wurde aber Zweiter.

Beste Gruppendritte
Beste Dritte ausSieger B gegenSieger C gegenSieger E gegenSieger F gegen
A, B, C, D3A3D3B3C
A, B, C, E3A3E3B3C
A, B, C, F3A3F3B3C
A, B, D, E3D3E3A3B
A, B, D, F3D3F3A3B
A, B, E, F3E3F3B3A
A, C, D, E3E3D3C3A
A, C, D, F3F3D3C3A
A, C, E, F3E3F3C3A
A, D, E, F3E3F3D3A
B, C, D, E3E3D3B3C
B, C, D, F3F3D3C3B
B, C, E, F3F3E3C3B
B, D, E, F3F3E3D3B
C, D, E, F3F3E3D3C

Stand: 28.06.2021, 20:03

Darstellung: