Homophobie und Diskriminierung - Zwei Geisterspiele für Ungarn

Ungarische Fans beim Spiel Deutschland gegen Ungarn

EURO 2020

Homophobie und Diskriminierung - Zwei Geisterspiele für Ungarn

Die UEFA hat Ungarn nach den diskriminierenden Äußerungen seiner Anhänger während der EM-Gruppenphase zu mindestens zwei Geisterspielen verdonnert.

Vorausgegangen waren Ermittlungen der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer (CEDB) des Europa-Verbandes. Die UEFA-Ethikkammer hatte Untersuchungen aufgenommen, nachdem ungarische Fans sowohl bei den Gruppenspielen in Budapest gegen Portugal (0:3) und Frankreich (1:1) als auch in München gegen Deutschland (2:2) homophobe Parolen skandiert und Plakate hochgehalten hatten.

UEFA-Strafe: Drei Geisterspiele für Ungarn

Wie die UEFA am Freitag (09.07.2021) mitteilte, wird die nun verhängte Strafe von mindestens zwei Geisterspielen nur Heimspiele der ungarischen Nationalmannschaft in UEFA-Wettbewerben betreffen. Europäische Qualifikationsspiele für die WM 2022 in Katar bleiben davon ausgenommen. Während der betreffenden Spiele muss zudem ein Banner mit der Aufschrift "#EqualGame" zu sehen sein.

Für eine dritte Partie ist dabei eine zweijährige Bewährung ausgesetzt. Zudem muss der ungarische Fußballverband 100.000 Euro Strafe zahlen.

Homophobe Parolen, Rassismus und Affenlaute gegen Spieler

Beim Grupenspiel gegen Deutschland in München war im ungarischen Fanblock unter anderem ein Plakat mit der Aufschrift "LMBT? Nein, Danke" zu sehen.

Diskriminierende Vorfälle in Spielen gegen Portugal und Frankreich

Ermittelt wurde zudem wegen möglicher "diskriminierender Vorfälle" in den ersten zwei EM-Spielen Ungarns gegen Portugal und gegen Frankreich in Budapest.

Dort wurde unter Berufung auf Augenzeugenberichte über homophobe und rassistische Äußerungen berichtet. Französische Spieler seien rassistisch beschimpft worden, von den Rängen seien immer wieder Affenlaute zu hören gewesen.

Bei allen drei Spielen der Ungarn soll die von Experten als paramilitärische Gruppierung eingeschätzte "Carpathian Brigade", die vorrangig aus Neonazis besteht, im Fanblock in Erscheinung getreten sein.

Stand: 09.07.2021, 19:30

Darstellung: