Premier League - Fehlstart für Manchester City bei Grealish-Debüt

Manchester Citys Jack Grealish (r.) stößt mit Tottenhams Matt Doherty zusammen

Guardiolas "Citizens" mit Auftaktpleite

Premier League - Fehlstart für Manchester City bei Grealish-Debüt

Gegen Tottenham Hotspur hat der amtierende Premier-League-Meister Manchester City einen Fehlstart hingelegt. Die anderen Top-Klubs feierten derweil Siege.

Die "Citizens" verloren am Sonntagabend (15.08.2021) bei Tottenham Hotspur mit 0:1 (0:0), der frühere Bundesligaprofi Heung-Min Son erzielte in der 55. Minute aus 20 Metern den goldenen Treffer.

Zugang Grealish mit blassem Auftritt

Der britische Nationalspieler Jack Grealish, von Aston Villa für knapp 118 Millionen Euro gekommen, blieb bei seinem Debüt über weite Strecken blass, stand aber genau wie der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan 90 Minuten auf dem Platz.

Im zweiten Sonntagsspiel hatte sich am Nachmittag West Ham United trotz eines Rückstands zur Pause bei Newcastle United 4:2 (1:2) durchgesetzt.

Manchester United lässt Leeds keine Chance

ManUnited-Matchwinner Bruno Fernandes (l) jubelt mit Paul Pogba

ManUnited-Matchwinner Bruno Fernandes (l) jubelt mit Paul Pogba

Rekordmeister Manchester United setzte schon am Samstag (14.08.2021) beim 5:1-Erfolg gegen Leeds United zum Liga-Start das erste dicke Ausrufezeichen. Bruno Fernandes war der Mann des Tages mit drei Treffern, der französische Nationalspieler Paul Pogba verbuchte vier Assists.

Fernandes mit Dreierpack

Der Portugiese Fernandes (30.) erzielte nach Vorarbeit von Pogba das Führungstor für United. Luke Aylin (48.) glich zunächst für Leeds aus, doch Mason Greenwood (52.) und erneut Fernandes (54.) stellten mit ihren Toren die Weichen auf Sieg. Beide ManUnited-Treffer bereitete wiederum Pogba vor. Der französische Weltmeister hatte seinerseits allerdings in der 13. Minute eine große Chance leichtfertig vergeben. Nach einer Stunde machte Fernandes seinen Dreierpack perfekt. Fred (68.) sorgte auf Vorarbeit von Pogba für den Endstand.

Sancho 75 Minuten auf der Bank, Varane-Wechsel perfekt

Jadon Sancho, für 85 Millionen Euro von Borussia Dortmund verpflichtet, stand bei United nicht in der Anfangsformation. Der englische Nationalspieler kam ab der 75. Minute zum Einsatz und feierte seine Pflichtspiel-Premiere für Man-United.

Kurz vor Spielbeginn hatte ManUnited den Transfer des französischen Weltmeisters Raphael Varane (28) für bis zu 50 Millionen Euro Ablöse von Real Madrid bekannt gegeben. Der Abwehrspieler erhält einen Vertrag bis 2025 beim Rekordchampion.

Liverpool siegt in Norwich, Salah trifft schon wieder

Der FC Liverpool musste zum Auftakt bei Aufsteiger Norwich City antreten und konnte sich auf die Treffsicherheit seiner bewährten Offensivkräfte verlassen. Allen voran Mo Salah, der Stürmer war beim 3:0-Sieg der Reds an allen drei Treffern beteiligt. Salah gab jeweils die Vorlage zu den ersten zwei Treffern von Diogo Jota (26. Minute) und Roberto Firmino (65.). Eine Viertelstunde vor Schluss sorgte er dann selbst nach einer Ecke mit einem Schuss ins lange Eck für die Entscheidung. Der Ägypter ist damit der erste Spieler in der Geschichte der Premier League, der in fünf Spielzeiten in Folge beim Liga-Auftakt getroffen hat.

Neben dem gelungenen Start in seine sechste Saison als Liverpool-Trainer durfte sich Jürgen Klopp über die Comeback von Abwehrchef Virgil van Dijk freuen, der nach seinem Kreuzbandriss im Oktober 2020 erstmals wieder auflaufen konnte.

Chelsea souverän an der Stamford Bridge

Auch Champions-League-Sieger FC Chelsea gab sich zum Auftakt keine Blöße. Die "Blues" siegten an der heimischen Stamford Bridge gegen Crystal Palace mit 3:0. Marcos Alonso (27.) und Christian Pulisic (40.) sorgten mit ihren Treffern schon vor der Pause für klare Verhältnisse, Trevoh Chalobah besorgte nach einer Stunde mit einem Distanzsschuss den Endstand für das Team von Coach Thomas Tuchel.

Brentford schockt Arsenal

Brentfords Sergi Canos (r) erzielt das erste Tor seiner Mannschaft.

Bereits am Freitagabend hatte Aufsteiger FC Brentford einen perfekten Start in seine erste Saison in der englischen Premier League erwischt. Der Neuling bezwang im Auftaktspiel der englischen Fußball-Meisterschaft den FC Arsenal mit 2:0 (1:0). Sergi Canos brachte Brentford in der 22. Minute in Führung und durfte das erste Tor des Clubs im Oberhaus bejubeln. Christian Nörgaard machte in der 73. Minute alles klar.

Für Arsenal und Trainer Mikel Arteta lässt der Fehlstart eine weitere schwere Saison wie im Vorjahr befürchten, als die Londoner nur Achter wurden.

red/sid/dpa | Stand: 15.08.2021, 19:25

Darstellung: