WM-Qualikation - England und Italien ohne Probleme, Spanien patzt

Italienischer Jubel im Spiel gegen Nordirland

WM 2022 in Katar

WM-Qualikation - England und Italien ohne Probleme, Spanien patzt

Italien und England sind souverän in die WM-Qualifikation gestartet. Spanien dagegen ließ zum Auftakt gegen Griechenland überraschend Punkte liegen. Vizeweltmeister Kroatien erwischte einen kompletten Fehlstart.

Gruppe B: Spanien nur 1:1 gegen Griechenland

Spanien kam am Donnerstagabend (25.03.2021) zum Auftakt der WM-Qualifikation in der Gruppe B im heimischen Granada gegen Griechenland nur zu einem 1:1. Den Führungstreffer durch Alvaro Morata (33. Minute) glich Tasos Bakasetas nach dem Seitenwechsel (57.) mit einem verwandelten Elfmeter aus.

Die Spanier mussten damit in der Tabelle den Schweden den Vortritt lassen, die Skandinavier setzten sich mit einem 1:0-Sieg gegen Georgien vorläufig an die Spitze. Viktor Claesson (35.) erzielte den Treffer des Tages in Solna nach Vorlage von Zlatan Ibrahimovic, der fünf Jahre nach seinem Rücktritt aus der Landesauswahl sein Comeback feierte.

Gruppe C: Italien souverän, Schweiz mit Blitzstart

Die Schweiz konnte gleich zu Beginn der Qualifikation ein Ausrufezeichen setzen. Die Schweizer, mit sechs Bundesliga-Spielern in der Startelf, siegten mit 3:1 in Bulgarien.

Mönchengladbachs Breel Embolo (7.), Haris Seferovic (10.) und Steven Zuber (12.) von Eintracht Frankfurt sorgten mit ihren Treffern nach einem fulminanten Start schon früh für klare Verhältnisse in Sofia.

Den Bulgaren gelang durch Kiril Despodow (46.) unmittelbar nach der Pause nur noch der Anschlusstreffer. Die Schweizer übernahmen damit vorerst die Tabellenführung in der Gruppe C vor dem viermaligen Weltmeister Italien, der zum Auftakt einen mühelosen 2:0-Erfolg gegen Nordirland feierte.

Gruppe F: Dänemark siegt zum Auftakt, Österreich gibt Führung aus der Hand

Auch Dänemark erwischte in der Gruppe F einen Auftakt nach Maß gegen Israel. Die Dänen setzten sich in Tel Aviv vor 5.000 Zuschauern dank der Treffer von Martin Braithwaite (13.) und Jonas Wind (67.) durch.

Österrreich verpasste einen möglichen Auftaktsieg in Schottland. Der zuletzt auch beim VfB Stuttgart formstarke Stürmer Sasa Kalajdzic sorgte im Hampden Park in der 55. und 80. Minute zweimal für die österreichische Führung. Doch die Schotten kamen nach Treffern von Grant Hanley (71.) und John McGinn per Fallrückzieher (85.) zurück und retteten ein Unentschieden.

Gruppe H: Auftaktpleite für Kroatien

Vzeweltmeister Kroatien legte einen kompletten Fehlstart in die WM-Qualifikation hin. Die Kroaten verloren in Slowenien mit 0:1, Sandi Lovric (15.) erzielte den Treffer des Abends.

Gruppe I: England in Torlaune gegen San Marino

England hatte beim Auftakt erwartungsgemäß keine Mühe mit San Marino, die "Three Lions" gewannen im Wembley-Stadion mit 5:0 und setzten sich an die Tabellenspitze der Gruppe I. Dabei glänzte Dominic Calvert-Lewin (21., 53.) mit zwei Toren.

Weltfußballer Robert Lewandowski rettete seinem polnischen Team beim 3:3-Unentschieden in Ungarn einen Punkt. Dem Superstar von Bayern München gelang in der 83. Minute der Ausgleich. Zuvor waren die Ungarn, die bei der EM im Sommer auf Deutschland, Titelverteidiger Portugal und Weltmeister Frankreich treffen, durch den Freiburger Roland Sallai (6.), den Mainzer Adam Szalai (53.) und den Leipziger Willi Orban (78.) in Führung gegangen. Herthas Krzysztof Piatek (60.) und Kamil Jozwiak (61.) leiteten die Aufholjagd ein, das letzte Wort hatte - wie so oft - Lewandowski.

Gruppe J: Rumänien gegen Nord-Mazedonien

In der "deutschen" Qualifikationsgruppe J setzte sich Rumänien, kommender Gegner der DFB-Elf, zum Auftakt mit 3:2 gegen Nord-Mazedonien durch. Armenien gewann das dritte Spiel der Gruppe 1:0 in Liechtenstein.

Nach einem spielfreien Tag am Freitag steht am Samstag und am Sonntag bereits der zweite Spieltag der WM-Qualifikation an.

Europa vergibt 13 WM-Startplätze an 55 Teams

Für die WM 2022 sind im UEFA-Gebiet nur 13 Plätze zu vergeben. Die 55 Teilnehmer sind in zehn Fünfer- oder Sechsergruppen gelost worden. Nur die zehn Gruppensieger sind direkt für Katar qualifiziert. Die restlichen drei Teams werden in Playoffs ermittelt.

Spieltermine WM-Qualifikation
RundeTermin
1. Spieltag24./25.03.2021
2. Spieltag27./28.03.2021
3. Spieltag30./31.03.2021
4. Spieltag01./02.09.2021
5. Spieltag04./05.09.2021
6. Spieltag07./08.09.2021
Nations League Halbfinale06./07.10.2021
7. Spieltag08./09.10.2021
Nations League Endspiel10.10.2021
8. Spieltag11./12.10.2021
9. Spieltag11.-13.11.2021
10. Spieltag14.-16.11.2021
Playoff-Halbfinale24./25.03.2022
Playoff-Endspiele28./29.03.2022

red/dpa/sid | Stand: 25.03.2021, 23:00

Darstellung: